Werbung

Diese Blogger Kollegen sind einfach abartig!


LIFESTYLE


Gewisse, abartige Blogger Kollegen

“Mitreden kann der, der bis zum Ende liest.”

Nachdem mein Artikel “Deutsche Blogger Kollegen, ihr fuckt mich ab!” für mächtig Diskussionsstoff gesorgt hat, zeige ich euch heute direkt Blogger Kollegen, die einfach abartig sind. In der Bloggersphäre erlebt man so viel und nicht alles davon ist positiv, doch es geht auch noch krasser, als man sich ausmalen kann. Die Blogger Kollegen, die ich euch heute zeige, sind an Abartigkeit kaum noch zu übertreffen. Sie sind so abartig, dass ich mich dazu verpflichtet gefühlt habe, sie einfach mal mit Bild und Namen zu zeigen, denn ihre Abartigkeit ist eine ganz Besondere und bringt mich persönlich echt zum Toben! 

Doch ein paar Worte von mir noch vorab: Nach dem oben besagten Artikel, der durchaus provokant ist, habe ich sehr viele, beleidigende Emails und Nachrichten erhalten, die einfach aller unterste Schublade waren. Es ist mir klar, dass man nicht immer einer Meinung sein kann und jeder die Dinge anders betrachtet, aber ich muss mich nun wirklich nicht persönlich auf’s Übelste beleidigen lassen, nur weil ich einfach mal das ausspreche, was offenbar sehr viele meiner Kollegen genau auch so sehen.

Viele von euch haben leider auch schon diverse negative Erfahrungen gemacht und noch viel krassere Stories als meine zu erzählen. Es ist absolut nicht gerechtfertigt mich eine – ich zitiere – “Clickbait geile Schlampe mit einem richtig schlechten Blog”, “Aufmerksamkeitsgeiles fettes Kind”, “Besuch erstmal einen Fotokurs Du Lächerliche” oder “Richtig miese Fotografin die es nicht weit gebracht hat und einfach nichts kann” zu nennen nur weil ich endlich mal das ausgesprochen habe, was viele meiner Kollegen schon sehr lange denken. Bisher hatte jedoch niemand den Mut solche Zeilen nieder zu schreiben, das habe ich einfach mal geändert. Und I’m sorry aber wenn mein Blog ja ach sooo schlecht wäre, könnte ich nicht davon leben. 😉

Wer denkt, dass ich Clickbait Artikel schreibe, der hat offenbar keine Ahnung davon, was dieses Wort überhaupt bedeutet. Wenn ich eine provokante Überschrift nutze dann kommt auch ein entsprechender Artikel, wie eben im besagten Artikel der viele von euch höchstwahrscheinlich so provoziert hat, weil sich einige sicherlich in etlichen dieser Stories wiedererkannt haben. Einige von euch haben mir geschrieben, dass sie die Überschrift des Beitrages “Deutsche Blogger Kollegen…” noch viel zu harmlos und den Inhalt deutlich krasser finden. Von Clickbait kann also überhaupt nicht die Rede sein, aber gut, wenn man nichts Negatives findet, wirft man halt Clickbait vor. Und es tut mir leid, aber einen Fotokurs besuchen muss ich nun wirklich nicht unbedingt, schließlich gebe ich euch hier jede Menge Fotografie Tipps. Klar, man soll sich immer weiterbilden, das steht gar nicht zur Frage, denn ich gebe ja selbst diesen Tipp in meinem Artikel 12 Tipps für bessere Fotos.

Ich bin kein Peter Lindbergh, aber muss mir wirklich nicht sagen lassen, dass ich einen Fotografie Kurs besuchen soll – schon gar nicht von Kids, die nur im Automatik Modus fotografieren – hier spricht wahrscheinlich einfach nur der Neid.  😉  Auch war der Post kein Minimi Post, denn ich heule nicht rum wegen ein paar Blogger Kollegen, sondern beschwere mich einfach. Es kann nicht sein, dass ich solche dreisten Stories über mich ergehen lassen muss, weil ich scheinbar einfach “zu nett” bin und mich dann nicht mal darüber beschweren darf.

Ich bin kein Fussabtreter der ganz happy lächelt, wenn man ihn mit Schmutz-Füßen betritt, merkt euch das!  😉 Ich wünschte es hätten mehr Blogger die Eier in der Hose einfach mal direkt das auszusprechen was sie denken ohne dabei jemanden persönlich anzugreifen, bloß zu stellen oder die Worte erstmal in kitschig pinkes Geschenkpapier einzupacken!

Abartige Blogger Kollegen

Werbung


Doch was ist jetzt eigentlich mit den gewissen, abartigen Blogger Kollegen? Nun, wer denkt, dass in diesem Beitrag die nächste Auskotz Party kommt, der ist auf dem falschen Weg. Ich sage ja immer, wer sich beschweren kann, findet auch genug Gründe, sich zu freuen und genau das mache ich heute. Ich freue mich, dass nicht alle Blogger “fette Quadrate” sind. Ich freue mich, dass es noch Ausnahmen gibt. Ausnahmen die so besonders sind, dass ich sie euch heute gerne vorstellen möchte. Diese Blogger Kollegen sind abartig! Ich meine so richtig abartig, abartig nett!  😉 

 


Swetlana von SwetaEngel

Aufmerksam auf mich geworden ist die liebe Swetlana von SwetaEngel durch den Blog von Masha Sedgwick. Ich hinterlasse Masha ja regelmäßig kleine Kurzgeschichten, wenn ich bei ihr kommentiere. Swetlana laß eines Tages eine davon und hat darauf erstmal ausgecheckt, wer hier denn so verliebt kommentiert und landete auf meinen Blog. Sie fand ihn scheinbar so toll, dass sie heute einer meiner absoluten (Lieblings-) Stammleserinnen ist!

Als ich dann mal via Instagram Story gefragt habe, wer gerne einen Refklektor & Stativ geschenkt bekommen würde, hat sie sich gemeldet und schupdiwups haben wir uns daraufhin zur Übergabe getroffen. Ehrlich gesagt war ich davor ein  bisschen nervös, weil ich mich bis zu diesem Tag noch nie mit einem meiner Blog Leser ganz real getroffen habe. Ich habe mir schon voll Sorgen gemacht, was Swetlana wohl denken wird, wenn sie mich in echt treffen wird. Ob sie gedacht hat, dass ich größer/kleiner/dicker/dünner/netter/gebildeter wäre? Ich habe mir wirklich viele Sorgen gemacht, aber bin zum Treffen einfach so erschienen wie ich bin. Weil sie mir so so sympathisch war und ich ihr offenbar auch, sind wir dann danach direkt erstmal einen Kaffee trinken gegangen und haben ewig gequatscht. 

Jetzt würde ich Swetlana eher Freundin anstatt Blog Leserin nennen! Sie ist einfach super lieb und nebenbei eine richtig gute Fotografin! Wir haben neulich direkt erstmal ein Fotoshooting zusammen gemacht, bei dem ich gemodelt und sie fotografiert hat. Ich finde, dass die Fotos einfach fantastisch geworden sind und bin mega happy, dass Swetlana auch nebenbei einfach noch sehr nett ist! Eine Blogger Kollegin, die nun meine Freundin ist. Ihr findet auf ihrem Blog wunderschöne Foto Serien, tolle Make-Up Looks, hin und wieder coole Outfit Inspirationen und inspirierende Gedankenausschnitte. Es lohnt sich auf jeden Fall mal bei der 23 jährigen Schönheit vorbei zu schauen!


Christina von Stylepeachcock

Die liebe Christina von Stylepeachcock habe ich schon vor einiger Zeit entdeckt. Ihre Vielfältigkeit der Blog Themen finde ich super spannend. So schreibt meine Namensvetterin neben Beauty, Fashion, Lifestyle, Shopping auch hin und wieder über richtig interessante Blog Themen, wie zum Beispiel der Beitrag “Blogger ABC – Versicherung KSK”.

Ich hatte einige Fragen zu diesem Thema und bin auf den Blog Post von Christina aufmerksam geworden. Als ich dann immer noch ein paar Fragezeichen auf dem Gesicht hatte, entschied ich mich sie persönlich anzuschreiben und direkt zu fragen. Diese liebe Blogger Kollegin stand mir dann netterweise mit Rat & Tat zur Seite und war überhaupt nicht genervt über meine Fragerei, die mir ehrlich gesagt ziemlich unangenehm war. Ich war so happy, dass Christina mich so toll beraten hat und mir Tipps und Tricks gab – dafür bin ich ihr wirklich sehr dankbar, denn ihr wisst, Nettigkeit findet man in der Blogger Welt wirklich nur noch sehr selten! Ich empfehle euch mal bei ihr vorbei zu schauen, denn es warten wirklich tolle Artikel auf euch!  😉 


Michel Visentin


gantrisch

Michel Visentin

jogne

Es war ein grauer Tag, an dem ich beschloss mal wieder frische Fotografie Tipps auf meinem Blog zu veröffentlichen. Kreative Doppelbelichtungen haben mich schon immer sehr fasziniert und inspiriert. Das sollte also mein nächstes Fotografie Thema sein, dachte ich mir an diesem Tag! Ich wollte hübsche Portraits mit sensationellen Landschaftsbildern vereinen und zusammen zu einem neuen Kunstwerk bearbeiten. Da ich die Portrait Fotografie liebe, hatte ich genug Portraits zusammen, die sich für Doppelbelichtungen eignen würden. Doch wo sind die grandiosen Landschaftsbilder, die ich für dieses Projekt benötige? 

Die Antwort kam mir direkt wie ein Blitzschlag in den Kopf. Die Antwort hieß Michel Visentin! Der Fotograf der auch aus Freiburg kommt, aber trotzdem nicht aus dem gleichen Ort wie ich stammt. Sein Freiburg liegt nämlich in der Schweiz. Der Landschafts Fotograf aus der Schweiz hatte einen Beitrag von mir auf Facebook sehr kritisch kommentiert, weshalb ich ihn direkt anschrieb, denn seine Worte waren nicht angreifbar aber dennoch provozierend. Ich fand seine Sichtweise äußerst spannend und von da an schreiben wir oft über Gott und die Welt. Als ich die Arbeiten von dem schweizerischen Fotografen dann mal auschecken wollte, war ich von der ersten Sekunde an mehr als begeistert!

Seine Landschaftsaufnahmen sind einfach wunderschön, malerisch, zart und anders. Vorher konnte ich ehrlich gesagt mit Landschaftsfotografie herzlich wenig anfangen, aber seit ich die Arbeiten von Michel kenne, probiere ich ab und an sogar selbst mal etwas in dieser Richtung aus. Leider sind diese Fotos noch nicht so gut, dass ich sie euch zeigen möchte. Nun, als ich Michel wegen meinem geplanten Fotografie Tipps Artikel Doppelbelichtungen anschrieb und direkt fragte, ob er sich vorstellen kann, dass ich ein paar seiner Fotos mit meinen verbinde, bejahte er glücklicherweise. Ich hätte keinen besseren Fotografen für diese Foto Idee finden können und bin umso glücklicher, dass auch Michel die Endergebnisse gefallen. 

Ein Blogger Kollege, den ich auf eine Weise kennen gelernt habe, die sehr unüblich ist. Interessant, dass aus einer “hitzigen” Diskussion so etwas Tolles entstehen kann!  😉 Schaut unbedingt bei ihm vorbei und lasst euch hineinziehen in wundervolle Landschaftsbilder, die nicht mehr loslassen!


Cara von Theothercara

Irgendwann bin ich auf dem Blog von der lieben Cara hängen geblieben. Ihr Blog hat mich irgendwie direkt in seinen Bann gezogen. So reduziert, ästhetisch und voll mit inspirierenden Fotos. Die liebe und wunderschöne Cara hat einen ganz besonderen Blick für Ästhetik und zeigt auf ihrem Blog TheOtherCara coole Outfits, Fotos von Reisen, Beauty Produkte, Lifestyle Posts und natürlich jede Menge Kunst. Ihre Fotos erkenne ich immer direkt sofort an der herrlich warmen Tönung und am typischen Bildaufbau. Ihre Blog Bilder könnte man allesamt einrahmen und in einer Galerie aufhängen, so schön und inspirierend sind Cara’s Kunstwerke

Mit dieser netten Blogger Kollegin habe ich mich schon über diverse Themen unterhalten und dank ihr habe ich nicht nur das perfekte, aluminiumfreie Deodrant gefunden, sondern auch die Liebe zu royal blauen Kleidungsstücken wieder neu entdeckt.  😉 


 

Daniela von Glücksgenuss

Zufälligerweise bin ich auf dem Instagram Profil von der lieben Daniela gelandet, als ich nach interessanten Foodbloggern gesucht habe. Ihre Fotos haben mich direkt gecatched und begeistert! Ihr veganer Blog Glücksgenuss ist voll mit köstlichen Rezepten und super schönen Food Fotografien, die ihr euch auf gar keinen Fall entgehen lassen dürft. Obwohl ich (noch) nicht vegan lebe, sprechen mich ihre Rezeptideen sehr an, denn Daniela lichtet ihre Gerichte äußerst kunstvoll ab, wie ihr zum Beispiel im Artikel “Sommerliche Fruchttartelettes” selbst bestaunen könnt. Durch diese coole Blogger Kollegin habe ich nicht nur ein unglaublich gutes Restaurant hier in Berlin kennen gelernt, sondern die Hoffnung nicht verloren, dass diese Welt da draußen noch voll ist mit tollen Blogger Kollegen, nämlich unglaublich netten, inspirierenden Blogger Kollegen! 

Vor eingier Zeit habe ich mich mit Daniela auch mal direkt ganz real getroffen. Nach dem Treffen war ich noch begeisterter von ihr, denn sie ist eine so sympathische und nette, sowie spannende Persönlichkeit! Eine Blogger Kollegin, deren Blog abartig ist, abartig klasse & sehenswert! 


 

XoXo Christina Key

Werbung

Werbung

Kennst du schon?

Kennst du schon?

Kennst du schon?

Kennst du schon?

Werbung

16 Comments

  • 10 Monaten ago

    Hallo Christina,

    ein toller Beitrag. Ich dachte mir schon irgendwie, dass ja jetzt irgendeine Lobeshymne kommt 😀 Ich kannte keinen der Blogger bisher und muss unbedingt bei ihnen vorbeischauen.
    So eine Blogaktion hört sich cool an und ich wäre auch interessiert mitzumachen, vorausgesetzt ich habe etwas zu den Themen zu sagen bzw. zu schreiben 🙂

    Liebste Grüße

    Pascale

  • 10 Monaten ago

    Wow so lieb, vielen lieben Dank für die Erwähnung des Modesalat`s.
    Ich freue mich immer wieder wenn ich wahre und ehrliche Personen in der Blogosphäre treffen darf durch dummen Zufall wie Dich 🙂
    Dann macht auch das Bloggen wieder mehr Spass und ich bin ja ein Verfechter davon, dass man nur GEMEINSAM stark ist und nach vorne kommt.
    Also lasst uns eine wahre Gemeinschaft sein und uns nicht mit solchen Worten beleidigen. Wenn dies Blogger geschrieben haben, dann ganz ehrlich, sorry aber IHR dürft Euch weiss Gott nicht Blogger nennen.

    Meine Liebe mach so weiter und glaub mir Deine Fanbase wächst und wächst und wächst……… und dies auch unter den Kollegen.

    Liebste Grüße
    Caroline | http://www.modesalat.com

  • 10 Monaten ago

    Ich hab’s ja gerade schon auf Facebook kommentiert, aber ich finde es sehr toll, dass du auch ein paar liebe Bloggerkollegen vorstellst – ich finde wirklich dass man im Internet immer viel zu viel negatives und dafür viel zu selten mal positives oder pushende Beiträge liest ♥

  • 10 Monaten ago

    Hallo Christina

    Bereits bei deinem Artikel mit dem provokanten und sehr verallgemeinernden Titel, der besagt, dass dich alle deutschen Bloggerkollegen “abfucken” hatte ich dir meine Meinung geschrieben. Du sprichst alle damit an und zwar auch diejenigen, die es gar nicht verdient haben. Jetzt setzt du auch noch einen nach, indem du schreibst: “im besagten Artikel der viele von euch höchstwahrscheinlich so provoziert hat, weil sich einige sicherlich in etlichen dieser Stories wiedererkannt haben.”
    Einerseits schreibst du, dass man seine Meinung sagen soll, ohne jemanden persönlich anzugreifen, andererseits machst du aber genau das, nämlich persönlich jemanden anzugreifen. Ich fühle mich angesprochen, weil ich eine “deutsche Bloggerin” bin und damit von dir im Titel direkt an den Pranger gestellt werde. Ich habe dir nie etwas getan und garantiert fühle ich mich nicht provoziert, weil ich mich angeblich ” in etlichen dieser Stories wiedererkannt haben” soll. Nein, ich fühle mich provoziert, weil du verallgemeinerst und auch dabei bleibst und jetzt sogar noch einmal nachtrittst. Das finde ich sehr schade.

    Natürlich sind die Beleidigungen, die du erhalten hast und auch die negativen Erfahrungen, die du machen musstest unterste Schublade. Es tut mir sogar leid für dich. Aber muss ich mich deswegen von dir runterziehen lassen? Und mir von dir sagen lassen, dass ich ein schlechter Mensch bin, weil ich mich provoziert fühle?
    Nein! Das muss ich nicht und ich finde es nach wie vor nicht in Ordnung von dir. Einerseits lässt du dich über solche Blogger aus, die sich mies verhalten, aber andererseits bist du selbst nicht gerade die Empathie in Person und denkst anscheinend auch nicht unbedingt an andere. Selbst wenn man dir schreibt, dass man sich verletzt fühlt, kommt keine Richtigstellung. Du hast an einer Stelle in einem deiner Beiträge sogar geschrieben, dass man auf seine Leser eingehen soll und auch auf Kommentare antworten. Um zu zeigen, dass man seine Leser ernst nimmt. Naja, diese Ansicht teile ich auch, aber warum machst du es selbst nicht?

    Es tut mir leid, aber mich enttäuscht dieses Verhalten sehr.
    Ich bin mit Sicherheit nicht perfekt, aber ich habe dir oder anderen Bloggern nie etwas getan. Fairness und gegenseitiger Respekt sind mir sehr wichtig und ich habe es garantiert nicht nötig, mir solche Dinge unterstellen zu lassen. Ich habe zwar nur einen kleinen Blog und kann auch bei weitem nicht davon leben, aber wenigstens nehme ich Rücksicht und bin nicht angreifend oder beleidigend gegenüber anderen, die es einfach nicht verdient haben.
    Ich freue mich für dich, dass du von deinem Blog leben kannst und bisher mochte ich deinen Blog sehr gerne.
    Aber angreifen lassen muss ich mich auch von einer Christina Key nicht.

    Vielleicht solltest du einfach mal darüber nachdenken.
    Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass das nicht passiert, was sehr schade ist.

    Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg mit deinem Blog, aber auch ein bisschen Einsicht.
    Halte dich selbst einfach etwas mehr an das, was du predigst und es könnte passieren, dass in Zukunft vielleicht nicht mehr denen auf die Füße trittst, die es nicht verdient haben.

    Viele Grüße,
    Melanie

  • 10 Monaten ago

    Huhu!
    Ich fand den Shitstorm auch total überzogen. Ich würde behaupten, 95%+ der Blogger sind total nett, aber manche sind halt seltsam. Einige der vorgestellten Blogger lese ich auch sehr gerne. Deshalb hab ich mir erst gedacht, was du denn gegen sie haben könntest! 😉

  • 10 Monaten ago

    Hallo Christina, ich bin irgendwie total froh, dass du keine Namen im negativen Sinne erwähnt hast. Dachte mir die ganze Zeit während des Lesens, dass hoffentlich nichts schlimmes kommt – damit hattest du bestimmt einen großen shitstorm bekommen 🙁 ich finde es umso schöner wie du andere Blogger positiv hervor hebst und ich werde mir die Blogs auch ganz bestimmt alle mal in Ruhe anschauen.

    Ich bin übrigens seit ein paar Wochen fast täglich auf deinem Blog. Die Überschriften funktionieren bei mir echt gut – sie machen immer wieder neugierig weiter zu lesen. Ich finde aber auch nicht, dass das clickbait ist. Mit clickbait assoziiere ich eher negative Artikel, bei denen die Überschrift total verlockend klingt und der Artikel aber einfach nicht sagend ist…. Außerdem komme ich auch immer wieder wegen der vielen unglaublich tollen und hilfreichen Tipps rund ums fotografieren! Ich bin selber noch ein Anfänger was das angeht und ich denke ich kann hier durch deinen Blog noch extrem viel lernen. Also vielen Dank dafür! 🙂

    Jetzt habe ich schon so einen unglaublich langen Kommentar geschrieben, aber diese Info muss noch mit rein: ich wäre auch interessiert an so einer Blogger Aktion (sofern mein Blog nicht noch zu klein ist).

    Ganz liebe Grüße

    Vany

  • 10 Monaten ago

    Liebe Christina, danke für die netten Worte über mich. Es ist schön, dass du nette Kollegen vorstellst und ich schaue auch mal bei den anderen vorbei. Ich finde es eine gute Idee positiv zu berichten, das wird wirklich viel zu selten gemacht. Aber wegen der Überschrift habe ich Bedenken ein (nett) dahinter fände ich echt besser. Denn ich fürchte so mancher liest nur die Überschrift und denkt, ich sei echt abartig. Ich helfe gerne, wo ich kann, ich bin immer für Ehrlichkeit und Freundlichkeit und deshalb sage ich ehrlich, dass es mir lieber wäre, wenn da noch ein NETT in der Überschrift stehen würde, gerne in eckigen Klammern dahinter. Wie sehen andere das? Was habt ihr gedacht, als ihr die Überschrift gesehen habe? Sind meine Bedenken berechtigt oder unnnötig?
    Chris von http://stylepeacock.com

  • 10 Monaten ago

    Hey Christina, sehr toller Beitrag! Deinen anderen Beitrag ” Deutsche Blogger Kollegen- ihr fuckt mich ab” oder so ähnlich, finde ich gut geschrieben. Ich sehe vieles von dem auch genauso wie du. Bis jetzt habe ich noch keine schlechten Erfahrungen gemacht, aber ich kann mir vorstellen wie es ist. Deswegen verstehe ich allgemein den ganzen Shitstorm nicht.

    Die Überschriften sind außerdem das erste was man vom Blogbeitrag ließt und ist diese nicht ansprechend, klickt man erst gar nicht rauf oder hat gar keine lust diesen Beitrag zu lesen. Deine Überschriften sind verlockend wie die liebe Vany das schon geschrieben hat und kein Clickbait.

    Ich verfolge deinen Blogbeitrag schon seit Tagen und bin total begeistert. Deine Beiträge mit den ganzen Fotografie Tipps und auch für den Blog, finde ich absolut hilfreich. Danke!

    Mach weiter so.
    Ich habe noch ein sehr kleinen Blog und stehe auch noch am Anfang, aber ich wäre auch interessiert an so einer Aktion mit den Bloggern zusammen.

    Liebste Grüße

    Sabrina
    http://www.wonderlandmemory.blogspot.de

  • 10 Monaten ago

    Feier ich! Und auf den “Shitstorm” kann man getrost pfeifen. Nur weil diejenigen, die meckern, neidisch sind, weil Ihnen die Idee nicht in den Kopf geschossen ist? Naja… Und es gibt halt auch immer noch Menschen, die den Postilion für bahre Münze halten. Weiter so!

  • 10 Monaten ago

    Hallo meine Liebe! 😍

    Erst einmal vielen Lieben Dank für deine Erwähnung in diesem Beitrag über meinen Blog! 😊
    Ich finde es toll, wenn Menschen ehrlich und direkt- eben frei nach Schnauze das sagen…oder auch schreiben, was sie empfinden und auch erlebt haben. Wenn sich Menschen schlecht benehmen, müssen diese auch mit Konsequenzen rechnen und dann eben auch damit umgehen. 😁 Ich selbst bin auch ein super direkter Mensch… das kommt nicht immer an, aber ich lebe nach dem Motto: So wie es in Wald hinein schreit, kann es auch zurück schreien… 😉 Ich finde beide Artikel von dir super wichtig… toll geschrieben und wie man eben merkt: Ehrlich! Ich durfte dich ja schon persönlich kennen lernen und kann allen anderen Lesern hier nur versichern, dass die Liebe Christina eine super freundliche Persönlichkeit ist und vor allem eines drauf hat: Bildbearbeitung und Kreativität! 😊 2 sehr wichtige Voraussetzungen die für einen Blogger unumgänglich sind… gepaart mit einer ehrlichen und freundlichen Personality. So etwas trifft man nicht nur in der Bloggerbranche selten… sondern ist im “realen” Leben auch rar….

    Ganz Liebe Grüsse aus Stuttgart

  • 10 Monaten ago

    Krass, deine Akündogung abartiger Bloggerkollegen hat mich echt schockiert und auf deinen blog gezogen, ich musste mir einfach angucken, was du da jetzt wirklich schreibst… Haha ein toller Artikel!
    Auch, wenn es diese mal wirklich irgendwie clickbate ist (vielleicht verstehe och das Wort auch falsch) finde ich das nicht schlimm, du machst es bloß spannend 😉
    Die Idee mit den themen, über die jeder mitschreiben und Posten kann, finde ich sehr cool!

  • 10 Monaten ago

    Wie lieb du doch bist. 😍 Vielen lieben Dank, dass du mich erwähnt hast! 💕 Es ist heutzutage eine Seltenheit einen so tollen Menschen wie dich zu treffen und ich bin froh darüber und immernoch dankbar für den Reflektor und das Stativ!
    Der Beitrag ist echt wundervoll geschrieben und ich schaue mal bei den anderen auch vorbei! 😀
    Was den Shitstorm angeht, einfach übertrieben, aber wie sagt man so schön? Getroffene Hunde bellen!

    Liebe Grüße vom Borkum ❤️

  • 9 Monaten ago

    Eine Empfehlung von tollen Blogs! Vielen Dank hierfür! Auf dem ein oder anderen wird gleich einmal gestöbert 🙂

    Viele Grüße
    Caro

    https://carolionk.com/

  • 9 Monaten ago

    Ups, ist ein Roman geworden :D..

    Ich habe deinen Blog gestern erst entdeckt und den Artikel “Deutsche Blogger Kollegen, ihr fuckt mich ab” gelesen. Ich kann ehrlich gesagt nicht verstehen, wieso man darauf einen Shitstorm erntet 😀 Auch hier in den Kommentaren beschwert sich der ein oder andere, weil er sich angesprochen fühlt. Aber in dem Artikel wurde doch gar nicht verallgemeinert, sondern tatsächliche Erlebnisse geschildert und die Tatsache, dass es nun mal Arschlöcher unter den Bloggern gibt. man muss doch nicht immer dazu schreiben “aber nicht alle”.. Ich fühle mich zum Beispiel nicht angesprochen, weil ich ein sehr nettes Wesen bin 😀 Wieso fühlt man sich angesprochen, denkt mal drüber nach..

    Und ich kann es auch absolut nachempfinden, dass man seine Arbeit verteidigt. Eine Fähigkeit, wie das Fotografieren, will gelernt sein. Und wenn man sich in Jahrelanger Arbeit dieses Handwerk beibringt, dann will man nicht von irgendwelchen Hobbyfotografen (ohne Abwertung) schlecht geredet werden. Ich verstehe das absolut. Das hat auch etwas mit Respekt vor der Arbeit anderer zu tun. Mir muss ja ein Bild nicht gefallen, Geschmackssache. Aber ich brauche ja nicht die Fähigkeiten in Frage stellen, weil der Stil mir nicht gefällt. Es ist das selbe beim Malen&Zeichnen, wo ich so meine Erfahrungen mache. Wo andere Leute mir erzählen wollen, wie ich meine Bilder malen soll, damit sie IHNEN gefallen. Wo sich über Motive aufgeregt wird, weil ich das aktuelle Schönheitsideal zu stark bediene und nicht genug graue Mäuschen im Häkelpulli male usw. Praktische bzw. technische Tipps zu geben, ist was anderes, als einem Künstler zu sagen, wie er seine Kunst machen soll.

    Mein Blog besteht zwar schon seit einigen Jahren, ich habe dort aber nie wirklich was gepostet (bzw. sehr unregelmäßig) und bin erst seit ein paar Wochen so richtig dabei. Ich würde mich sehr gerne etablieren und bin bereit von größeren und kleineren Bloggern zu lernen und zusammen zu arbeiten, mich zu vernetzen. Ich finde es sehr spannend zu lesen, was andere für Erfahrungen machen, das hilft auch mir, mich auf Eventualitäten ein zu stellen. Ich bin eben auch eine von den Personen, die ehrlich bleiben möchten, ich bin freundlich, weil ich es meine. Wenn ich jemanden nicht mag, bleibe ich trotzdem nett, aber heuchle keine Freundschaft und lästere dann hintenrum. Mir würde niemals im Traum einfallen, eine Fotografin für mich arbeiten zu lassen, um sie dann wie eine heiße Kartoffel fallen zu lassen, weil sie “Konkurrenz” sein könnte.

    Ich bin ja, wie gesagt, noch nicht so vernetzt und bekannt, aber ich sehe die anderen Blogger nicht direkt als Konkurrenten. Natürlich will man mithalten, man wünscht sich mehr Leser, man schaut auf und möchte den selben Erfolg, lässt sich inspirieren, schaut, was den Erfolg der anderen ausmacht. Aber eine Person zu blocken, nicht zu erwähnen/verlinken oder nicht mit jemandem zusammen Arbeiten zu wollen, weil sie “Konkurrenz” ist, ist doch total dumm. Es ist genug Platz für uns alle da, denke ich mir. Da wir als Blogger sowohl Quelle, als auch Konsument von Ideen sind, wissen wir doch, dass wir uns nicht nur EINEN Blog oder Bilder ansehen, wenn wir etwas suchen, sondern hunderte.. bis wir etwas gefunden haben, was uns gefällt.. und das kann jeder von uns sein.

    Liebe Grüße

    Ella
    http://www.sonofabeach.de

  • 9 Monaten ago

    Hehehe schön. Ich mag solche Artikel – der “negative”, vorhergehende war ja schon herrlich (… und die Avocadotoasts aus der Hölle machen mir noch heute Angst.. 😀 )..

    Shitstorm – ja das kann ich mir gut vorstellen. So Beiträge sind halt auch ein gefundenes Fressen für all diejenigen, die Gründe fürs Motzen finden *wollen*. Aber dann kann man ohnehin schreiben was man möchte, *irgendeine* fiese Tretmine erwischt man dann sowieso bei mindestens einem Leser, und dann geht das Gezeter eben los.
    Irgendwie ist das immer wieder witzig. Man schreibt etwas und verzichtet auf zweihundert Zeilen Text um alle Eventualitäten, Ausnahmen und sonstwas zu erwähnen… Und zack, ist gleich jede ungeschützte Stelle von einer zeckengleichen Persönlichkeit besetzt, sie sich an jedem Versäumnis festbeisst und einen auszusaugen versucht. Aber halt – Versäumnis? Nein. Keine Sau will 200 Zeilen Ausnahmen-blabla lesen. Ein Minimum an Vernunft kann man ja wohl von Lesern erwarten. Aber bei manchen ist das wie so ein Kippschalter. Fehlen irgendwo diese 200 Zeilen Ausnahmenblabla (oder vergleichbares…), zack… Schalter um, und dann wird gemotzt und gemeckert und überhaupt.

    Aber eben, wie auch so ein regulärer Kippschalter… Sich selbst betätigen kann er nicht, aber kennt man sein Funktionsprinzip… Kann man so lange Tag-Nacht spielen, wie man möchte… 😀

    Oh nein ich werde böse, ich höre lieber auf zu tippen. 😀

  • 9 Monaten ago

    Liebe Christina,

    erstens finde ich es ganz toll, dass Du in dem vorangehende Post mal offen Deine Meinung gesagt hast. Die Leute, die Dich beschimpfen haben sich ja anscheinend in Deinen Worten wiedergefunden, sonst hätten sie nicht so reagiert. Also, bitte nimm die Beleidigungen nicht persönlich (ja, ist schwer). Du weißt ja, von wem sie kommen…
    Zweitens finde ich es ganz toll, dass Du hier einige Beispiele dafür gibst, dass es auch anders sein kann in der Bloggergemeinschaft 🙂 Ich werde mir bei Gelegenheit mal alle Blogs genauer anschauen 🙂
    Drittens, die Idee mit der Blogger Aktion finde ich super! Ich bin gespannt, was daraus wird 🙂

    Ganz liebe Grüße,

    Tabea
    http://tabsstyle.com

    PS: Ich liebe Deine Fototipps und hab noch viel zu lernen. Ich bin nämlich eine von denen, die im Auto-Modus fotografiert 😉

Leave A Comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme der Speicherung meiner Daten zu.

Impressum | Datenschutzerklärung

Werbung & Hexenjagd

Jede Verlinkung und Erwähnung, sowie alle sichtbaren Logos auf diesem Blog sind Werbung.

Zurzeit gibt es eine Abmahnwelle gegen sämtliche Influencer & Blogger, da der Verein "Verband für Sozialer Wettbewerb", es bereits als Werbung ansieht wenn man eine ehrliche Empfehlung ausspricht. Dabei ist es völlig egal Werbung ob man das aus Überzeugung und ohne jegliche Gegenleistung macht. Transparenz ist mir sehr wichtig und daher auch folgender Hinweis, um meine Meinungsfreiheit nicht zu verlieren und euch deutlich zu Kennzeichen was Werbung aus Überzeugung ist und wo Geld oder Sachleistungen geflossen sind.

Dieser Blog ist ein reiner Werbeblog, alle Inhalte auf dem Blog sind Werbung. Alle Inhalte die Empfehlungen darstellen oder auf denen ein Logo sichtbar ist sind Werbung, für die ich im Gegenzug nichts erhalte. Werbung bei der ich in irgendeiner Form von Vergütet werde, sei es durch eine Bezahlung, Waren oder Vergünstigungen sind separat nochmal als solche gegenzeichnet. Die Wörtern "Anzeige", Werbung", "Affiliate", "Sponsored" oder "in Kooperation mit" weisen nochmal explizit darauf hin. Mit dem drücken des Akzeptieren Buttons erklärst du, dass du diesen Text bis hier hin gelesen und verstanden hast.

Don't miss out. Subscribe today.
×
×