Heimisch und exotisch!

Ihr wisst mittlerweile sicher, dass ich Avocados liebe nach dem ich schon oft den exotisch nussigen Geschmack in meinen Rezepten verwendet habe. Wie z.B. in: Couscous mit Guacamole oder Avocado Pilz Sandwich. Heute kommt die südamerikanische Birne wieder in zum Einsatz zusammen mit dem Lieblingsgemüse der Deutschen. Die Wraps werden wir selber machen, da diese einfach viel besser schmecken und das Rezept für diese wirklich einfach ist. Auf die Idee kam ich als ich schon mehrere verschiedene Wrap-Teige aus dem Supermarkt probiert habe und feststellen musste, dass keine von diesen wirklich gut schmecken.
 

 

Zutaten:

(4 Portionen)
1 Bund Basilikum
2 Avocados
250 G Speisequark (fettarm)
1 EL Zitronensaft
Salz und Pfeffer
200 G Spargel
200 G Feldsalat (alternativ auch Eisbergsalat)
100 G Tomaten

250 G Mehl
125 ml Wasser (lauwarm)
1 TL Zucker & Salz
1 TL Hefe
1 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer

 

Zubereitung

1) Wasser mit einem TL Salz und einem TL Zucker vermischen.
2) Mehl und Hefe hinzugeben und zu einem glatten Teig kneten. Danach Olivenöl dazugeben und einkneten.
3) Den Teig in einer Schüssel mit einem feuchten Handtuch abdecken und eine Stunde ruhen lassen.
4) Nachdem der Teig aufgegangen ist in vier Teile teilen und möglichst flach ausrollen.
5) Eine Pfanne erhitzen ohne Öl oder anderem Fett.
6) Sobald die Pfanne heiß ist den Teig in die Pfanne legen und für kurze Zeit von beiden Seiten erhitzen, bis sich braune Stellen auf dem Teig bilden.

7) Avocado schälen und in Stücke schneiden.
8) Speisequark mit Basilikum, Avocado und Zitronensaft pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. (ein paar Basilikumblätter zum Garnieren übriglassen)
9) Den Spargel schälen und kochen.
10) Die Avocado-Basilikum-Creme auf den Wraps verteilen und den Spargel, Feldsalat und in Scheiben geschnittene Tomaten darauf verteilen.
11) Zusammenrollen und genießen 🙂
 

 

 

Seit ihr auch Spargelliebhaber oder was haltet ihr vom Königsgemüse? 🙂