Werbung

Ananas vermehren

30. Mai 2018

Ananas vermehren

Nachdem ich dieses Jahr schon die Artikel Monstera vermehren und Basilikum vermehren online gestellt habe, kommt heute noch die Ananas dazu. Pflanzen zu pflegen und zu hegen ist neben der Fotografie, der Mode, DIY Ideen und dem Kochen eine meiner weiteren Leidenschaften. Früher dachte ich immer, dass das – vor allem in meinem Alter – etwas seltsam ist. Der Mix meiner unterschiedlichen Interessen aus Fotografie, Mode und Pflanzen kam mir seltsam vor, sodass ich bis vor kurzem nie darüber gebloggt habe.


Heutzutage habe ich aber die Stärke und den Mut einfach über das zu schreiben, was mir gefällt und was mich inspiriert. Deshalb zeige ich euch heute wie ihr Ananas vermehren könnt. Man denkt, dass es total schwierig ist, solch einen Exoten Zuhause zu vermehren. Doch mit ein paar Know Hows klappt das Vermehren der Ananas super leicht! Meine Tipps und Tricks zu diesem Thema möchte ich euch heute vorstellen. Ananas vermehren ist nämlich kinderleicht!

Ananas vermehren Tipps

Eine Ananas aus dem Supermarkt oder vom Wochenmarkt lässt sich leicht vermehren. So kann erst ihr Fruchtfleisch genießen und sich dann immer wieder an dem Ableger erfreuen.


Was Du benötigst um eine Ananas zu vermehren:

  • 1 Ananas
  • Glas mit Wasser
  • Scharfes, sauberes Messer
  • Schneidunterlage

 Ananas vermehren – Mit diesen Tipps gelingt auch Dir ein Ableger:

  • Achte beim Kauf Deiner Ananas darauf, dass die Blätter schön grün sind und nicht zu viele braune Stellen an ihnen vorhanden sind
  • Nach dem exotischen Genuss, schneidest Du mit einem scharfen, sauberen Messer den Blattschopf ab (Siehe nachfolgende Fotos) 

Ananas vermehren Blattschopf entfernen

So sollte Deine Ananas aussehen, wenn Du den Blattschopf abgetrennt und ein paar Blätter entfernt hast

Ananas vermehren Steckling

Damit die Ananas nun Wurzeln bilden kann, sollte sie in ein Glas mit Wasser gestellt werden


  • Nun musst Du das Fruchtfleisch des Blattschopfes entfernen, damit später nichts schimmelt und verfault
  • Entferne anschließend auch ein paar der einzelnen Blätter, damit der Strunk sichtbarer wird und sich an den freigestellten Stellen Wurzeln bilden können
  • Jetzt lässt Du die Schnittstelle für etwa 24 h gut trocknen, damit der Ananas Ableger nicht ganz austrocknet kannst Du die Blätter mit Wasser besprühen
  • Anschließend kannst Du den Ableger in ein Glas mit Wasser stellen, fülle das Wasser jedoch nur so ein, dass die Schnittstelle gerade so im Wasser liegt (siehe nachfolgendes Foto)

Ananas vermehren in Wasser

Nach 7 bis 14 Tagen bildet die Ananas schon Wurzeln


  • Stelle nun das Glas samt Pflanze an einen halb schattigen Platz und achte stets darauf, dass das Wasser die Schnittstelle berührt
  • Nach etwa 1 bis 2 Wochen bilden sich schon einzelne Wurzeln
  • Sobald die Wurzeln ca. 5-7 cm lang sind, kann die Ananas Pflanze in einem Topf mit Erde gepflanzt werden

Ananas vermehren Wurzeln

Ein Ananas Ableger mit reichlich frisch gebildeten Wurzeln

Werbung


Wissenswertes zur Ananas

  • Bis die Ananas Pflanze die erste Blüte zeigt, vergeht mindestens ein Jahr
  • Nach etwa sechs Monaten der Blütezeit, bildet sich schon die Frucht
  • Ananaspflanzen befruchten sich selbst, es bedarf also zur Bestäubung der Pflanze keinen weiteren Partner
  • Sobald sich die gebildete Frucht gelb färbt, kann man sie entfernen, genießen und theoretisch einen neuen Ananas

Ananas vermehren Erde

Sind die Wurzeln etwa 5 bis 7 cm lang, kann der Ananas Ableger in Erde eingepflanzt werden

Ananas vermehren Zuhause

Sieht die Ananas Pflanze nicht super cool aus?


Pinne eine Grafik Deiner Wahl um diese Tipps immer wieder zu finden!

Ananas vermehren

Ananas vermehren Tipps


Habt ihr schon mal eine Ananas vermehrt?

XoXo Christina Key

Werbung


Weitere interessante Artikel:

Basilikum vermehren Tipps Ableger

Monstera vermehren

Foto Locations Finden Tipps

Rügen Ostsee Tipps Urlaub

Fotos alleine machen Fotografie Tipps

Werbung

13 Comments

  • 4 Monaten ago

    Das klingt echt spannend – leider haben wir keinen Garten/Balkon zum probieren – aber vielleicht mach ich das mal (so wie du) im Topf, irgendwie schaut das ja voll witzig aus. Allerdings wäre 1,5 Jahre auf die neue Frucht warten wohl etwas zu lange für mich. Na, ich geb dir bescheid, obs geklappt hat…

  • 4 Monaten ago

    Das ist ja cool! Also, ich hab noch nie drüber nachgedacht, aber echt keine schlechte Idee! Ziemlich kreativ! Und es sieht gar nicht so schwierig aus.
    Wieder was gelernt. Vielen Dank für diesen inspirierenden Beitrag!
    Liebe Grüße
    Julie

  • 4 Monaten ago

    Wow, das ist wirklich mal eine super Idee! Ganz ehrlich: ich bin da noch nie drauf gekommen! Und dann ist es auch noch so viel einfacher als angenommen. Klar, dauert eine ganze Weile dann, aber das kann man ja dann so “im Hintergrund” quasi nebenbei wachsen lassen! Schönen Freitag Dir und LG 🙂

    http://www.confashiontime.com

  • 4 Monaten ago

    Wie genial ist das denn bitteschön? Ich liebe Ananas und werde das auf jeden Fall ausprobieren. Hat Du schon eine geerntet?
    Liebe Grüße Claudia

  • 4 Monaten ago

    Hi,

    Tolle Idee. Das. Muss ich auch mal probieren. Sieht auf jeden fall schon gut aus.

    Liebe Grüße
    Julia

  • 4 Monaten ago

    Ich begeistere mich zwar auch für Pflanzen, aber mir fehlt leider der grüne Daumen. Das hier wirkt aber so idiotensicher, dass ich es mal ausprobieren könnte! Tolle Anleitung 😊

  • 4 Monaten ago

    Ich habe schon oft gesehen, dass man diverse Gemüse- und Obstsorten relativ einfach vermehren kann, habe es aber bisher selbst nur bei einer Avocado versucht 🙂 Was leider nichts geworden war! Aber da ich Ananas sehr sehr mag, würde ich deine Anleitung definitiv mal ausprobieren! Schön wäre, wenn du später mal die weitere Entwicklung zeigst!

    Liebe Grüße
    Jana

  • 4 Monaten ago

    Finde ich eine super Idee… Bin nur sehr ungeduldig und kann dann kaum 1.5 Jahre warten. Aber wirklich schöner Beitrag und super Idee. Liebe Grüße Deine Madeleine

  • 4 Monaten ago

    Was es nicht alles gibt! Ist ja fast schade drum, wenn manich den Strunkich wegwirft, wenn man so ein tolles Experiment starten kann 🙂 Danke für den Tipp!
    Lg Barbara

  • 4 Monaten ago

    Hey Christina,

    eine schöne Anleitung und wieder so tolle Fotos. Ein Freund von mir hat das letztes Jahr mit der Ananas ausporbiert und war erfolgreich. Da ich gerne beim Kochen und im Garten experimentiere, habe ich mich mal an einer Avocado versucht, aber die wollte nicht ganz so gut 🙂

    Steht die Ananas selber dann eigentlich lieber an einem sonnigen Platz oder geht es auch im Schatten? Dekorativ sieht sie ja auf jeden Fall aus, sodass ich mir das auch während des Sommers auf meinem Balkon vorstellen kann. Also auf in einen neuen Versuch 😀

    Besten Gruß
    Henrik von Fernweh-Koch
    Fernweh-Koch bei Pinterest

  • 4 Monaten ago

    Ich habe nicht wirklich einen grünen Daumen. Sollte ich aber mal einen eigenen Garten haben, probiere ich es definitiv mal aus. Ich hätte mir das irgendwie viel länger vorgestellt, bis eine Frucht heran wächst 😀

  • 3 Monaten ago

    Coole und einfache Anleitung 😁
    Ich finde die Idee Blogbeiträge über das Pflegen und Hegen von Pflanzen zu schreiben eine super Sache 👍

  • 3 Monaten ago

    Das sieht ja klasse aus! Bin bislang noch nicht auf die Idee gekommen eine Ananas zu ziehen, habe das bislang immer nur mit Avocado kernen gemacht – das probiere ich doch gleich mal, lieben Dank!

    Viele Grüße
    Isa von lustloszugehen

Schreibe einen Kommentar zu Ting Ting Antworten abbrechen

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme der Speicherung meiner Daten zu.

Impressum | Datenschutzerklärung

Werbung & Hexenjagd

Jede Verlinkung und Erwähnung, sowie alle sichtbaren Logos auf diesem Blog sind Werbung.

Zurzeit gibt es eine Abmahnwelle gegen sämtliche Influencer & Blogger, da der Verein "Verband für Sozialer Wettbewerb", es bereits als Werbung ansieht wenn man eine ehrliche Empfehlung ausspricht. Dabei ist es völlig egal Werbung ob man das aus Überzeugung und ohne jegliche Gegenleistung macht. Transparenz ist mir sehr wichtig und daher auch folgender Hinweis, um meine Meinungsfreiheit nicht zu verlieren und euch deutlich zu Kennzeichen was Werbung aus Überzeugung ist und wo Geld oder Sachleistungen geflossen sind.

Dieser Blog ist ein reiner Werbeblog, alle Inhalte auf dem Blog sind Werbung. Alle Inhalte die Empfehlungen darstellen oder auf denen ein Logo sichtbar ist sind Werbung, für die ich im Gegenzug nichts erhalte. Werbung bei der ich in irgendeiner Form von Vergütet werde, sei es durch eine Bezahlung, Waren oder Vergünstigungen sind separat nochmal als solche gegenzeichnet. Die Wörtern "Anzeige", Werbung", "Affiliate", "Sponsored" oder "in Kooperation mit" weisen nochmal explizit darauf hin. Mit dem drücken des Akzeptieren Buttons erklärst du, dass du diesen Text bis hier hin gelesen und verstanden hast.

Don't miss out. Subscribe today.
×
×