Dieser Beitrag enthält Werbung

Krasser Photoshop-Hack für mega Portraits

Herzlich willkommen! Mega, dass ich Dein Interesse wecken konnte. Heute zeige ich Dir im Zuge der Perfect Finish Academy wieder neue Tipps zum Thema Nachbearbeitung von Portraits. Meinen Photoshop-Hack heute zeige ich Dir anhand eines Männer-Portraits. Du kannst den Tipp aber natürlich auch bei Frauen-Portraits, Familienfotos, Couple-Bildern und mehr anwenden. Der geniale Fotografie-Tipp in Sachen Nachbearbeitung lässt sich nämlich für sämtliche Portraits anwenden. Ich bin mir sicher, dass Du diesen Hack noch nicht kennst und lieben wirst!

Bevor ich Dir gleich genau erkläre, wie Du am besten vorgehen kannst, erinnere ich Dich nochmal daran, Dich bitte in die Newsletter-Liste hier einzutragen. Damit bleibst Du nicht nur immer auf dem neusten Stand, sondern profitierst auch von vielen exclusive Rabatt-Aktionen, Geschenken und dem wunderbaren Gratis Magazin. Letzere erhalten alle Newsletter Abonnenten immer direkt zum neu erschienen Quick-Tipp. Das Highlight? In dem Magazin selbst sind noch viele weitere Tipps/Anregungen, die ich hier auf dem Blog, sowie auf YouTube nicht teile.

Trage Dich also schnell hier in die Newsletter-Liste ein, wenn Du Dir die oben genannten Punkte nicht entgehen lassen möchtest!

 

Portraits gekonnt nachbelichten – So einfach gehts!

So optimierst Du die Belichtung Deiner Portraits am besten:

Öffne Deine entsprechende Portrait-Aufnahme in Photoshop. Wenn Du mit einer Raw-Datei arbeitest, stelle hier bitte nichts um, sondern öffne das Foto ohne jegliche Änderungen vorzunehmen vorerst in Photoshop. Je nach vorhandener Belichtung in Deinem Foto kannst Du jetzt mit der Korrektur “Belichtung” Deinem Portrait einen Feinschliff verpassen. Das heißt, wenn Dein Portrait-Foto nicht perfekt belichtet wurde, kannst Du mithilfe dieser Korrektur diesen Schritt nachholen. Durch diesen Photoshop-Hack gehen keine Bilddetails verloren und Du bekommst ein professionelle Belichtungsoptimierung. In Camera-Raw werden durch den Regler “Belichtung” leider Bildinformationen gelöscht.

Deshalb ist es ganz wichtig, dass Du Deine Portraits gekonnt mit dieser Methode perfektionierst, was die Belichtung angeht.

Mein Tipp: Ich belichte meine Portraits zu 99% immer etwas unter, wenn ich fotografiere. Dadurch habe ich in der Nachbearbeitung deutlich mehr Möglichkeiten, da ich deutlich mehr Bildinformationen habe, mit denen ich arbeiten kann.

Krasser Photoshop-Hack für mega Portraits – Der große Vergleich

Krasser Photoshop-Hack für mega Portraits


Melde Dich jetzt bei der kostenlosen Challenge an & erhalte gratis Tipps!

Perfect Finish Academy Tipps Portraits Nachbearbeiten


Das gratis Video zu diesem Photoshop-Trick für Dich zum Üben und zur Veranschaulichung:

Photoshop Hack Portraits Nachbearbeiten Tipps

Schaue Dir das Video an und bekomme einen direkten Überblick über diesen Quick-Tipp 3. Wie hat Dir mein heutiger Tipp “Krasser Photoshop-Hack für mega Portraits” gefallen? Hinterlasse mir gerne unter diesem Beitrag Feedback oder schaue hier auf dem Instagram-Kanal der Perfect Finish Academy vorbei!


Kreative Fotografie Expertin Christina Key

Meine kreativen Ideen sind bekannt aus:

Expertin für kreative Fotografie Christina Key bekannt aus


Möchtest Du noch mehr solcher genialen Fotografie Tipps? Dann investiere in folgendes:

Fotografie Buch Style Light Shoot Kreativ fotografieren mit DIY-Equipment

Damit Du per Knopfdruck Deinen Fotos ein professionelles Finish verleihen kannst, empfehle ich Dir meine Lightroom Presets.

Lightroom Presets Christina Key

Zu den Themen Selbstportraits und Fotos alleine machen habe ich jeweils einen gratis Blog Artikel. Die vollen Tipps findest Du allerdings in meinen Taschenbüchern. 

Fotografie Buch Selbstporträts Foto Tipps