Werbung

Low Budget Foto Tipps

 Low Budget Foto Tipps –
Coole Foto Effekte mit einfachen Haushaltsartikeln

Heute möchte ich euch zeigen, was für coole Foto Effekte ihr mit einfachen Haushaltsartikeln machen könnt. Die meisten Artikel habt ihr alle höchstwahrscheinlich Zuhause und ich bin mir sicher, dass ihr heute nach dem Lesen dieses Artikels wieder voller neuer Ideen sprudelt! Ich hoffe es zumindest sehr! Das tolle an kreativen Berufen ist, dass es keine Grenzen gibt, man kann der Fantasie freien Lauf lassen und Dinge miteinander wirken lassen, deren Zusammenstellung man noch nie gesehen hat. Ich stelle euch heute coole Ideen vor, mit denen ihr eure Fotos kinderleicht aufpimpen könnt, ohne tief in die Tasche greifen zu müssen.


Meine Artikel So gelingen Dir Silvester FotosSo gelingen Dir atemberaubende Selbstportraits, Warum Du unbeding im Live View Modus fotografieren solltestCinemagrafiken Tutorial, Color LookupsFotografie Tipps – Die Farben und Foto Tipps das Licht in der Fotografie geben Euch außerdem auch noch wertvolle Tipps und Tricks, damit Eure Fotos noch besser werden. Doch jetzt bleiben wir erstmal beim Thema Low Budget Foto Tipps mit Haushaltsartikel.

 

Werbung




“Low Budget Foto Tipps die Du kennen musst!”


Für Bokehfetischisten: Ein spannenderes Bokeh mit Frischhaltefolie

Ihr wisst es ja bereits: auch ich bin im Club der Bokeh Fetischisten und liebe außergewöhnliches Bokeh über alles. Auf den folgenden Fotos dürftet ihr ein Unterschied des Bokehs feststellen: links haben wir das „klassische“ Bokeh mit kreisrunden Punkten im Hintergrund. Rechts hingegen sieht das Bokeh eher „swirly“ und halbmond-formig aus. Viele denken ja immer, dass man diesen Effekt nur mit einer bestimmten Linse hin bekommt, aber das ist quatsch. Um diesen Effekt zu erzielen, habe ich einfach ein großes Stück Frischhaltefolie vor meine Linse gespannt. Das Bokeh variiert je nachdem, wie nah ihr die Folie an der Linse vorne befestigt. Sieht absolut klasse aus, nicht wahr? ? Dieser Effekt wirkt besonders cool bei Portraitaufnahmen finde ich aber funktioniert natürlich bei allen Aufnahmesituationen.

Werbung


Bokeh Fotografie Tipps

Tipps Swirly Bokeh

 

Swirly Bokeh

Doch auch für Food- oder Produktaufnahmen macht sich die Frischhaltefolie gut: Hier habe ich einfach ein Stück Frischhaltefolie geknüllt und vor die Linse gehalten. Damit bekommt man diesen wunderschönen Blurry Effekt, wie ich immer sage, ganz ohne Photoshop. Das erspart nicht nur Zeit sondern sieht meiner Meinung nach auch noch besser aus. Die Größe des Bokehs verändert sich unter anderem je nachdem wie stark ihr die Frischhaltefolie zerknüllt. Dieses Hausmittelchen ist mein persönlicher Liebling in Sachen coole Fotoeffekte, denn die Folie ist einfach super vielseitig einsetzbar. So sieht der Effekt auch fantastisch bei Portraits aus und gibt einem Foto einen cooleren und besonderen Touch. Man kann diese Folie nach jedem Fotogebrauch einfach wieder zurück in den Schrank legen und für die nächste Fotosession benutzen.


Foto Tipps Frischhaltefolie

Fotografie Tipps Folie

Werbung

Low Budget Foto Tipps

 


Werbung

Das gute, alte Teesieb für spannende Schatten Effekte 

Dieser Haushaltsartikel dürfte eigentlich jeder Zuhause haben. Das gute, alte Teesieb eignet sich perfekt für spannende Schatten, ganz egal ob für Portrait- oder Produktaufnahmen. Besonders bei hartem Licht, z.B direktem Sonnenlicht von oben oder Blitzlicht funktioniert dieser Haushaltsartikel gut. Bei weichem Licht, bekommt man den Schatten nicht so gut hin, da die Schatten dann „matschig“ werden.
 

 


Low Budget Foto Tipp Sieb

Low Budget Fotografie Tipps Teesieb Christina Key


Auch hier könnt ihr in der Art der Anwendung wieder variieren. Wenn ihr das Sieb ganz nah an eure Linse hält, dann bekommt ihr einen wunderbaren analogen Bildlook, siehe linkes Bild. Logisch: Umso größer euer Sieb ist, desto mehr Möglichkeiten und „kreative Fläche“ habt ihr. Wollt ihr z.B ein Gesicht mit kunstvollen Schatten einfangen (siehe oben) benötigt ihr ein größeres Sieb.

 


Foto Effekte

Spannendere Fotos

Foto Effekte Tipps

Werbung


 

Für Nahaufnahmen benötigst du kein Makro Objektiv! 

Pssst! Dieser Tipp behaltet ihr bitte für euch! 😉  Um eine Makro Aufnahme zu machen, braucht ihr nicht unbedingt ein spezielles Makroobjektiv. Nehmt doch einfach mal euer Objektiv von der Kamera und haltet es verkehrt herum dran: ihr werdet sehen, dass ihr plötzlich ganz nah ran kommt und quasi im „Objektiv umdrehen“ plötzlich eine Art Makro Linse besitzt! Klar, um scharfe Fotos zu machen, muss man sich ganz arg konzentrieren, denn es sind immer nur kleine Bereiche knack scharf, doch nach ein paar Aufnahmen funktioniert das ganz gut. Denkt einfach an das Motto: Übung macht den Meister!


Scharf stellen könnt ihr einfach, indem ihr das Objektiv näher oder weiter weg schiebt. Seid aber bitte vorsichtig, denn da eure Kamera so quasi offen ist, können Staubpartikel super schnell in den Body eurer Kamera gelangen, die sind u.a Erzfeind Nummer 1 eurer Kamera! Ich rate euch sowieso euch einen Blasebalg zuzulegen, mit dem könnt ihr eure Kamera von Staubpartikel befreien. Sollte sich trotzdem noch Staub in eurer Kamera befinden, bringt sie einfach zur professionellen Reinigung. ? Bei dem Foto oben in der Mitte habe ich gleich zwei Tricks angewendet: Einmal das umgedrehte Objektiv und dann noch das Teesieb, sieht super interessant aus oder was denkt ihr?


Vaseline für schöne Glanz Effekte

Um auf Wangen, Nasenrücken etc. Glanzlichter zu erzeugen, bedarf es nicht mehr als etwas Vaseline. Dieses Beautyprodukt, das man durchaus auch für Fotoshootings einsetzen kann, bekommt ihr in jedem Drogeriemarkt für kleines Geld. Ich benutze dieses Produkt super gerne für Beauty Shootings und wende es gerne auf Haut und Haar an. So haben wir z.B bei dem Foto unten links etwas Vaseline in die Haare eingearbeitet um sie so als „Babyhaar“ zu fixieren. Aber die Vaseline kam auch auf Wangen, Nasenrücken und auf den Lippen zum Einsatz. Mit diesem Kosmetikprodukt kann man wunderbar und super schnell für einen schönen Glanz sorgen, eine essentielle Komponente bei Beauty Aufnahmen.


Baby Hair Shooting

Vaseline Foto Tipp

Christina Dirr Fotoshooting

Werbung

Vaseline kann natürlich auch für das „Erglänzen“ verschiedener Food Artikel eingesetzt werden. Da man die Produkte danach aber nicht mehr essen soll, rate ich lieber zu Sonnenblumenöl, denn das ist im Gegensatz zu Vaseline unbedenklich und so kann das Essen danach noch verzehrt werden. Wenn ihr Früchte mithilfe von Wassertropfen noch frischer aussehen lassen wollt, empfehle ich euch, sie davor mit Sonnenblumenöl einzureiben, denn so entstehen super schöne Wassertropfen, die besser haften bleiben. Damit bei der Photo Story mit Christina Raphaella Dirr der Sand besser an ihrer Haut gehaftet ist, haben wir ebenfalls Vaseline verwendet. So bleiben die Sandkörner immer in Position, ganz egal ob sich das Model bewegt oder nicht. Ebenfalls haben wir hier mithilfe von Vaseline auf Nase, Wangen und Lippen für Glanzlichter gesorgt. Einfach ein günstiger Frischmacher aus der Dose.

 


Glanz Foto Tipp


Wärmeres Blitzlicht mithilfe von gelber Mülltüte

Damit das Blitzlicht optimal an das Umgebungslicht draußen angepasst wird, verwende ich sehr gerne gelbe Mülltüte. Somit erhält man, je nach Sonneneinstrahlung bzw. Farbtemperatur eine wärmere Lichtfarbe. Dafür kann man sich einfach ein Stück schnappen und mit einem Klebestreifen direkt am Blitz befestigen. Weiter unten könnt ihr sehen, was für wunderbar warmes Licht man durch diesen einfachen aber genialen Trick bekommen kann!


Low Budget Fotografie Tipps Blitz

Tipp Blitzlicht Fotografie

Werbung

Fotografie Tipps Licht

 


DIY Reflektor aus Alufolie

Viele Fotografie Anfänger denken immer, dass sie das beste Equipment für tolle Fotos brauchen. Was ich dazu sage? Das ist absoluter quatsch! Zuhause hat man oft so viele Artikel, die sich zweckentfremden lassen und mit denen man Effekte hin bekommt, die man sich in seinen kühnsten Träumen nicht vorgestellt hat. Reflektoren zum Aufhellen von Schatten und setzten von Highlighs bekommt man ab ca. 30 Euro. Wer dieses Geld, gerade am Anfang, noch nicht hat, kann sich selbst mit folgendem Tipp helfen: Spannt doch einfach mal ein großes Stück Alufolie an einen Karton und befestigt diese mit etwas Klebestreifen. Beim nächsten Portraitshooting wirst du sehen, dass die Alufolie genau so eine Wirkung hat, wie ein Reflektor aber um Welten günstiger ist.


Gerade in meiner Anfangsphase habe ich zu jedem Shooting immer meinen selbstgebastelten Reflektor mitgenommen und war danach immer ganz begeistert, denn mit diesem DIY Artikel erzielt man wirklich sehr gute Ergebnisse. Man kann außerdem ein Stück zerknitterte Alufolie auch optimal als Hintergrund benutzen. So erhält man ein wunderschönes Bokeh. (siehe unten rechts.) Wichtig ist nur, dass man für diesen Trick die Alufolie ordentlich knittert. ? Bei den beiden Sonnenbrillen unten seht ihr den Unterschied von der Verwendung ohne Alufolie (links) und mit dem selbstgemachten Reflektor. (rechts) Wie ihr sehen könnt, werden die Schatten deutlich geringer und beide Seiten gleichmäßiger beleuchtet. Es entsteht außerdem auch eine tolle Spiegelung in den Gläsern der Brille. Auch mit einem einfachen weißen Blatt Papier oder einem weißen Stoff könnt ihr euch einen DIY Reflektor bauen. Weißer Vorhang eignet sich vor allem gut, um schön abzuschatten, somit kann man gegen die Regel „Fotografiere niemals in der Mittagssonne“ gekonnt verstoßen.

Schau Dir übrigens auch noch meinen Low Budget Abschatter/Aufheller an, denn mit diesem selbstgebauten Foto Equipment kannst Du ebenfalls sehr coole Effekte erzielen! 

Werbung

Low Budget Reflektor


Licht Tipps Fotografie

Foto Tipps Low Budget

Werbung


Sprühflasche für schöne Wassertropfen & Schneide Brettchen als Unter- und Hintergrund 

Mit einer simplen Sprühflasche kann man die coolsten Wassertropfen zaubern. Wichtig ist, dass man die Fläche, die besprüht werden soll, davor mit etwas Öl einreibt, denn so entsteht ein Abperleffekt, sodass die Wassertropfen schön kleben bleiben. Diesen Trick kann man sowohl bei Sportaufnahmen bzw. allgemein Portraits & Fashion Aufnahmen als auch bei der Food Fotografie einsetzen. Wenn ihr Zuhause schöne Schneidebrettchen habt, empfehle ich euch, diese einfach mal als Hinter- oder Untergrund zweckentfremdenden. Auch eignet sich eine Wachstischdecke oder etwa Laminatboden als fotografischen Hintergrund. Diese Varianten kostet nur Peanuts und lassen sich nach dem Gebrauch wieder sehr platzsparend wegräumen. Generell könnt ihr einfach alles zweckentfremden, dass euch in die Finger kommt. Okay, euer Haustier solltet ihr schön in Ruhe lassen aber sonst sind eurer Kreativität einfach keine Grenzen gesetzt.


Fotografie Low Budget

Portrait Tipps Low Budget

Günstige Fotografie Helfer


Weißer Stoff als Abschatter, Aufheller und als Artikel für kreative Unschärfe Effekte

Mit einem simplen, weißen Vorhang, könnt ihr schöne Unschärfe Effekte in eure Fotos einbauen. So haben wir z.B bei dem Portrait unten einfach ein Stück weißen Vorhang vor die Linse gehalten um diesen „Blurry“ Effekt unten links zu erhalten. Wie oben schon erwähnt, könnt ihr weißen Stoff natürlich auch als Hinter-, Untergrund und Aufheller verwenden. Wenn ihr einen Vorhang aus Spitze habt, könnt ihr diesen außerdem für wunderschöne Schattenspiele einsetzen. Dafür braucht ihr einfach nur hartes Sonnenlicht oder Blitzlicht, sodass z.B auf dem Gesicht eures Models ein kunstvoller Schatten aus dem verwendeten Spitzenvorhang entsteht.

Im Artikel Zwischen Illusion & Wahrheit habe ich übrigens die Selbstportraits mit genau diesem Low Budget Tipp gemacht!


Kreative Foto Tipps

Portrait Fotografie Tipps

Silberne Haare


DIY Foto Equipment

Foto Tipps Kreativ

Werbung


Coole Bokeh Effekte mit selbstgemachten Schablonen

Jetzt da ihr wisst, dass auch ich im Club der Bokehfetischisten bin, dürfte es euch nicht überraschen, wenn ich euch erzähle, dass ich außergewöhnliches Bokeh einfach liebe! Besonders die Herzform hat es mir angetan. Damit ihr diesen coolen Bokeh Effekt bekommt, braucht ihr nicht mehr als ein Stück Papier, eine Schere und etwas Klebefilm. Ihr schneidet einfach die Form in das Papier, die euer Bokeh später haben soll. Ich habe mich ganz kitschig für ein kleines Herzchen entschieden. Anschließend formt ihr mit dem Papier eine Art Objektivabdeckung und haltet die Fläche mit dem Herz direkt vor eure Linse. Achtet darauf, dass rund um die „Abdeckung“ kein Licht in das Objektiv fällt, denn sonst funktioniert der Effekt nicht. Ihr könnt euch um eure selbstgemachte Objektivabdeckung, mit der Form eurer Wahl, eine Art Abschatter basteln. Dafür müsst ihr einfach ein etwa 3 cm breites Stück an eurer Bokeh Effekt Vorlage am Umfang ankleben. Eine andere Möglichkeit ist es einfach ein Stück Alufolie zu nutzen. (Siehe Bild unten)


Bokeh Herzen

Herz Bokeh


Kreatives Bokeh

Bokeh Tipps Formen

Bokeh Formen selbst machen


Wäscheständer für kreativ eingesetzte Unschärfe

Ein Wäscheständer eignet sich außerdem auch sehr gut für kreative Unschärfe Effekte. Besonders cool kommt dieser Haushaltsartikel, wenn man ihn gezielt zum Einteilen seines Bildes einsetzt. Somit kann man den goldenen Schnitt z.B auch mal wörtlich nehmen und ein Foto sichtbar damit einteilen. Aber auch für Portraits kann man diesen Artikel schon mal zweckentfremden. Man kann einen Wäscheständer auch als Ständer für z.B den selbstgemachten Reflektor benutzen. Auch mit weißem Vorhang bedeckt, ist er ein echter Helfer. So könnt ihr z.B weißen Stoff auf den ausgestreckten Wäscheständer legen und in der Mittagssonne darunter hübsche Portraits aufnehmen. Das klingt erstmal etwas befremdlich, aber ist ein absolut genialer Trick!

Werbung


Fotografie Low Budget Ideen

Wäscheständer Low Budget Fotografie Tipp


Kunstvolle Schatteneffekte mit Jalousien, Pflanzen und Spitzenvorhängen 

Dass ihr eurer Spitzenvorhang auch mal zweckentfremden könnt, um schöne Schatten Effekte zu erhalten, habe ich euch ja schon weiter oben erzählt. Ihr könnt aber im Grunde jede Art von Vorhang oder Abschatter künstlerisch einsetzen. So habe ich bei dem Selbstportrait rechts einfach meinen Rolladen runtergezogen, um diese kreisförmigen Highlights zu erhalten. Bei dem Portrait meiner Schwester links habe ich in der Mittagssonne einfach eine große Pflanze als Abschatter verwendet. Generell eignen sich Pflanzen auch wunderbar um schöne Unschärfe Effekte zu erhalten, besonders wenn es sich um tropische Pflanzen hält. Diese haben oft eine sehr besondere Form und zaubern die schönsten Schatten ever, meiner Meinung nach.


Licht und Schatten Fotografie

Schatten Fotografie


Wie hat Dir der Artikel gefallen? Trage Dich jetzt im Newsletter (unten auf der Seite) ein, um keine Fotografie Tipps mehr zu verpassen! Aktuell arbeite ich nämlich gerade an Teil 2 meiner LOW BUDGET Foto Tipps! Hier gibt es schon mal den ersten Tipp! -> Low Budget Lichtbox  😉 


 

 PIN IT!
Low Budget Foto Tipps


Weitere spannende Fotografie Tipps: 


 

Fotografie Tipps Frühlings Fotos

Fotografie Tipps Natur und Tier Fotos

Foto Tipps für Fashion Blogger

DIY Fotowand

Silvester Fotos Fotografie Tipps

Facebook Gruppen für Fotografen

Fotografieren im Live View Modus Tipps

Foto Hacks Low Budget

Tipps weihnachtliche Fotos

Meine Fotobearbeitung früher vs heute und Foto Tipps 



Meine Kauf Empfehlungen:
(Werbung)




 


 

Werbung

132 Comments

  • Feli
    2 Jahren ago

    wow! toller & hilfreicher Post! Vielen lieben Dank dafür 🙂 Liebe Grüße, Feli von http://www.felinipralini.de

    • 1 Jahr ago

      Hallo,
      gute Tipps sind Gold wert. Eine wahre Goldgrube, wenn nette Kollegen ihre Tipps ausgraben und weiter geben, vielen Dank dafür.

      • 12 Monaten ago

        Lieber Heiner,

        vielen lieben Dank für Deinen Kommentar! 🙂
        Ja, auch wenn ich nicht alles auf diesem Blog verrate, finde ich es doch gut, wenn man den ein oder anderen Tipp teilt. Nur so werden alle unter dem Strich besser! 🙂

        Liebe Grüße aus Berlin. ♥

  • 2 Jahren ago

    Richtig tolle Tipps!
    Die meisten kannte ich vorher noch gar nicht und werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren
    Liebe Grüße ♡
    http://www.mutantly.blogspot.de

  • 2 Jahren ago

    Das mit dem Sieb finde ich witzig. Mal was anderes und etwas was man nicht immer bei Posts zu diesem Thema sieht!

  • 2 Jahren ago

    Super toller Post! Ich kenne zwar einige Tips, aber du hast da ja eine richtige Sammlung geschaffen! Sehr toll!

    Liebe Grüsse

    Sylvia
    http://www.mirrorarts.at/

  • 2 Jahren ago

    Echt toller und inspirierender Beitrag ?
    Danke dafür.

  • Lola
    2 Jahren ago

    lovely post 🙂

  • 2 Jahren ago

    These are great tips, your photos are lovely and love how you show different angles/techniques! Xx

    http://www.thefashionfolks.com

  • 2 Jahren ago

    Toller Beitrag! Sowas finde ich ja immer super interessant.
    Auf den Trick mit dem Teesieb wäre ich ja nie niemals gekommen! 😀 Ich hatte das Bild von dir schon einmal gesehen, aber da dachte ich du hättest einen bestimmten Spitzenstoff oder ähnliches verwendet. Find ich echt cool. Und auch die Idee, Vaseline zu benutzen flasht mich gerade irgendwie. 😀

    Liebe Grüße

  • 2 Jahren ago

    Das sind wirklich tolle Tipps, liebe Christina. Danke, dass Du uns so offen Einblick in Deine kleinen Fotografiegeheimnisse gewährst!! 🙂

    Liebe Grüße
    Bianca

  • Sehr schöne Sammlung von Tipps! Gerade auch für Einsteiger, die zum Beispiel den Vaseline-Trick aus Analog-Zeiten nicht (mehr) kennen.
    Weiterhin viel Erfolg (y)

    http://www.Lightspruch.com

  • 2 Jahren ago

    Richtig toller Artikel – mir gefällt vor allem der Vaseline- und die verschiedenen Schattentipps plus die Wassersprühflasche 🙂 Wirklich alles Dinge, die man im Haushalt hat. Und gerade als Foto-Anfänger wie mich super easy!
    Merci dafür 🙂 xxx Tina

  • 2 Jahren ago

    Die Tips sind wirklich super! Besonders die für die Produktfotografie, welche ich demnächst mal an Bildern für meinen Blog testen werde. 🙂
    Liebe Grüße

  • 2 Jahren ago

    Hallo Christina!
    Dein Blog sowie deine Bilder sind einfach nur wunderschön du hast echt Talent!
    Vielen Dank für die Tipps, ich werde einige mal demnächst ausprobieren!
    Weiter so!

    Liebe Grüße Alina

  • 2 Jahren ago

    Das mit dem Teesieb ist ja genial, voll die guten Ideen!

  • 2 Jahren ago

    Sehr tolle Tipps!
    Muss ich mir auf jeden Fall merken. 🙂

    Alles Liebe,
    Julia von http://www.fulltimelifeloverblog.com/

  • 2 Jahren ago

    Wow Christina, das sind ja wirklich viele tolle Tipps und wir Leser können uns nur bedanken, dass du diese mit uns teilst.

    Liebe Grüße
    Rebecca

  • 2 Jahren ago

    Tolle Inspirationen – vielen Dank dafür. Zwar war nicht ganz alles neu für mich, aber du spielst wirklich mit vielen tollen Alltagsgegenständen. Da nehm ich mir gerne den einen und anderen Tipp mit, danke dir =)
    Liebe Grüsse
    Debby

  • 2 Jahren ago

    Hallo Kristina!
    Ich habe dich heute durch zufall entdeckt und muss sagen: Ich war sofort von dir begeistert!
    Außerdem werde ich dich sofort Abonnieren! Wir passen zwar Thematisch überhaupt nicht zusammen aber dennoch möchte ich dich unterstützen da ich sehe wieviel Mühe du dir gibst =)
    Mach`s gut und Liebe Grüße. Madeline

  • 2 Jahren ago

    Interessante Tipps, hier noch einer von mir, der nicht erwähnt ist. Die genannte Vaseline nehmen und etwas davon auf einen alten (oder für 2 Euro auf ebay gekauften) UV-Filter ganz dünn und ungleichmäßig verstreichen. Den Filter vor die Linse schrauben und schon hat man einen wahnsinnigen Weichmacher. In Verbindung mit Portrait- und Akt-Shootings wird das immer wieder mal gerne eingesetzt. Grüße, Markus von http://www.carismarkus.de

  • 2 Jahren ago

    Richtig coole Tipps, davon muss ich echt mal einige ausprobieren. Danke dafür!

    xx Vie
    von http://www.viejola.de

  • 2 Jahren ago

    Oh! Das mit den Herzen probier ich am Wochenende mal aus, aber dann mit dem Wahrzeichen unserer Stadt. Das könnte interessant werden 😀

  • 2 Jahren ago

    Wow, this is such a well-written post and you posted cool pics and kept the topic interesting from beginning to end- Brava! You really inspire me to get better in photography but for now for the jobs I’m applying for I have to focus more on social media, digital and writing. Keep on inspiring and have a fab week ( :

  • 2 Jahren ago

    These are all great tips –Hanna Lei

    Latest Post: Sweater Weather on Campus

  • 2 Jahren ago

    Genial! Aktuell mache ich alle Fotos mit dem Smartphone *schäm* Mal schauen, ob es da auch so tolle Tipps gibt 😀

  • 2 Jahren ago

    Thank you so such amazing tips! This definitely helps save me some pennies when it comes to my photography. I would have never known!

  • 2 Jahren ago

    Wow, richtig tolle Tips! Besonders die Ideen mit der Klarsichtfolie finde ich großartig.
    Liebe Grüße,
    Christina ♥ https://caliope-couture.com

  • 2 Jahren ago

    Fettes Danke für diesen Artikel.

  • 2 Jahren ago

    Nice article ! I really like the tea strainer effect 😀
    I wrote a post some time ago how to create inexpensive and unique bedroom decoration.
    Feel free to check it out: http://iartcool.com/create-inexpensive-and-unique-bedroom-decoration/
    Shares & comments are welcome 🙂

  • 2 Jahren ago

    Ich liebe deine Fotografie Tipps! Sie sind einfach großartig!!! Vielen Dank dir dafür <3
    Liebe Grüße,
    Marina
    http://fashiontipp.com

  • 2 Jahren ago

    Fotodesign-Scherlack@t-online.de

    Schöner ausführlicher Text mit vielen schönen Tipps & Tricks.
    Ich bin durch den Text sogar soweit inspiriert worden, dass ich heute spontan einige Vorschläge aus dem Posting, bei einen Shooting mit einem Model mit eingebaut habe . ; )
    Gefällt mir sehr gut…

  • 2 Jahren ago

    Also der Artikel hat mir außerordentlich gut gefallen. Eventuell der hilfreichste und sinnvollste Blogpost den ich jemals gelesen habe 😀
    Danke! 🙂

    Liebste Grüße,
    Rina, https://darlingrina.wordpress.com/2016/10/09/kauf-dich-gluecklich-mein-cos-hybrid/

  • 2 Jahren ago

    Sehr cooler Artikel mit tollen neuen Ideen. Einiges werde ich bestimmt mal ausprobieren.

  • 2 Jahren ago

    Der Beitrag hat mir sehr gut gefallen und das eine oder andere werde ich versuchen, umzusetzen.

  • 2 Jahren ago

    Wow, da sind wirklich klasse Ideen dabei. Sehr inspirierend, danke dafür!

  • 2 Jahren ago

    Die Tipps sind der Hammer! Und deine Bilder auch. Vielen Dank dafür ?

  • 2 Jahren ago

    Einfach nur genial!!!! Vielen Dank für diese super coolen Tipps!!! Manche werde ich sicherlich ausprobieren.

    Gruß

    Daria

    http://www.dbkstylez.com

  • 2 Jahren ago

    Ein sehr schöner Post für den Einstieg in die Fotografie.
    Viele Grüße, Mimi

  • 2 Jahren ago

    Prima Artikel mit vielen nützlichen Tipps. Hab selber auch mit einer leeren Toffifee-Schachtel schon tolle Bokeh-Effekte in der Produkt-Fotografie erzielt.
    LG Christian

  • 2 Jahren ago

    Vielen Dank für diese tollen Tipps, Christina! Habe gleich die Frischhaltefolie ausprobiert, klappt super!

    Liebe Grüße
    Birgit von http://freiraumarchitektur.net

  • 2 Jahren ago

    Wow was für tolle Tipps!
    Ich muss mir aufjedenfall den ein oder anderen Tipp merken. Es ist manchma so einfach und man selber kommt einfach nicht darauf 🙂

    Liebe Grüße,
    Jenny (www.bellezalicious.de)

  • 2 Jahren ago

    Hallo Christina!
    Tolle Fotos und tolle Tipps, die ich zum Teil auch noch nicht kannte. Danke dafür 😉

    Lg. Beate

    http://www.seaside-cottage-blog.blogspot.de

  • 2 Jahren ago

    Geniale Tips!!! Danke sehr!!! 🙂

    http://www.redchillilounge.com

  • 2 Jahren ago

    Sehr gute Tipps ? Danke das du uns teilhaben lässt an deiner Erfahrung ??

    Glg. Steffi

  • 2 Jahren ago

    Das mit dem Tippsieb ist ja sowas von genial. Auf so eine Idee wäre ich ohne Dich vermutlich nie gekommen 🙂 Echt spitze!
    Danke für die Tipps!

    Liebe Grüße
    Sandra

  • 2 Jahren ago

    Danke für die Masse an Tipps.
    Daran zeigt sich wieder einmal dass die Kreativität das Wichtigste ist und nicht die Kameramarke oder das dicke Geld für das Mega- Objektiv.
    Einen Tipp habe ich noch. Nämlich der gute alte Abwaschschwamm aus Metall. Wenn man den aufräufelt, von der Seite farbig anblitzt und durch ihn hindurch fotografiert bekommt man ein tolles Bokeh mit Lichteffekten.
    Liebe Grüsse
    Maik

  • 2 Jahren ago

    Hallo,
    das ist eine wirklich tolle Sammlung mit klasse Tipps! Da muss ich die Tage direkt mal einiges ausprobieren.
    Besten Dank, Lisa

  • 2 Jahren ago

    Liebe Christina du bist eine Top-Fotografin und das sind wirklich ein paar überraschende Tipps! Ich musste allerdings erstmal googeln, was Bokeh ist (Unschärfeeffekt). Ich dachte schon, du wüsstest vielleicht nicht, wie man Bukett schreibt (Blumenstrauß).

  • 2 Jahren ago

    wow hammer tips 🙂
    danke

    lg katy
    LA KATY FOX

  • 1 Jahr ago

    Vieeeelen herzlichen Dank für diese einfache DOCH für mich völlig unbekannte Phototipps! 🙂
    Liebe Grüße
    Katalin
    http://www.disawistories.com

  • 1 Jahr ago

    Huhu.
    Einige der Tipps sind echt gut und wirklich einfach 🙂 vielen Dank dafür. Die Frischhaltefolie begeistert mich besonders.

    Liebe Grüße,
    Annika

  • 1 Jahr ago

    Ich werde diesen Artikel mal in meiner Community verlinken.
    Tolle Tipps! Danke!
    LG Klaus

    • Christina Key
      1 Jahr ago

      Hallo Klaus,

      vielen lieben Dank! Das ist wirklich klasse, denn dann können
      noch mehr Fotografie Begeisterten Leute die Tipps anwenden und wahres
      Geld sparen. 🙂

      LG

  • 1 Jahr ago

    Per Zufall auf dich gestossen…und hängen geblieben:-) Wow genial, voll cool…tolle Ideen…Werde ich echt mal ausprobieren.
    Mal gespannt ob da bei mir auch was rauskommt…wenns nur fürs Familienalbum ist…smile..
    Grüassli http://www.nadjahorlacher.ch

  • 1 Jahr ago

    Das mit der Vaseline und dem Teesieb ist eine interessante Variation. Super Idee!
    Früher klebte ich immer einen oder zwei Regenschirme mit Alufolie aus. Die leuchtete ich dann aus und benutzte sie als indirektes Licht. Das brachte bei Makroaufnahmen schöne Effekte.
    Grüße, Hans

    • Christina Key
      1 Jahr ago

      Hallo Hans,

      danke Dir für Dein Kommentar! 🙂
      Deine Idee klingt ja super! Das muss ich bei Gelegenheit auch mal testen.

      XX

  • 1 Jahr ago

    Sehr coolte Tipps, danke ich habe sie verschlungen! 🙂
    GLG Karolina

    https://kardiaserena.at

    • 1 Jahr ago

      Hallo Karolina,

      vielen lieben Dank für Dein Lob! Es freut mich sehr, dass Dir dieser Artikel gefallen hat. 🙂

      LG ♥

  • 1 Jahr ago

    Geniale Ideen. Finde den Tipp mit der Frischhaltefolie Hammer. Muss ich unbedingt mal ausprobieren. Auf solche Ideen bin ich noch nie gekommen. Die Idee mit der gelben Mülltüte auf dem Blitzlicht muss ich auch unbedingt ausprobieren.
    Danke dir für die coolen Ideen.
    Alles Liebe
    Marcel
    http://www.marsilicious.com

  • 1 Jahr ago

    Super ARtikel – tolle TIppS. DANKE!

  • 1 Jahr ago

    Wow an eine Frischhaltefolie hätte ich wirklich nicht zuerst gedacht 🙂 Super coole Tipps, vielen Dank für die tollen Ideen!
    xx, Carmen – http://www.carmitive.com

  • 1 Jahr ago

    Hey meine liebe Christina!

    Ich finde deine Foto-Tipps einfach nur genial und es ist echt erstaunlich, was man so alles aus einfachen Dingen herausholen kann 🙂

    XXX,

    Wiebke von WIEBKEMBG

    Instagram||Facebook

  • 1 Jahr ago

    Wow so viele hilfreiche Tipps! Vielen Dank fürs Teilen 🙂

    Liebste Grüsse
    Swenja
    https://www.overtheview.ch

  • 1 Jahr ago

    Ich mag vor allem die Schatteneffekte recht gern. Schon interessant was man beispielsweise mit einem Teesieb alles anstellen kann! Man muss wirklich nur die Augen aufhalten…

  • 1 Jahr ago

    Echt der Hammer, vor allem das mit der Frischhaltefolie, dass muss ich unbedingt ausprobieren. LG Romy

  • 1 Jahr ago

    Das ist ja ein toller Post mit sooo vielen günstigen und nützlichen Tipps. Die werde ich doch demnächst mal ausprobieren. Für die Tipps bin ich dir sehr dankbar :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / http://www.goldzeitblog.de

  • Dieter Petry
    1 Jahr ago

    Tolle Ideen, die sich lohnen mal ausprobiert zu werden!

  • Wow, ist dein Post genial. Das finde ich total super, dass du dein “Wissen” für alle teilst. :)))) Dazu muss ich dir gleich mal ne Mail schreiben. Viele liebe Grüße aus München. Junior-Bloggerin Livia

  • Anka
    1 Jahr ago

    Liebe Christina,

    ich lese deinen Blog hin und wieder, wenn ich meinen PC mal anmache.
    Die Tipps hier oben hab ich gestern erst entdeckt, allerdings ne Frage dazu.
    Wenn du Portraits machst mit dem Swirly Bokeh, wie machst du das denn dann bzw. wie befestigst du da die Frischhaltefolie? Oder benutzt du dafür dann ein spezielles Objektiv? Ich muss gestehen, ich frage erst bevor ich es selber ausprobiere – was ich aber am Wochenende direkt testen möchte.

    Ich hab nur ein 50mm 1.8 Objektiv und das Standard 18-55mm.

    Bin schon auf viele weitere Tipps gespannt und vielleicht entdecke ich meine Liebe zur Fotografie wieder neu.

    • 1 Jahr ago

      Hallo Anka,

      vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. Das freut mich sehr, dass Du meinen Blog ab und an liest! 🙂 Ich befestige die Frischhaltefolie direkt vor dem Objektiv, meistens liegt sie einfach direkt auf der Linse drauf. 🙂 Mit einer höheren Brennweite, z.B einem 85er klappt es noch besser. Ein bisschen drehe ich auch noch an PS, sodass es noch mehr swirly wird. 🙂

      LG! ♥

  • 1 Jahr ago

    Coole Tipps. Vielen Dank.

    Werde ich gleich dieses Osterwochenende umsetzen, sofern das Wetter mitspielt 😉

    Gruß aus Berlin
    Marco
    https://shooting.network/profile/Marco+Hamacher

    • 1 Jahr ago

      Hallo Marco,

      vielen lieben Dank für Deinen Kommentar! 🙂 Das ist ja super, das Wetter ist bis jetzt ja ganz klasse! 🙂

      Liebe Grüße auch aus Berlin, der besten Stadt überhaupt, hihi! ♥

  • Patty
    1 Jahr ago

    Vielen Dank für die vielen & hilfreichen Tipps ! Einfach toll 🙂

    Liebe Grüße
    Measlychocolate by Patty
    Measlychocolate now also on Facebook

  • Mathias
    1 Jahr ago

    Gefällt mir sehr gut. Werde öfter reinschauen.

  • 1 Jahr ago

    Haarspray ist auch ne tolle Waffe, bspw. um Obst besser aussehen zu lassen. Im Anschluss nur nicht mehr essen. 😉

  • Esther Bodenhausen
    11 Monaten ago

    Schöne tips. Danke sehr und freu mich auf mehr.

  • Dora
    11 Monaten ago

    die Seite ist echt hilfreich danke sehr praktisch für anfänger

    • 10 Monaten ago

      Hallo Dora,

      vielen lieben Dank Dir für Dein Lob! 🙂

  • Hans-Gerhard Bude
    10 Monaten ago

    Der Artikel hat mir gut gefallen ! Hier in Chile ist fotografieren sehr teuer . Fotoartikel zu kaufen ist sehr schwer und viles nicht zu bekommen .

    Mit den besten Grüßen aus dem winterlichen ( 20° C ) Santiago

    Hans-Gerhard Bude

  • Coole Tipps, sollten mehr Fotografen Know-How teilen 😉

  • Baris
    8 Monaten ago

    Liebe Christina,

    zunächst einmal möchte ich sagen, dass mir dein Blog unheimlich gut gefällt. Erst gestern Abend bin ich zufällig (über Pinterest) darüber gestolpert und habe fast jeden (für mich interessanten) Artikel bis um 4 Uhr morgens gelesen. Deine Tipps zum Thema Bloggen und allem was dazu gehört sind eine große Hilfe. Vielen Dank auch dafür. Ich versuche gerade meine ersten Gehversuche mit meinem eigenen Blog, welcher die Themen Reisen, Fotografie (ich bin auch Fotograf) und Persönlichkeitsentwicklung beinhalten soll. Ist ne lange Geschichte und wenn ich mal groß und stark bin, werde ich ihn sicher auch veröffentlichen (er ist derzeit zu Überarbeitungszwecken (und zum Korrekturlesen) online, aber niemand kennt meinen Blog). Aber die ganzen Informationen sind für mich als “Oldie” enorm erfrischend und hilfreich. Wenn ich irgendwann live bin, wird Dein Blog mit Sicherheit ganz weit oben veröffentlicht (falls Du es mir gestattest).

    Der Grund jedoch, warum ich dir schreibe, ist neben meinem Dank auch der Tatsache geschuldet, dass ich ein Rechtschreibfetischist bin, so wie Du anscheinend einen Hang zu Herzen in Deinen Fotos hast (das schreibst Du jedenfalls in diesem Artikel). Ich hoffe Du siehst es mir nicht nach, wenn ich Dich auf einige Fehler aufmerksam mache, denn Deinen Blog lesen mittlerweile sicher einige tausend Leute im Monat und ich denke, dass man dann mit gutem Beispiel voran gehen sollte, auch wenn in erster Linie natürlich der Inhalt zählt. Vielleicht irre ich mich auch und Du hast da ganz andere Ansichten. Dann kannst du meinen Kommentar natürlich umgehend löschen und nicht weiter beachten. Selbstverständlich schleichen sich im Laufe der Zeit Flüchtigskeitsfehler ein, die man erst viel später sieht (das passiert mir auch sehr oft).

    Wenn es Dich stört, dass ich Dich darauf aufmerksam mache, dann bitte ich vorab schon einmal um Verzeihung. Ich möchte Dir auf keinen Fall auf die Füße treten. Falls es jedoch okay ist, würde ich Dir im Laufe der Zeit zu jedem Artikel mit Rechtschreibfehlern (leider gibt es einige) einen Kommentar (eine Korrektur) zuschicken.

    So, jetzt aber, lange Rede kurzer Sinn – hier einige Fehler, die ich in diesem Artikel entdeckt habe:

    …denn mit diesem selbstgebauten Foto Ewuipment (Equipment) kannst Du ebenfalls sehr coole Effekte erzielen!

    …Diese Varianten kostet (kosten) nur Peanuts…

    …alles zweckentfremden, dass (das) euch in die Finger kommt.

    …Okay, euer Haustier solltet ihr schön in Ruhe lassen, (Komma setzen) aber sonst sind eurer Kreativität…

    …weißen Vorhang, könnt ihr schöne Unschärfe (unschärfe) Effekte… oder auch Unschärfe-Effekte

    Und zum Schluss – Diesen Kommentar musst Du natürlich auf keinen Fall veröffentlichen. Er dient nur zu Deiner Information.

    In diesem Sinne, beste Grüße aus Steglitz
    Baris

  • Dagmar Widmann
    7 Monaten ago

    Vielen Dank für die tollen Tips

  • Stefan Grätz
    5 Monaten ago

    Ja, das waren teilweise gute Tipps!!!!!
    Was mich ein Wenig nervte, war die äußerst schrille “Tonqualität”! Das sollte gedämpft werden!

    • 5 Monaten ago

      Lieber Stefan,

      vielen Dank für Dein Feedback. 🙂
      Ja, die Tonqualität ist hier in diesem Video nicht die beste. Ich arbeite daran, dass sie nach und nach besser wird. 🙂

      Liebe Grüße aus Berlin.

  • Bernd S.
    2 Monaten ago

    Man kann noch so alt werden man lernt immer noch was dazu. Danke dafür und weiter so.

  • 2 Monaten ago

    Liebe Christina,

    super Tipps und wirklich so einfach, wenn man es weiß! Vielen lieben Dank dafür! 🙂

    Ganz liebe Grüße
    Irina

  • mopedfreak
    2 Monaten ago

    Sehr interessant und weiter so!
    Bitte um den newsletter
    Gruß, der Erwin

  • Sabine
    1 Monat ago

    Da habe ich ja eine richtig interessante Seite entdeckt und würde mich über weitere Tipps zur Fotografie sehr freuen.
    Deshalb trage ich mich gerne in den Newsletter ein.
    Tschüss
    Sabine

Leave A Comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme der Speicherung meiner Daten zu.

Impressum | Datenschutzerklärung