Werbung

Freelensing Fotografie Tipps und Tricks

 Low Budget Hack Freelensing – Die besten Fotografie Tipps und Tricks  


Wer sich jetzt fragt, was Freelensing überhaupt bedeutet, den möchte ich nicht länger auf die Folter spannen. In diesem Artikel erkläre ich euch step by step wie ihr wundervolle Fotos mithilfe von Freelensing erzielen könnt, erkläre auf was ihr achten solltet, empfehle euch meine Lieblingsprodukte und zeige euch außerdem auch noch viele meiner Fotos, die mithilfe des heutigen Low Budget Tipps via Freelensing – was auf deutsch so viel wie “Frei Linsen” bedeutet – entstanden sind.


Ich bin mir jetzt schon sicher, dass mindestens 99% von euch nach diesem Fotografie Tipps Artikel mehr als begeistert sein werden und sich sofort an die Arbeit machen und den heutigen Foto Tipp selbst testen. Fantastische Fotos zu erzeugen mithilfe des genialen Low Budget Tipps, der einen coolen Tilt-Shifts Effekt erzielt und eben unter anderem mit Freelensing durchgeführt wird, ist einfacher als anfangs gedacht. Wie auch in anderen Bereichen gilt hier ebenfalls: “Übung macht den Meister!”


Auf dem Foto rechts seht ihr schon mal ein Foto das ich mithilfe von Freelensing aufgenommen habe. Wie ihr erkennen könnt, verkippt sich die Schärfenebene und das Motiv hat eine ganz andere Tiefenschärfe als gewöhnlich. Mithilfe von Freelensing kann man eben den Bereich, der scharf abgebildet sein soll verschieben/kippen, sodass man wie auf dem Foto rechts beispielsweise links und rechts sehr viel Unschärfe hat, während der Mittelteil scharf abgebildet ist. Mithilfe dieser Technik kann man ganz grandiose Effekte erzielen, auch für atemberaubend schöne Portrait Aufnahmen eignet sich Freelensing sehr gut! Doch eins nach dem anderen, jetzt erkläre ich euch weiter unten erstmal was Freelensing ist. Hier kommen sie also: meine Freelensing Fotografie Tipps und Tricks – Bühne frei!

Produkte mit * sind Affiliate Produkte. Wenn Du drauf klickst und bei amazon etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Damit finanziere ich diesen Blog, sodass ich Dir auch weiterhin kostenlose Beiträge zur Verfügung stellen kann. 🙂

 

Werbung


FREELENSING FOTOGRAFIE TIPPS UND TRICKS

Was ist Freelensing?

Beim Freelensing oder auch “Lens Whacking” genannt, wird fotografiert indem ein Objektiv nicht an der Kamera sitzt, sondern ganz frei nur noch mit der Hand gehalten wird, sodass zwischen der offene Kamera und dem gehaltenen Objektiv Luft (und hoffentlich kein Staub!) ist. Durch das Kippen des Objektives entstehen krasse und super beeindruckende Schärfeverläufe, die an die Fotos erinnern, die mithilfe eines Tilt-Shift-Objektives* aufgenommen wurden. Im Gegensatz zu den doch sehr teuren Tilt-Shift-Objektiven ist Freelensing günstiger, denn man kann einfach Objektive benutzen, die man sowieso schon besitzt, wie zum Beispiel das Canon 50 mm 1.8* – das ich wahnsinnig oft für Portrait Aufnahmen oder Fashion Fotos benutze. Man kann sagen, dass Freelensing ein grandioser Low Budget Fotografie Hack ist, um beeindruckende Fotos zu kreieren ganz ohne seinen Geldbeutel zu belasten! Wenn einem verträumte Fotos – oft mit einem analogen Bildlook – gefallen, so sollte man sich auf jeden Fall mal im Freelensing probieren. 🙂


Freelensing Fotografie Tipps und Tricks – Warum Freelensing?

Nun, bekanntlich führen viele Wege nach Rom. Noch viele mehr führen zu wirklich grandiosen Fotos, die man sich länger anschauen muss, einfach weil sie einem auf eine ganz besondere Art & Weise fesseln und von der Norm abweichen. Es ist beispielsweise toll ganz simple, doch wirklich gut gemachte Portrait Aufnahmen zu haben, doch schaut man solche Fotos für bekanntlich nicht länger als 3 Sekunden an. Fantastischerweise kann man aber dafür sorgen, dass die Betrachter in Begeisterung ausbrechen und Laute wie “Ahhh”, “Wow!” oder “Mega!” von sich geben. Man muss sich als Fotograf dafür einfach von altbekannten Regeln und Normen lösen und mal was Neues ausprobieren, so wie Freelensing zum Beispiel.


Viele Fotografen sind vor allem begeistert von Stadt Aufnahmen, die diesen Tilt-Shift Effekt haben, doch ich als Portrait Fetischistin bevorzuge es menschliche Wesen mit Freelensing abzulichten. So erziele ich einen wahnsinnig interessanten Bildlook, der verträumt und cool aussieht und zudem einen unverwechselbaren Vintage Charakter hat. Klar, mithilfe von dem Low Budget Foto Hack Freelensing kann man auch die Natur, Objekte oder Essen ablichten, doch ich finde Freelensing vor allem in der Portrait Fotografie interessant.


Begeistert von dem großartigen Tilt-Shift-Effekt war ich schon immer, aber der Preis dieser wirklich tollen Objektive hat mich immer davon abgehalten sie zu kaufen. Ach wie gut, dass jeder weiß, dass ich nicht Rumpelstilzchen heiß’, sondern eine Low Budget Foto Hack Fanatikerin bin und deshalb den heutigen Tipp verrate der auch den Geldbeutel glücklich macht!

Freelensing Anleitung und Tipps

 


Zusammengefasst kann man sagen, dass Freelensing für Dich genau das Richtige ist, wenn Du…

  1. keine Lust auf teures Kamera Equipment hast!
  2. Genauso verrückt nach coolen Schärfenverläufen bist wie ich!
  3. voll auf abgefahrene Bokehs stehst!
  4. mal wieder etwas Neues ausprobieren magst!
  5. Lust auf “Wow” Momente hast!
  6. keine Lust hast, stundenlang mit Photoshop zu arbeiten, sondern gleich einen tollen Effekt aufnehmen möchtest!
  7. mir sympathisch sein möchtest!

 

Freelensing Fotografie Tipps und Tricks – Wie funktioniert Freelensing?

In der Gif-Grafik hier links zeige ich Dir eigentlich direkt wie Freelensing funktioniert. Du schnappst Dir einfach ein möglichst kurzes Objektiv, wie zum Beispiel das Canon 50 mm 1.8* und hältst es einfach an die offene Kamera. Nun schwenkst Du es nach oben, unten, rechts oder links, damit Du einen grandiosen Schärfeverlauf erzielen kannst. Je nachdem wie weit dein zu fotografierendes Objekt entfernt ist, musst Du Dein Objektiv näher an die Kamera halten oder weiter entfernen. Du kannst natürlich auch direkt an dem Objektiv die Schärfe einstellen, damit Du Deinen gewünschten Effekt auf unterschiedliche Entfernungen erzielen kannst.


Falls Du kein “kurzes” Objektiv hast, das auch auf Deine Kamera passt, musst Du wirklich nicht verzweifeln, denn weiter unten verrate ich Dir geniale Tipps und Tricks zum Thema Freelensing über die Du  und dein Geldbeutel oder Sparschwein noch staunen werdet! 🙂

 

Freelensing Grafik Erklärung

 


Freelensing in der Praxis Fotografie Tipps und Tricks – Beispielfoto

Freelensing Foto Tipps Tricks Beispiele und Anleitung


 

Freelensing Fotografie Tipps und Tricks – Worauf sollte man beim Freelensing achten?

Freelensing macht Spaß und sorgt für Abwechslung in Deinen Fotos, doch es gibt auch ein paar Punkte die nicht so berauschend sind und auf die man auf jeden Fall achten sollte! Ich verrate Dir jetzt ein paar und hoffe, dass Du Dir diese Ratschläge wirklich zu Herzen nimmst, wenn Du lange Freude an Deiner Kamera, der Fotografie und Freelensing haben möchtest. Beim Freelensing – oder eben auch Lens Whacking solltest Du unbedingt auf folgende Punkte achten:


  1. Denke dran, dass Deine Kamera während dem Freelensing geöffnet ist und somit Staub & Feuchtigkeit eindringen kann -> lieber nicht bei Regen oder in staubigen Räumen freelensen!
  2. Beim Frelensing kannst Du auch zu einem Objektiv greifen, das eigentlich gar nicht auf Deine Kamera passt, denn der Effekt funktioniert trotzdem. Du benutzt die Linse ja sowieso nicht angeschraubt an Deiner Kamera und kannst Dir so beispielsweise irgendeine alte Linse auf dem Flohmarkt oder in einem Onlineshop kaufen, wie dieses hübsche Stück zum Beispiel*.
  3. Unbedingt immer mit Kameragurt arbeiten und am besten die Kamera umhängen, denn wenn die Kamera im “offenen” Zustand auf den Boden fällt kann es zu ganz bösen Überraschung kommen & das Thema Freelensing bleibt immer mit einer negativen Erfahrung behaftet!
  4. Nicht gleich verzweifeln, wenn es am Anfang etwas holprig zugeht! Freelensing braucht wirklich viel Übung und klappt nicht sofort. 
  5. Auch beim Freelensing zahlt sich Kreativität aus! Gegenstände, Kleidung oder Schmuck mit viel Pailletten oder ähnlichem ergeben ein wundervolles Bokeh!
  6. Nicht vergessen auch mal den Schärfebereich über das Rädchen am Objektiv zu verändern, sodass man näher/ferner einen Schärfepunkt hat
  7. Vorsicht ist während dem Freelensing geboten! Schnell kann der Sensor Kratzer, Staub und Feuchtigkeit abbekommen!

 
Freelensing Fotografie Tipps und Tricks Portrait

 


Die besten Tipps und Tricks für Freelensing Fotos:

Für Freelensing bedarf es keine teuren Objektive. Wichtig ist, dass die Linsen möglichst “flach” sind, damit man einen fantastischen Effekt erzielen kann und das Freelensen einfach leichter fällt. Mithilfe der Live-View Funktion lässt sich der Schärfebereich übrigens am aller besten kontrollieren. Man kann mithilfe der Lupe dann auf den entsprechenden Bildbereich zommen und so optimal scharf stellen. Richtig eindrucksvoll wirken Freelensing Fotos nämlich fast nur, wenn auch ein – und wenn auch nur sehr kleiner – Bereich knack-scharf ist.


Am Anfang ist weniger mehr! Bis man das Prinzip ganz verstanden und ein wenig Übung hat, empfiehlt es sich das Objektiv erstmal nur leicht nach rechts/links/oben/unten zu drehen und sich langsam Stück für Stück vorzuarbeiten. Ein anderer Tipp für Freelensing ist diesen granidose Tilt-Shift Effekt auch für Videos einzusetzen! Was nämlich als Bild beeindruckend ist, lässt sich auch für Videos benutzen. Themen, die auch relevant für herkömmliche Fotos sind, spielen natürlich auch eine Rolle beim Freelensing! Die Farben und das Licht in der Fotografie können stilvoll eingesetzt werden, um noch für mehr Wow-Effekte zu sorgen!


 

Freelensing Fotografie Tipps und Tricks – Meine Objektivempfehlungen:

Wie oben schon erwähnt empfehle ich euch das Basic 50 mm 1.8 von Canon*, da es nicht nur fantastisch für Freelensing funktioniert, sondern auch wirklich ein tolles Objektiv für schöne Portrait Aufnahmen ist. Durch seinen geringen Preis spart man einen Haufen Geld und durch sein geringes Gewicht ist es für mich die beste Linse für Freelensing Aufnahmen! Unter vielen Fotografen ist diese Linse als “miese Plastiklinse” verschrien, was ich überhaupt nicht nachvollziehen kann, denn viele meiner Fotos sind tatsächlich mit genau diesem Objektiv gemacht! Einige meiner Kollegen glauben es oft kaum, dass ich viele Fotos mit dem besagten Objektiv aufgenommen habe.


Generell kann ich auch “kurze” Linsen von Nikon wie diese hier* oder diese hier* empfehlen, da Freelensing wirklich auch grandios mit diesen Objektiven funktioniert! Wohl bemerkt braucht man keine Linsen die richtig angebracht auf die Kamera greifen, nein. Man kann als Canon Besitzer auch zu einer Linse von Nikon greifen und andersrum. Vielleicht hat Dein Freund ja ein tolles Nikon Objektiv, das er Dir mal borgen kann?


Wem das ganze Freelensing aufgrund des geöffneten Kamera Bodies zu heikel ist, der muss nicht verzweifeln, denn auch hier habe ich einen tollen Fotografie Tipp für euch! Mithilfe dieses mega coolen Objektives* kann man ganz “sicher & geschlossen” arbeiten und ebenfalls tolle Fotos kreieren, die den Tilt-Shift Effekt haben. So ein hübsches Teil habe ich mir auch gegönnt und möchte es seither nicht mehr missen! Einige der Fotos, die ich euch hier zeige, sind mit genau der Linse entstanden! 🙂

Low Budget Foto Tipp Freelensing Tricks

Freelensing Die besten Fotografie Tipps und Tricks zusammengefasst Portrait Aufnahme

Freelensing Beispiel Fotos

Freelensing Foto Tipps Tricks

Freelensing

Freelensing Fotografie Tipps und Tricks Beispiel

Freelensing Fotografie Tipps und Tricks

Portrait Freelensing Tipps Tricks Fotografie

Freelensing Portrait Fotografie Tipps

Klar, auch Doppelbelichtungen kann man mithilfe von Freelensing noch interessanter gestalten!




Wie gefällt euch mein heutiger Low Budget Foto Hack? Habt ihr schon mal Freelensing probiert? Wie haben euch meine Freelensing Fotografie Tipps und Tricks gefallen? 🙂


PIN IT, um die Tipps immer wieder zu finden!!! ♥

Freelensing Fotografie Tipps Tricks


Weitere spannende Artikel:

Fotografie Fakten die verblüffen Foto Tipps

Fotografie Tipps Frühlings Fotos

Fotografie Tipps Portrait Fotos

Profi Hautretusche Photoshop Fotografie Tipps

Foto Tipps für Fashion Blogger

Silvester Fotos Fotografie Tipps

Fotografie Tipps Selbstportraits

Tipps weihnachtliche Fotos

Foto Hacks Low Budget

Fotos alleine machen Fotografie Tipps

 

Werbung

5 Comments

  • Henriette
    8 Monaten ago

    Danke für den Tipp! Es sind auch wirklich ganz tolle Fotos geworden!
    LG aus Leipzig 🙂

  • 8 Monaten ago

    Das ist mal ein wundervoller Tipp, den ich für weitere Fotos verwenden werde. Danke dir, dass du ihn verraten hast! Die Fotos, die durch den Hack entstanden sind, sind echt wunderschön!

    Liebe Grüße.

  • Sylvia
    8 Monaten ago

    Sehr spannender Tipp! Das hab ich in der Tat noch nie gemacht. Obwohl ich jetzt schon 4 Jahre recht intensiv fotografiere. Vielleicht teste ich das Mal 😀
    Wäre wirklich mal was Neues! Scheinbar kann das auch beim filmen super toll aussehen.

    Liebe Grüsse
    Sylvia
    http://www.mirrorarts.at – Fotografie & Reiseblog

  • 8 Monaten ago

    These photos are so cool! Love it <3

    X Merel
    http://www.andathousandwords.com

  • 8 Monaten ago

    Super cool, dass du diesen Hack hier teilst! Habe anfangs auch zimelich viel so fotografiert, bevor ich mein Macro Objektiv hatte… Das macht wirklich ultra Spaß und bringt super Abwechslung ins shooten😄
    Muss das unbedingt wieder öfters einsetzten und vor allem auch mal bei Portraits ausprobieren.

    Alles liebe
    Salo❤

Leave A Comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme der Speicherung meiner Daten zu.

Impressum | Datenschutzerklärung

Werbung & Hexenjagd

Jede Verlinkung und Erwähnung, sowie alle sichtbaren Logos auf diesem Blog sind Werbung.

Zurzeit gibt es eine Abmahnwelle gegen sämtliche Influencer & Blogger, da der Verein "Verband für Sozialer Wettbewerb", es bereits als Werbung ansieht wenn man eine ehrliche Empfehlung ausspricht. Dabei ist es völlig egal Werbung ob man das aus Überzeugung und ohne jegliche Gegenleistung macht. Transparenz ist mir sehr wichtig und daher auch folgender Hinweis, um meine Meinungsfreiheit nicht zu verlieren und euch deutlich zu Kennzeichen was Werbung aus Überzeugung ist und wo Geld oder Sachleistungen geflossen sind.

Dieser Blog ist ein reiner Werbeblog, alle Inhalte auf dem Blog sind Werbung. Alle Inhalte die Empfehlungen darstellen oder auf denen ein Logo sichtbar ist sind Werbung, für die ich im Gegenzug nichts erhalte. Werbung bei der ich in irgendeiner Form von Vergütet werde, sei es durch eine Bezahlung, Waren oder Vergünstigungen sind separat nochmal als solche gegenzeichnet. Die Wörtern "Anzeige", Werbung", "Affiliate", "Sponsored" oder "in Kooperation mit" weisen nochmal explizit darauf hin. Mit dem drücken des Akzeptieren Buttons erklärst du, dass du diesen Text bis hier hin gelesen und verstanden hast.

Don't miss out. Subscribe today.
×
×