LOW CARB BOUNTY RIEGEL

LOW CARB BOUNTY RIEGEL – Die köstlichsten Low Carb Schokoriegel aller Zeiten! Saftig, knackig und gesund! Entdecke jetzt das Rezept!

Werbung

LOW CARB BOUNTY RIEGEL – KÖSTLICHE SCHOKORIEGL MIT KOKOS IN VERSCHIEDENEN VARIANTEN

Heute habe ich die wohl köstlichste Rezept Idee für euch kreiert, die es je gab! Diese köstlichen Low Carb Bounty Riegel schmecken einfach umwerfend gut und kommen ganz ohne Zucker und die damit verbundenen Kalorien aus! Da ich mich seit einiger Zeit wieder zu 90 % Low Carb ernähre und ich mich mit dieser Ernährungsform einfach am besten fühle, gibt es heute diese Low Carb Riegel. Das Tolle an diesem Rezept ist, dass es schnell gemacht ist und in den verschiedensten Varianten umgesetzt werden kann. Wie ihr auf den Fotos seht, habe ich insgesamt sechs verschiedene Low Carb Bounty Riegel gezaubert. Inhaltlich sind sie alle gleich, nur die verwendeten Zutaten für den Mantel unterscheidet sich. Diese Riegel sind gut für die Figur, machen einem satt und sehen toll aus! Doch das Wichtigste: Sie lassen Dich in kein (Mittags-) Tief fallen, wie es bei herkömmlichen Schokoriegeln leider oft der Fall ist.



Auch geschmacklich sind diese Low Carb Bounty Riegel einfach der Knaller! Innen sind sie super saftig und außen knackig schokoladig. Durch die verschiedenen Toppings kann man sie außerdem nach Herzenslust gestalten. Mein Umfeld war von dem Endergebnis dieser köstlichen Schokoriegel total begeistert! Ach, sie sehen aber auch wirklich sagenhaft gut aus oder was meinst Du? 🙂 Lasst uns jetzt mal schaun, wie genau man diese Low Carb Bounty Riegel macht!

So köstlich und beeindruckend kann das Endergebnis dieser Low Carb Bounty Schokoriegel aussehen. 

Folgende Zutaten benötigst Du zum Nachmachen:

 

LOW CARB BOUNTY RIEGEL - Die köstlichsten Low Carb Schokoriegel aller Zeiten! Saftig, knackig und gesund! Entdecke jetzt das Rezept!

In ihrem „nackten“ Zustand sehen die Low Carb Bounties so aus. Mit einem Küchenschaber kann man ihnen ganz leicht eine eckigere Form verpassen!

Besonders schön sieht es aus, wenn man die Riegel mit unterschiedlichen Toppings zaubert.

Von links nach rechts: 1. Low Carb Bounty zartbitter/weiße Schokolade, 2. mit dunkler Schokolade und witzigen Schoko Pünktchen mit heller Schokolade, 3. mit Zartbitter Schokolade & Mandeln, 4. mit Zartbitter & Schoko Drops, 5. mit Zartbitter Schokolade & Kokosraspeln, 6. mit weißer Schokolade, Streifen aus dunkler Schokolade & ganzer Mandel.

Produkte mit * sind Affiliate Links. Das heißt, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn Du was über den Link bestellst. Für Dich entstehen keine Extra kosten. Du unterstützt lediglich meinen Blog und erhältst somit auch weiterhin kostenlos hochwertigen Content. 🙂

Fast zu schade um zu essen: Low Carb Schoko Riegel in unterschiedlichen Varianten und Farben. Ich verwende übrigens immer dieses Protein Pulver*

Auch ideal als Geschenkidee geeignet. Schön eingepackt erfreuen diese köstlichen Low Carb Riegel jeden!





Stillen jeden Heißhunger zwischendurch & sehen umwerfend köstlich aus: Low Carb Bounty Riegel Variationen.

Besonders als Snack für Zwischendurch mag ich diese kleinen Genuss Schokoriegel! 

Folgende Zutaten benötigst Du zum Nachmachen:

 

Wie gefällt euch mein heutiges Rezept und ernährt ihr euch auch Low Carb oder habt es mal versucht? 🙂

 

Freak-Shake mit Früchten

Gesunder Freak-Shake mit vielen frischen Früchten und wertvollen Superfoods. Die bessere Variante als die herkömmlichen Kalorienbomben! Jetzt entdecken!

Werbung

Gesunder Freakshake mit Früchten

Freak-Shakes sind derzeit heiß begehrt und begegnen uns auf allen möglichen Social Media Plattformen. Zugegeben, auch ich bin ein riesengroßer Fan der verrückten und üppigen Shakes, die aber sehr viele Kalorien haben und so richtige Kalorienbomben sind, sodass sie eigentlich locker eine Mahlzeit ersetzen können. Klar, ab und an darf man sich schon mal etwas gönnen und niemand sollte sein ganzen Leben auf Schokolade & Co. verzichten, trotzdem sind die herkömmlichen Freakshakes mit Vorsicht zu genießen. Nach dem letzten Rezept – dem Blaubeer Zitronen Kuchen–  das etwas üppiger ausgefallen ist, gibt’s heute mal wieder etwas sehr gesundes! 🙂



Ich stelle euch heute ein Variante vor, die besonders lecker und dabei auch noch super gesund ist, da mein heutiger gesunder Freakshake fast nur aus Früchten entsteht und kein Zuckerzusatz benötigt!

Zutaten (für 1 Person):

– 500 ml Buttermilch *

– 50 g Magerquark

– 2 Mangos

– 1 Ananas

– 1 Passionsfrucht

– etwas Mandelmus

– 100 g Kokosraspeln

– Trauben

– Brombeeren

– Heidelbeeren

– etwas Zimt

– gehakte Pistazien (ungesalzen)

– Blüten zum Dekorieren

(* kann durch z.B Alpro Soja Kokosnuss ersetzt werden)











Zubereitung:

Schnappt euch ein Glas und tragt etwas Mandelmus an den oberen Rand auf. Danach gebt ihr die Kokosnussflocken in eine kleine Schüssel und dreht den Rand eures Gefäßes kräftig in die Flocken. Diese sollten jetzt am Rand entlang haften bleiben.

Zuerst pürieren wir eine Mango ganz und geben 2/3 der Masse anschließend in das Gefäß, aus dem wir später unseren gesunden Freakshake genießen möchten. Das andere 1/3 der pürierten Mango mixen* wir mit etwas Zimt und der frischen Buttermilch oder Sojamilch. Anschließend geben wir mit einem Trichter die angemischte Milch in das Glas. Hier gilt es zu beachten, dass ihr die Flüssigkeit langsam einfüllt, sodass im unteren Teil eures Gefäßes das Mango Püree mit der Milch nicht vermischt wird. Füllt die Mango-Milch bis oben an den Rand auf und schneidet anschließend eine Scheibe der Ananas in Sternenform und schneidet einen kleinen Kreis für den Strohhalm später.

Hierfür eignet sich ein Carving Messer* hervorragend. Setzt die Ananas Scheibe direkt auf das Glas. Mischt jetzt den Speisequark mit etwas pürierter Mango und setzt etwa 3 Esslöffel direkt auf die Ananas Scheibe. Wenn etwas Quark runterlaufen sollte, habt ihr alles richtig gemacht! Schnappt euch jetzt das Strohhalm und steckt es durch die kreisförmige Öffnung der Ananas. Damit unser Freakshake richtig lecker wird, schnappen wir uns jetzt noch zwei Frucht-spieße, die mit allerhand gesunden und frechen Früchten bestückt sind.

Tipp:
Ich empfehle euch Spieße aus Metall zu nutzen, da ihr diese nicht nur öfter anwenden könnt,
als die holzigen Schwestern, sondern sie auch keinen holzigen Geschmack hinterlassen. 

Nachdem die Spieße in der Ananas Scheibe befestigt wurden, könnt ihr eine Passionsfrucht ausquetschen
und die Flüssigkeit über den ganzen Shake träufeln. Bei Bedarf könnt ihr noch ein paar gehackte Pistazien, sowie ein paar hübsche Blüten zum Dekorieren verwenden.

Unsere Empfehlungen:

Weitere Rezepte:




Die mobile Version verlassen