Anzeige
 
img09

Photo Stories

 

Entdecken!
img09

Tipps

 

Entdecken!
img09

Fashion

 

Entdecken!

img09

Rezepte

 

Entdecken!
img09

Lifestyle

 

Entdecken!
img09

Beauty

 

Entdecken!

High Waist Jeans


 6. Juni 2016

Support me


Schön, dass Du hier bist ♥

Mein Name ist Christina Key und ich gebe Dir auf meinem Blog wertvolle Tipps zu den Themen Fotografie und Bloggen. Außerdem zeige ich Dir meine Outfits, die alles andere als langweilig sind, präsentiere köstliche Rezepte und berichte über Beauty und Lifestyle Themen. In meinen Photo Stories kannst Du sehen was dabei rauskommt, wenn ich hinter der Kamera stehe und einer meiner größten Leidenschaften nachgehe: Der Fotografie.
xoxo Christina Key Erfahre mehr über mich


Portrait, Christina Key

Als Person in der Öffentlichkeit bist du automatisch ein Vorbild – Ob du willst oder nicht

 

In letzter Zeit bekomme ich immer wieder Emails, mit sehr persönlichen Inhalten. Mal wird gefragt, was ich zu einem speziellen Thema denke oder was für mich die Must Haves für den Sommer sind. Ein anderes mal fragt man micht, ob ich der Meinung bin, dass zu Mädchen X ein Rock passt. Ich fühle mich manchmal ein bisschen überfordert und gleichzeitig ist es ein wirklich tolles Gefühl, wenn fremde Menschen dir auf eine Art und Weise vertrauen und an deiner Meinung interessiert sind. Da ich in einer großen Familie aufgewachsen bin, hatten meine älteren Geschwister auch immer eine Vorbildfunktion für mich. Man wird sich oft automatisch ähnlich und auch die Sprache gleicht sich mit der Zeit an. Du wirst bestimmt auch schon festgestellt haben, dass du nach einer Zeit mit Person X plötzlich oft die gleichen Wörter benutzt. An sich ist das gar keine schlechte Sache, oft entwickelt man sich dadurch weiter und lernt dazu. Doch leider gibt es heutzutage auch Blogger, die davon reden, dass sie es selbst am schönsten finden, wenn eine Frau keine Rundungen hat. Manche Blogger sehen Size 0 Blogger sogar oft als Vorbild und vermitteln ihren Lesern widerrum dieses Ideal der Schönheit. Auf das Thema „Körperformen“ möchte ich an dieser Stelle gar nicht näher eingehen, denn ihr wisst (spätestens) seit DIESEM Bericht was ich von fragwürdigen Schönheitsidealen denke. Die Frage die sich mit jedoch stellt ist folgende:

 

Was mache ich daraus, dass andere mich als Vorbild sehen? 

 

Ich bin einfach ich und sage auf gar keinen Fall, dass meine Gedanken und meine Ideale „die Richtigen“ sind. In der Vielfältigkeit der unterschiedlichen Formen, Gedanken und Sichtweisen gibt es kein richtig. Es gibt nicht nur schwarz und weiß, es gibt dazwischen eine Vielzahl an Grautönen. Die Fotografen wissen bestimmt was ich meine. :“) Nun, als Person in der Öffentlichkeit hast du immer eine Vorbildfunktion, ob du möchtest oder nicht. Man muss sich dessen bewusst sein denn vor allem die jüngeren Leser und Verfolger deines Tuns sind sehr leicht beeinflussbar. Wir kennen das wohl alle aus unserer Teenie Zeit. Jeder hatte ein Idol, eine Person zu der man aufgeschaut hat und die uns davon träumen ließ, auch so zu sein wie sie. In meinem Fall waren das Christina Aguilera und Avril Lavigne. Die beiden waren und sind immer noch wunderschön, schlagfertig und unglaublich starke Frauen. Und ich liebe beide Stimmfarben; gefühlvoll, berührend und einfach besonders. Heute habe ich immer noch Leute zu denen ich aufschaue. Masha zum Beispiel ist für mich die perfekte Bloggerin, denn sie liefert mit ihren Outfits nicht nur Inspiration, sondern spricht auch ernste Themen an, wie zuletzt den Skandal um Gina Lisa. Solche Menschen braucht die Bloggerszene und vor allem die Welt! Leute, die ihre Bekanntheit dafür einsetzen um die Welt wach zu rütteln, zum Nachdenken anregen und ein kleines bisschen besser zu machen. Als Person in der Öffentlichkeit darf man nicht vergessen, dass die eigene Meinung und Sichtweise sehr ausschlaggebend für viele Leser sind. Wie viel Einfluss man als solche eine Person hat sehen wir zuletzt an den ständig präsenten Lip Kits von Kylie Jenner. Die Leute sehen sie als eine Art Vorbild, lassen sich von ihr beeinflussen und eben auch dazu animieren ihre Produkte zu kaufen. Würde sie den Trend setzen nur noch mit Jutebeutel shoppen zu gehen, würden wieder all ihre Anhimmler es nachmachen und die Welt wäre wieder ein Stückchen besser, denn Plastiktüten wären plötzlich total out. Die Kraft, die jeder einzelne „Vip“ hat ist enorm. Meiner Meinung nach sollte jede Person in der Öffentlichkeit sich dafür einsetzen, dass die Welt ein bisschen besser wird, so kitschig und abgedroschen das klingen mag.

 

Wer meinen Blog schon etwas länger liest weiß vermutlich, dass in mir eine kleine Öko-Tante steckt, die lieber Kaffeepulver als Peeling benutzt wie Plastikkugeln. Ich appelierte bereits dazu, dass es okay ist nicht – dem von der Geselschaft vorgegebenen Schönheitsideal = Kinderkörper – zu entsprechen und fordere stets dazu auf einfach man selbst zu sein. Auch ist es mir wichtig dass die Leute wissen, dass es viel wichtigeres gibt als Kleidung und Konsum. Charakter, Motivation und Gesundheit kann niemand mit Geld kaufen, man muss daran arbeiten! An manche meine Bloggerkollegen möchte ich noch darauf hinweisen, dass es meiner Meinung nach nicht sehr cool ist, wenn ihr dazu auffordert besonders dünn zu sein oder sich einfach einen reichen Mann zu angeln um erfolgreich zu werden. Klar, jedem das seine aber ich spreche mich hier klar gegen diese zwei Empfehlungen aus, denn auf Dauer stürtzt man sich so in sein Unglück und das will niemand. 

 

Schlangen, Leder, Optik, Stiefel, Outfit, Sexy

Jeans, Hose, Lederjacke

 

Du bist eine Frau – Stehe zu deinen Rundungen! 

Bei diesem Outfit ist für mich die High Waist Jeans ganz klar im Vordergrund. Sie sticht nicht nur wegen ihrem hellen Jeanston hervor, sondern auch mit den verspielten Details an den vorderen Hosentaschen. Durch ihren stretchigen Stoff unterstreicht sie die eigene Körperform toll und zaubert eine wunderschöne Silhoutte. Die braune Bluse – die eigentlich ein Kleid ist – passt in diesem Fall perfekt zu der rockigen Lederweste. Die zarten Spitzendetails der Bluse bilden mit der eher derben, schwarzen Weste einen coolen Kontrast. Ich habe mich bei diesem Outfit für schicke Boots in Schlangenleder Optik entschieden, die zwar wunderschön aber absolut untragbar sind. Als ich mir die hübschen Treter bestellt habe, wusste ich noch nicht wie krass unbequem Schuhe sein können. Als wir diese Fotos in Hamburg gemacht haben war die Location zwar nur knapp 50 Meter vom Hotel entfernt, jedoch konnte ich nach dem Shooting kaum laufen, denn diese Schuhe sind der Teufel jeden Fußes. Aber wie sagt man so schön, that’s fashion! :“) Jedenfalls bin ich offen und ehrlich und erzähle euch hier, dass ich die Schuhe auf gar keinen Fall im Alltag tragen kann, denn wie schon gesagt sind sie einfach zu unbequem. Wusste ich aber auch erst nach dem Shooting, sonst hätte ich einfach andere gewählt. 

Cooles, Leder, Jacken, Outfit, Blonde, Haare

Braune Bluse mit hellblauer Jeans, High-Waist

Details Outfit Für Frühling Sommer

 

Was sagt ihr zum Thema Vorbildfunktion? Und wie gefällt euch mein heutiger Look? 🙂 XX, Christina Key ♥

Werbung
Werbung
Werbung

42 Kommentare

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Felder mit * sind Pflichtfelfer


  • Ein sehr schönes Kompliment für dich, wenn andere Wert auf deine Meinung legen. Wie schön, dass du dich nicht nur geschmeichelt zurücklehnst sondern das du dir der Verantwortung bewusst bist. Das gefällt mir gut 🙂
    In der Bloggerwelt, in der ich mich bewege, ist es immer wieder ein Thema, wie wichtig Inividualität hinsichtlich es Körpers bzw. des Aussehens ist. Und diese Einigartigkeit und auch die Weiblichkeit ist den meisten Frauen, mit denen ich im Netz im Kontakt stehe, wichtig. Weibliche Rundungen sind schön, wer will schon aussehen wie 12, wenn er älter als 15 ist. Gut, dass du so etwas zum Thema machst, weil ein falsches Bild gerade für junge Mädchen ganz schwierig ist. Zumal sich da ja auch sehr gezielt mittels Bildbearbeitung nachhelfen läßt (das weißt du wahrscheinlich besser als ich). Und du erreichst mit deinem Blog sicher mehr junge Frauen aus ich.
    Und ehe ich es vergesse: wunderschöne Bilder von einer sehr hübschen Frau zeigst du uns heute wieder.
    Liebe Grüße
    Andrea

  • Toller Post! Ich stimme dir absolut zu, dass man sich der Vorbildfunktion, die nun eben mit einer gewissen Zahl von Lesern einhergeht, bewusst sein sollte und diese auch genutzt werden, um wichtige Themen anzusprechen. Lustig, dass du Masha ansprichst; sie ist auch in meinen Augen eine der besten (wenn nicht die beste) Bloggerin.
    (Der Look ist übrigens auch sehr klasse; nur so am Rande. :D)
    Liebe Grüße
    S.
    http://www.cappuccinocouture.blogspot.de/

  • Ich finde dein Outfit sehr schön 🙂 Es steht dir fabelhaft und wie du schon sagtest – es zaubert eine schöne Silhouette! Übrigens finde ich Masha auch richtig inspirierend, sie macht einen klasse Job!

    Allerliebsten Gruß
    Linh von in high fashion laune

  • Liebe Christina, ich finde es toll und wichtig, wenn Blogger ihre Vorbildfunktion wahrnehmen. Denn ich sehe es genauso wie du, dass Menschen, die in der Öffentlichkeit stehen, wie groß oder klein dir auch sein mag, sich dafür entscheiden können, mit ihrer Meinung die Welt ein kleines bißchen besser zu machen. Je mehr positive und bestärkende Vorbilder es gibt, umso mehr Nachahmer werden sich finden. Deshalb habe ich auch die Wohnrubrik meines Blogs nach einem Jahr komplett auf nachhaltiges Interior Design umgestellt und hoffe, meine Leser damit inspirieren zu können. Liebe Grüße, Kea

  • Dein Blog wird immer peinlicher. Die Outfits sind teilweise echt ziemlich schlimm. Das hat dann auch nichts mehr mit Geschmackssache zu tun. Und die Texte dazu sind regelmäßig über Themen, die man schon vor 5 Jahren mindestens zehn mal durchgekaut hat. Du wolltest raus aus Freiburg, weil dir die Menschen zu engstirnig und zu „bäurisch“ angezogen waren? Leider verkörpern deine Outfits ziemlich genau das, was viele Berliner als „bäurisch“ abtun würden. Schuhgeschmack hast du sowieso null und nur weil du was Schickes mit etwas vermeintlich „Derben“ kombinierst, ist es nicht cool. Das muss auch gelernt sein. Das sind jetzt alles nur gut gemeinte Tips. Denk mal drüber nach. Einige Leute in Berlin machen sich schon über dich lustig. LG No.Hara P.s. mit deiner Follower Anzahl solltest du dich wirklich nicht als Vorbild bezeichnen…

    • Dafür, dass du meine Arbeit so schlecht findest, weißt du aber schon ziemlich viel von mir, denkst du nicht? 🙂

      Mein Tipp an dich: Nutze deine Energie um etwas Eigenes auf die Beine zu stellen, sonst gehst du an deiner Negativität noch zu Grunde, das wäre doch schade, nicht wahr?

  • Thanks Tatjana for your kinds words. 🙂
    The jeans is from H&M but the quality is sadly not the best. 🙁

    XX ?

  • Dafür, dass du meine Arbeit so schlecht findest, weißt du aber schon ziemlich viel von mir, denkst du nicht? 🙂

    Mein Tipp an dich: Nutze deine Energie um etwas Eigenes auf die Beine zu stellen, sonst gehst du an deiner Negativität noch zu Grunde, das wäre doch schade, nicht wahr?

    Anyway ganz, ganz liebe Grüße in den Süden! 😉 ???????

  • bloggers as role model??? hahah thats funny. talk about over estimating your worth.

    a doctor is a role model, a fashion designer is a role model. a blogger is a person who cant get a job writing for a magazine. so please, enough with this self important self inflation. bloggers are like ipads, no one really needs them..now and then they come in handy, but if they did not exist, no one would miss them.

  • Sehr tolles Outfit meine Liebe ♥ Ich denke, dass man als Vorbild tatsächlich auch einige Verantwortung hat. Nicht nur Verantwortung, dass man das „Richtige“ trägt oder schreibt, sondern auch, dass man Leser mit Texten nicht verletzt. Ich z.B.. bin die Älteste von 3 Geschwistern und war vor dem Blog schon jemandes Vorbild. Deswegen habe ich immer versucht das Rictige zu tun und das kann mitunter schon anstrengend sein 🙂 Aber es lohnt sich allemal!
    Liebst, Melina
    http://www.melinaalt.de

  • Liebe Christina, erstmals bist du eine wunderschöne Frau und zweitens finde ich, dass es schön ist, dass du zeigst was du hast und das gefällt mir richtig gut. Erst heute Vormittag habe ich mir auch eine High Waist Hose gekauft und ich liebe sie:-) alles Liebe und mach weiter so!!!
    Isabel von http://www.isabelsbackblog.com

  • Ich denke, zu diesem tollen, ungemein geschmackvollen und zugleich coolen und lässigen Look lassen sich auch schöne Schuhe finden, in denen Frau angenehm laufen kann.

  • Ein Thema was zum Nachdenken anregt, verbunden mit einem tollen Look, der dir super steht. Das erste Bild mag ich besonders gerne und habe es schon auf Facebook und Instagram gerne angesehen und geliked.

  • Hey Christina
    bin ich froh auf deinen Blog gestoßen zu sein, du bist mir direkt so sympathisch. Stimme dir in allen Punkten zu: Wozu gibt es uns Blogger denn? Ich sehe das so, dass wir eben als Kontrast zu den ganzen Models und Celebrities stehen sollen, die spindeldürr und unauthentisch sind. Wir sollen zeigen, dass wir tausend Schwächen aber noch mehr Stärken haben, genau wie unsere Leser und mal etwas von unserer Verletzlichkeit durchscheinen lassen. Nichts mit perfektem Image. Vor allem weil das Bloggen ja generell zunächst ein Ein-Frau-Projekt ist müssen wir doch Selbtständigkeit und -Verwirklichung promoten.

    Dein Make Up ist übrigens der Wahnsinn auf den Bildern!!!

    xx Ana
    http://www.disasterdiary.de

  • Auf diesen Look ich komme immer wieder zurück, wenn ich in Deinem Blog bin.
    Er betont auf angenehmste Weise Deine Weiblichkeit, ist sexy, cool und lässig zugleich und die Farbkombination ist eine Wohltat für die Augen! Schade, dass die Schlangenleder-Boots so unbequem sind. Sie sind das Tüpfelchen auf dem Wow!

×

Werde Teil dieser Comunity!   

Melde dich zu unserem Newsletter an damit du keine Beiträge mehr verpasst und exklusiv alle News und Aktionen vor allen anderen bekommst.