Anzeige
 
christina-key-rote-haare

Blockieren bei Facebook


 22. Februar 2016

Support us

 

 

Mantel mit Fake Fur und schwarzes Samtkleid mit goldener Stickerei – Winter Outfit

Zu meinem Look: Ich trage ein wunderschönes, besticktes Samtkleid in schwarz, darüber meine neue Jacke mit Fake Fell (nothing else!) die ganz wunderbar zu der Haarfarbe passt und noch ein paar bequeme Boots. Damit es ein bisschen glamouröser wird, schnallte ich mir noch einen hübschen, braunen Gürtel mit goldenem Verschluss um die Taille. Ach ja, fast vergessen: Dieser schwarze Rucksack passt einfach perfekt zum restlichen Outfit, schlicht und trotzdem voller Eleganz! An dem Tag, als wir diesen Look hier in Berlin geshootet haben, war es einfach verdammt kalt. Deswegen musste diese kuschelige Fake Fell Mütze auf! Die passt von der Farbe her doch wunderbar, nicht wahr? Ich bin wirklich traurig, dass diese zauberhafte Haarfarbe schon wieder fast draußen ist 🙁 Die war so schön! Naja, mal schauen was ich jetzt mache :“) Voraussichtlich back to the roots, Naturhaarfarbe ahoi! 

braune-winterjacke-und-fellmuetze


Fake Instagram Follower

Das Wochenende ist in greifbarer Nähe doch davor gibt es eine kleine Auskotz Party von mir.

Viele von euch sind bestimmt auch noch auf anderen Social Media Kanälen vertreten, wie Instagram zum Beispiel. Was mir dort in letzter Zeit vermehrt auffällt, sind vermeintliche Follower, die dich für ein paar Stunden oder (wenn es hochkommt) ein, zwei Tage folgen und dir dann wieder entfolgen. So nach dem Motto: „Schau her, hier bin ich! – Ich interessiere mich für dich, jedoch nur für eine kurze Zeit!“. Klar, Ziel für solche Accounts ist es wahrscheinlich möglichst viele „Zurück“-Follower zu ergattern, aber dabei selbst nur wenigen zu folgen. Meine Frage: Warum macht man sowas unnötiges? Was für ein Aufwand das ja schon alleine ist. An sich eine total peinliche und nervige Sache, findet ihr nicht? Ironischerweise geben total viele Blogger ernsthaft den Tipp, es wie beschrieben zu machen, um möglichst viele Follower zu haben. Ach wie lächerlich, ich mach da nicht mit! Dann habe ich lieber weniger Leute, die sich ganz „echt“ für mein Tun interessieren, wie sowas.

weisses-fake-fur

 

Brauner Mantel


Streetstyle Berlin
 

 

Warum ich öfter diverse Hater auf FB blockiere

Die endlos lange Geschichte mit den Hatern! Ich frage mich immer noch, warum manche Leute einfach nichts besseres zu tun haben, als andere schlecht zu machen?! Immer diese üblen Kommentare und Nachrichten, die man heutzutage andauernd bekommt – ist das nicht voll 90er?

Vor allem in diversen Facebook Gruppen fällt mir das immer wieder auf: Ich poste ein Foto und Person x (die selbst keine guten Fotos in ihrem Profil nachweisen kann!) zieht mein Foto in den Dreck! Nicht selten wirken solche Profile auf mich einfach voller Unzufriedenheit und Missgunst. Ja, man kann auch mal echt was scheiße finden, sag ich ja gar nichts dagegen, aber wenn Leute dann immer nur kommentieren, wenn sie etwas zu bemängeln haben, regt das schon echt auf! Es kann ja auch sein, dass jemand wirklich etwas Konstruktives auszusetzen hat, das ist ja total okay und manchmal auch hilfreich. Jedoch muss man doch nicht alles schlecht machen, was einem nicht gefällt oder? Wenn ich jeden einzelnen Beitrag (den ich jetzt nicht so top finde) mit Hass- und Schmutzkommentaren bombadieren würde, wäre ich endlos dran! Und denken diese hässlichen (vom Charakter) Leute eigentlich ernsthaft, dass sie selbst besser werden, wenn sie andere klein machen?

 


 

Neulich habe ich in FB z.B auch meine Color Lookups promotet, die kostenlos (!) und ich finde echt sehr cool sind! In zig Gruppen wurde sich wieder über meine „ach so schlimme Werbung“ das Maul zerrisen und aus sehr vielen Gruppen bin ich danach doch tatsächlich geflogen. Ich kann verstehen, dass es manche nervt, ständig CHRISTINA KEY zu lesen aber ganz ehrlich Leute? Wenn ihr nichts mehr von mir sehen wollt dann tut mir bitte den Gefallen und blockiert mich einfach! Ich reiße mir ständig den Arsch auf, biete coole Sachen wie die Farblooks einfach FOR FREE (!!!) an und möchte Euch was Gutes tun! Klar, auf diesem Blog ist auch Werbung aber was die einbringt ist ein Witz im Vergleich dazu, was solche professionellen Farblooks etc. eingentlich wert sind. Das muss einfach auch mal gesagt werden! Ich möchte mich bzw. diesen Blog jetzt wirklich nicht geil hinstellen aber come on, wie viele (Fotografie) Blogs gibt es wirklich, die ständig geniale Ideen wie die LOW BUDGET Foto Tipps oder andere Gratis Downloads wie das Blog Theme anbieten?! Eben. Den Leuten, die das ganze hier unterstützen, möchte ich weiterhin kostenlose Downloads, interessante Artikel, in naher Zukunft sogar kostenlose Workshops etc. anbieten und sie nicht bestrafen, nur weil ein paar Leute meinen zu müssen, diese ganze Arbeit völlig in den Dreck zu ziehen. Glaubt mir, ich weiß wie es ist, nicht immer so viel Geld zu haben um sich einfach alles ganz locker flockig leisten zu können. Für meine erste Kamera z.B habe ich 1,5 Jahre (!) bei Wind & Wetter Zeitungen ausgetragen und auf meinen Führerschein verzichtet, denn ich wusste schon früh, dass die Fotografie eine Art „Berufung“ für mich ist. Für jemanden der mit dem Fotografieren besser werden möchte aber leider nicht das Kleingeld hat, sämtliche kostenpflichtigen Workshops, Tutorials oder ähnliches zu bezahlen, ist dieser Blog vl. wirklich hilfreich. Deshalb bitte Hater, calm down and create something own!

Ich meine, ist es nicht toll, dass ich bereit bin, so viel fur Umme herzugeben? Nein, ich will nicht die nächste Mutter Theresa werden, keine Angst. Ich mache das so gerne & Euer Feedback/Kommentare/Support ist Gold wert und meine „Bezahlung“. Ich möchte mit diesem Blog, dem ganzen dahinter & drumherum die Welt ein klitzekleines bisschen besser machen, auch wenn das super kitschig klingen mag. 

Jedenfalls kenne ich einfach keine Gnade mehr und blockiere solche Leute die nur rumhaten können immer. Das ist für mich die beste Methode, denn ich finde solche teils unverschämten Kommentare machen immer ganz viel negative Energie auf und können einem echt einen Tag versauen – ja auch ich muss mich nach solchen beschämenden Hatern Attacken fragen, ob das wirklich richtig ist, was ich hier mit dem ganzen Blog etc. mache. Ich reiß mich dann immer kurz zusammen, atme tief ein und drücke einfach auf „blockieren“. Schließlich LIEBE ich was ich tue! Also möchte ich mich nicht von Nichtsgönnern und unzufriedenen Freaks runter ziehen lassen! Vor allem muss man mal an die ganzen Zornfalten denken, die durch solche Leute in meinem Gesicht entstehen! Nein, bei mir heißt es dieses Jahr: „aus dem Weg, ich bin auf der Überholspur!“ :“D

Und außerdem, wer halt einmal von mir blockiert wird, bekommt es gar nicht mit, wenn ich mal wieder irgend etwas gratis anbiete oder Tipps gebe, ist doch doof oder? 😉 

Auf Werwillderkann habe ich ein sehr interessantes Statement von the one and only Calvin Hollywood  (mega der sympathische & vor allem inspirierende Kerl!) zu diesem Thema gefunden. Ich unterschreibe seine Meinung zu 100% – Er hat einfach SOO recht damit, was er sagt. An dieser Stelle danke an den Leser namens „Pempar“ für die Verlinkung. 

Mit dem World Wide Web kannst Du so viel positives oder negatives
vollbringen, wofür entscheidest Du Dich???

 


Rote Haare Frau
Leute auf Facebook blockieren

Fashion Look Berlin

Christina Key
Schwarzes Samtkleid

Mantel mit Fake Fur


Bloggerin Christina Key

Wie gefällt euch dieser Look? 🙂 XX, CHRISTINA KEY



Wussteset Du schon, dass noch andere spannende Artikel
auf Dich warten?

 

 

 

Kennst du schon?

Kennst du schon?

Kennst du schon?

Werbung
Werbung
Werbung

92 Kommentare

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Felder mit * sind Pflichtfelfer


  • Den ersten Punkt den Du ansprichst, habe ich auch schon erlebt und mich gefragt was da los ist. Allein der Aufwand wäre es mir nicht wert Jemanden zu folgen um ihn dann einen Tag später wieder zu entfolgen…
    Und auch Punkt zwei geht mir auf die Nerven. Vor allem auf Facebook darf man fast nichts mehr posten, ohne dass ein Klugscheißer daher kommt und meint alles in den Dreck ziehen zu müssen. Man kann Kritik auch konstruktiv und nett anbringen, ohne dabei den Tag des anderen zu versauen. Aber lass Dich davon nicht unterkriegen. Ich lese Deinen Blog total gerne und finde Deine Fotos immer toll.
    Und diese Haarfarbe ist ein Traum 🙂 Genauso das Outfit (bis auf die Mütze^^, die ist überhaupt nicht mein Fall). Wo hast Du nur dieses tolle Kleid gefunden?

    Liebe Grüße
    Stephie

  • Hach, ich liebe dich für deine offenen Worte und du sprichst mir wieder einmal aus der Seele: Gerade das mit den Kurzzeit-Followern ist mir auch schon aufgefallen und ich finde es genauso bescheuert wie du…

    Deine Fotos sind mal wieder klasse und ich liebe den Kupferton auch – überlege schon seit einem Jahr, mir die Haare auch mal in diesem Ton färben zu lassen, war aber bisher nie mutig genug. 😉

    Liebst ♥
    Kati
    http://www.kationette.com

  • Punkt 1 ist krass. o.o Bin hauptsächlich in Facebook, da gibt es sowas zum Glück nicht da man da ja eh nicht sieht wer eine Seite geliket hat. c: Und hier ist mir das auch noch nicht aufgefallen.

    Und die Fotos sind echt schön, ich liebe diese Haarfarbe, die hat sowas warmes c:

    http://luna-dlight.blogspot.de/

  • Ich finde deine Bilder immer total schön. Dein Fotostil gefällt mir einfach. Ich finde das mit den Hatern auch immer blöde. Ich frage mich immer, ob die Leute nichts anderes zu tun haben als unzufrieden zu sein und andere schelcht zu machen. Das ist doch sowas von kindisch. Konstruktive Kritik anmerken ist ok, daraus lernt man ja noch. Aber ansonsten finde ich, sollte man viel mehr Augenmerk auf die positiven Dinge legen 🙂
    Liebe Grüsse,
    Svenja / strasskind.com

  • Was für ein schöner Look! Ich finde die Mütze ziemlich interessant. Würde ich wahrscheinlich auch tragen:3 (solange es kein Echtpelz ist)

    Nun zu deiner Auskotzparty: Mit Haterkommentaren haben (Gott sei Dank) nicht so viel zu tun, aber diese komischen kleinen Follower, die einem nur gaaaaaanz kurz folgen, die kenne ich! Leider zu gut:D

    Liebst, Seline
    http://www.selscloset.blogspot.de

  • Super schöne Fotos.
    Sofort ist mir deine Haarfarbe aufgefallen, die ich einfach super schön finde und es steht dir sehr gut und harmoniert mit den Mantel gut.
    Ein insgesamter schöner Look für die windige und kalte Tage .

    InLove,
    Ayat von www,Flashyurface.blogspot.de

  • Liebe Christina, ich habe auch soeben einen Blogpost zu deinem Punkt 1 veröffentlicht. Ich verstehe das auch ganz und gar nicht und mich ärgert das auch sehr! Die Sache mit den Hatern ist noch schlimmer natürlich! Diese Personen müssen sehr unglücklich sein in ihrem Leben, anders kann ich es mir nicht erklären! Lass so etwas nicht zu nah an dich herankommen, falls dies irgendwie möglich ist. Ganz liebe Grüße Ivi

    http://www.naomella.com

  • Hallo Christina, ein toller Mantel. Ich mag diese Farbe, da sie auch gut zu meinen Haaren passt. Tja, die Sache mit den netten Leuten im Social Media. Ich persönlich finde die permanente Anbaggerei noch schlimmer, aber das follow/unfollow kann ich auch nicht wirklich nachvollziehen. Aber es ist sicher cool, deutlich mehr Follower zu haben als Leute, denen frau selbst folgt. Mit Hassbotschaften habe ich bisher noch keine Probleme und ich hoffe, dass dies so bleibt. Im der ü40 Blogger Community herrscht meist ein sehr entspannter Ton. Nur gelegentlich kommt der Neid durch.
    Liebe Grüße
    Andrea

  • Ich liebe deinen Rucksack, tolles Stück! Das mit den Instagram-Followern ist mir auch schon aufgefallen…habe ich ganz häufig und jedes Mal frage ich mich aufs Neue was der Mist soll, es ist so albern!
    Liebe Grüße ♡ Kristina
    TheKontemporary

  • Hallo Christina, ein toller Mantel. Ich mag diese Farbe, da sie auch gut zu meinen Haaren passt. Tja, die Sache mit den netten Leuten im Social Media. Ich persönlich finde die permanente Anbaggerei noch schlimmer, aber das follow/unfollow kann ich auch nicht wirklich nachvollziehen. Aber es ist sicher cool, deutlich mehr Follower zu haben als Leute, denen frau selbst folgt. Mit Hassbotschaften habe ich bisher noch keine Probleme und ich hoffe, dass dies so bleibt. Im der ü40 Blogger Community herrscht meist ein sehr entspannter Ton. Nur gelegentlich kommt der Neid durch.
    Es wäre nett, wenn du diesen Kommentar gegen meinen letzten Kommentar austauschst-mit Brille wäre das wahrscheinlich nicht passiert
    Liebe Grüße
    Andrea

  • Ja, das mit den Instagram „Followern“ kenne ich nur zu gut. Ich verstehe den Sinn dahinter auch einfach nicht… Dafür wäre mir meine Zeit viel zu schade 😀

    Und lass dich nicht einschüchtern von unnötigen Leuten, die meinen Ihre (wohlmögliche) Selbstunzufriedenheit an anderen Leuten im Internet auslassen 🙂

    Zu deinem Look:
    Ich finde du siehst mal wieder fabelhaft aus 🙂
    Dein Mantel harmoniert so toll mit deinen Haaren und ich liebe die Verzierungen deines Oberteils

  • Liebe Christina!

    ich finde es wirklich super, dass du dich von diesen Oberflächlichen Bloggern distanzierst. Ich mag auch deine authentische Art und kann dir nur zustimmen, dass diese lästigen Kommentare, die nur negative Energie verbreiten einfach ignoriert werden sollten. Denn schließlich müssen wir als Bloggercommunity zusammen halten und wenn überhaupt konstruktive Kritik teilen. Bitte mach weiter so wie du bist und lass dir deine positive Energie nicht wegnehmen.

    Liebe Grüße,

    Nilly

  • Wow der Mantel steht dir wahnsinnig gut sehr schöner Look! Ja das stimmt mit den Followern das habe ich auch schon gemerkt und es ist mir egal das ich im Moment nur 200 Follower hab stört mich auch nicht schließlich blogge ich noch nicht so lange. Wem meine Beiträge/ Fotos gefallen kann folgen aber der Rest der heute folgt und morgen nicht kann mich mal. Dieses ich folge dir nur wenn Du mir folgst geht mir total auf die Nerven. Danke für dein sehr interessanten Beitrag Liebe Grüße Ida von http://www.naturalbarbie.de/

  • Krone richten und weitermachen 🙂
    Folge gern deinen Blog und finde deinen Modestil sehr ansprechend.
    Bin immer wieder überrascht, was man doch alles an Klamotten kombinieren kann.

  • Hach ja, merke gerade, dass wir beide den selben Gedanken hatten und das erste beschriebene Phänomen nicht nur mich nervt! Naja aber wichtiger ist zu sagen, dass ich diese Haarfarbe und die Kombination mit dem Outfit perfekt finde. Lieben Gruß, xo Vika

  • When you have haters it means your on top girl! Continue with your craft and let them keep hating. Love the photography and the camel tones

  • Thanks a lot, my dear 😀
    I’m just in love with your outfit and really need this bag in my life 😀

    NEW REVIEW POST | Novex: Brazilian Keratin – Ultra-deep Treatment.
    Instagram ∫ Facebook Oficial Page ∫ Miguel Gouveia / Blog Pieces Of Me 😀

  • Bitte mach‘ dir nichts aus Hatern. Ich liebe deine Bilder. Sie sind besonders, wunderschön und beeindruckend. Nicht unterkriegen von sinnlosen Kommentaren.

    • Oh, was für ein wunderschönes Kommentar!
      Vielen lieben Dank Natalie! 🙂 Deine Worte freuen mich wirklich sehr! ♥♥♥

      XX

  • Hi,

    Ich mag deinen look sehr gerne.
    Die Fotos sind toll, und das outfit klasse.

    Ich stimme deinem Text absolut zu und werde genau so verfahren wenn es auf meiner Seite zu solchen ungewünschten Auswüchsen kommt.

    Weiter so.

    Gruß

    Jens

  • Ehrlich gesagt erschreckt mich auch jedes Mal die Art und Weise, wie in den ‚Social Networks‘ aufeinander losgedroschen wird, Oft weit unterhalb der Gürtellinie. Frau bzw. Mann muss es aushalten und die einzige Möglichkeit scheint wohl zu sein, diese Personen zu blockieren und ggfls. zu melden (wenn’s gar zu arg getrieben wird).
    Im Übrigen habe ich Sie (ich wähle diese Anrede, weil ich Sie nicht näher kenne) in der Facebook-Kontaktmaschine entdeckt und Ihre Fotos mit den ausgesprochen geschmackvollen modischen Outfits haben mich sehr angesprochen. Und dies, obwohl ich eigentlich kein Mode-Fan bin.
    Ich empfhele (wenn ich darf): gelassen bleiben. Manche Menschen haben keine Aufmerksamkeit verdient.
    Beste Grüße, Rüdiger

  • may be people dislike you because you are so self involved and ridiculous. 🙂 i mean you are a fashoin blogger.. which basically means you are not pretty or tall enough to be a model, you are not smart enough to be a fashion designer, you are not creative or knowledgable enough to be a fashion photographer. and then you write these ridiculous posts about how people are treating you poorly while you shit on them here. stick to writing about your outfit. you are not a psychologist nor do you have a degree in anything remotely useful. so yes, people dislike you because you are not very likable.

  • Stimmt. Manche Leute sind der Meinung dass sie durch die Social Media Kanäle alles und jeden kritisieren und schlecht machen können. Sinnlose und teils auch total niveaulose Meinungen werden wie nichts rausgehauen ohne nachzudenken. FB find ich da am schlimmsten. Auf Instagram sind zumindest bei meinen Followern noch alle ganz lieb, oder sie entfolgen einfach wenn ihnen was nicht passt. BTW Follower auf Instagram, ich hab auch immer so Leute die kurz folgen und dann wieder weg sind. Das nervt ein bisschen, aber ich kanns verstehen. Jeder will unbedingt und schnell viele Follower haben, denn unter 10k ist ein Instagram Account wohl nicht bedeutend genug. Aber davon lass ich mich nicht abschrecken

  • Das sind wirklich wunderschöne Fotos 🙂 Bei Instagram habe ich momentan auch das nervige Problem, dass mir einige Leute täglich folgen und wieder entfolgen…Wahrscheinlich in der Hoffnung, dass ich so doof bin und zurückfolge 😉 Da hilft nur blockieren oder ignorieren!

    Liebe Grüße
    Ivi von http://www.fashion-ahoi.com

  • Zu den Instagram-Followern: Das ganze kostet die keine Sekunde, jedenfalls nicht im „Tagesbetrieb“.
    Das geht über ein einfaches Computer-Programm und die Schnittstelle die Instagram bsp. Webseitenbetreibern oder App-Entwicklern zur Verfügung stellt.

    Einmal programmiert, läuft das dann völlig automatisch und folgt bsp. 100 Leuten am Tag die dann ein paar Tage später wieder entfolgt werden. die etwas „fortgeschritteneren“ Programme schauen dabei noch, wer einem zurückfolgt und entfoglen diese Person entweder gar nicht oder erst zu einem späteren Zeitpunkt. Gefunden werden die Neu zu verfolgenden meist über die Tags mit denen sie ihre Bilder auszeichnen.
    Angenommen jemand versucht über Instagram seinen selbstgemachten Schmuck zu bewerben, dann sorgt er dafür, dass sein Account Leuten folgt die ein oder mehrere Bilder mit #jewellery #schmuck etc. getagt haben, also solche, bei denen er von einem Grundinteresse für sein Thema ausgehen kann.

  • Wunderschöner Look!
    Die Jacke passt wirklich hervorragend zu dir 🙂

    Und zu deinen beiden Punkten:
    Insbesondere Punkt 1 ist ziemlich nervig. Da freut man sich, dass sich jemand für meine Arbeit interessiert und bums, nach kurzer Zeit ist die Person wieder weg. Aber nun ja, da kann man leider nicht viel machen.
    Scheiß drauf und weiter machen 🙂

    Alles Liebe,
    Janine
    http://www.florafallue.com

  • Liebe Christina, da gebe ich dir wirklich total recht! Es nervt mich richtig mit diesen „Möchtegern-Followern“. Das ist doch wirklich so unnötig. Aber leider kann man ja wenig daran ändern.. Ich hoffe, ganz viele sehen deinen Beitrag 🙂
    Liebe Grüsse, Carmen – http://www.carmitive.com

  • Hallo Christina, auf Instagram achte ich da nicht so drauf, da ist mir dieses Followdingens nicht so wichtig. Genervt hat mich gerade in letzter Zeit Facebook sehr damit, bei 5000 Followern reagieren 20-40 Leute auf meine Beiträge. Und wenn ich dann ganz liebevoll schreibe, folgt mir doch dann einfach privat um einfach still mitzulesen, hauen sie dann alle weniger freundlich raus, warum und was ihnen nicht gefallen hat. Das hätten die Leute dann auch zu einem richtigen Zeitpunkt mit konstruktiver Kritik mitteilen können, als sich dann einfach wegen ihrer schlechten Laune irgendwo auszulassen.

  • Ich finde das Outfit sehr schön und farblich stimmig zusammen gestellt.
    Ich bekomme nicht so viele Kommentare.
    Vermutlich schrecken viele meine langen Posts ab und die Tatsache, dass ich so selten zum Bloggen kommen.
    Solche negativen Kommentare habe ich mal in einem Forum bezüglich meiner Buchrezensionen bekommen.
    Ich beschäftige mich mit dem Inhalt und dem Autor und der Autorin und schreibe halt nicht nur zwei nichtssagende Sätze wie toll das Buch ist mit Sternchen.
    Andere stört auf Ciao.de meine Formatierung.
    Die Kritik in dem Forum war so unverschämt formuliert, dass ich eine Zeit lang eine totale Lese- und Schreibblockade hatte.
    Mittlerweile geht es wieder und ich versuche mir sowas nicht mehr so zu Herzen zu nehmen.
    Liebe Grüße, Aletheia

  • Also 1. du siehst mal wieder super aus und 2. du hast absolut recht. Solche Leute, die lediglich darauf aus sind andere nieder zu machen um sich selbst zu profilieren, sollte man gekonnt ignorieren indem man sie, wie du es machst, blockiert.

    Liebe Grüße
    Rebecca

    • Hallo Lars,

      vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. 🙂
      Ja, manchmal wünscht man sich sogar gleich 100 😀

      Hab noch ein schönes Wochenende. ♥

  • Das mit den Hater Kommentaren ist mir auch verstärkt in letzter Zeit aufgefallen. Zum Glück nicht bei mir, auch wenn ich selbst schon grenzwertige Kommentare habe. Ich finde es schlicht unhöflich sowas zu schreiben und ziemlich beleidigend. Aber scheint ja ein Hobby zu werden. Mir sagt auch vieles nicht zu, aber ich denke mir meinen Teil und klicke weg.

    Liebste Grüße
    Dorina // Adeline und Gustav

  • Also ich kann deine Fotos nur loben und sagen, dass wir uns doch von all diesen gefühlsverkümmerten Menschen nicht die Laune verderben lassen sollten. Es wird immer Neider und einfach deprimierte Menschen geben, die anderen die Butter auf dem Brot nicht gönnen würden. Aber lieber sollten wir uns auf genau diejenigen konzentrieren, die liebe Worte für unsere Arbeit und unseren Mut, uns der Öffentlichkeit zu stellen, haben.

    Mach weiter so!
    xx Feli
    PASSION HEARTS

  • Liebe Christina!

    Ich muss gestehen, dass ich dir bezüglich der Hater-Kommentare und dem zeitweiligen Folgen nur recht geben kann – und das finde ich ziemlich schade. Ich frage mich wirklich, was solche Dinge sollen und wer ernsthaft seine wertvolle Lebenszeit auf solche Aktionen verschwendet. Aber ich blockiere die Leute, die solche Dinge machen, in der Regel nicht (es sei denn, es geht wirklich extrem unter die Gürtellinie – das muss man sich auch nicht bieten lassen), sondern versuche, ab dem Zeitpunkt, an dem es wirklich fies wird, die Leute zu ignorieren. Der Tag ist dann aber meistens trotzdem schon im Eimer – ich frage mich, ob diese Menschen eigentlich wissen oder sich bewusst machen, dass da am anderen Ende der Leitung ebenfalls empfindsame Menschen sitzen, denen solche verletztenden Kommentare nicht egal sind?

    Wie auch immer – danke für diese ehrlichen Worte! 🙂

    Das Outfit ist – muss ich ebenfalls gestehen – leider nicht so mein Fall (auch wenn es sich um Fake Fur handelt – die Ähnlichkeit zum „Original“ ist mir einfach zu groß), aber der Text dafür umso mehr.

    Liebe Grüße
    Jenni

    • Hallo Silvia,

      vielen lieben Dank Dir! 🙂
      Dieser Gürtel war mal an einem Kleid von H&M dran.
      Ich denke, dass man ähnliche bei Asos findet. 🙂

      LG

  • word!
    und nicht unterkriegen lassen – aber ich versteh komplett, sowas macht keine gute laune…
    wünsch dir alles gue & liebe!

  • Hey Christina…lach…muss mich anstrengen nicht Christian zu schreiben…das ist mein Vorname!
    Einfach ein klasse Blog der lesenswert und interessant ist! Besonders bei den Facebookhatern sprichst du mir aus der seele!
    Mein style soll und muss nicht jedem gefallen…aber wie du sagst–BALL FLACHALTEN-besonders die Handyknipser von denen man in diversen Fotogruppen keinerlei Bilder sieht!. Ich meine…wenn mir die Auslage im Schaufenster des Bäckers nicht gefällt schreib ich ja auch nicht mit Edding an die Scheibe: „das sieht ja scheisse aus“ sondern ich geh VIELLEICHT zu ihm rein und sag ihm unter 4 Augen was er meiner Meinung nach besser machen könnte!
    Klasse!!! Mach weiter so!
    glg
    Christian

  • Danke für den Artikel, spricht mir aus dem Herzen…

    Ich habe mich aus diesem Grund mittlerweile aus fast allen Gruppen auf Facebook rausgeklinkt. Vor allem ist mir aufgefallen, dass es durch die Logarithmen von FB dazu kommt, dass manchmal ein richtiger Mob losrennt.
    Ist mir persönlich echt zu doof. Auffallend ist aber, dass es hauptsächlich in den Massengruppen ist. Die kleineren sind besser…

    Hater blocke ich ganz schnell. Auch ohne lange Diskussion… weg mit diesem negativ Schrott…

    Mit Instagram muss man halt umgehen, da die Leute nur hoffen, dass man zurückfolgt damit sie Ihre Accounts schnell hoch bekommen. Auch Quatsch aber ich habe angefangen mich nicht mehr allzu sehr um Zahlen zu kümmern. Entweder mag jemand meine Bilder oder nicht….

  • Hey Christina, eins vorweg: Ich finde Deinen Blog mega Klasse! Immer wieder stosse ich auf Deine inhaltsreichen Artikel und kann Deine Meinung und Statements – so wie hier- nur unterstreichen. Ich blogge auch seit 7 Jahren, 2 Jahre davon for nothing & auch ich habe 1 1/2 Jahre Zeitungen ausgetragen – vor allem im Schnee richtig hart für meine Wünsche und Träume! Entweder ist man Figther und tut/ schreibt, dass man in den Köpfen bleibt ( hey das reimt sich 🙂 ) mit einer Botschaft für ein besseres Miteinander etc. – oder halt so ein erbärmlicher, neidischer, oft Nichtskönner- Hater auf Facebook 🙂 Lass Dich nicht von den paar Schäflein von Deinem Schreib- Weg und Deinen Intentionen abbringen. Tu ich auch nicht! Und vor allem: Sei stolz auf Dein Werk hier! Das kannst Du nämlich wirklich! Power weiter so! Hoffe ich lese bald mal nen starken Artikel von Dir im Bloggerherz 🙂 Herzliche Bloggerherz- Grüße jedenfalls von mir, Christian Gera / Gründer/Blogger vom Freizeitcafe & Bloggerherz. Dir einen starken Mittwoch! Wir lesen uns.