Werbung

Meine Fotobearbeitung früher vs heute und Foto Tipps

Meine Fotobearbeitung früher vs heute und Foto Tipps

Heute habe ich einen ganz besonderen Fotografie Tipps Artikel für euch vorbereitet! Ich zeige euch heute ein paar meiner früheren Fotos. Soweit, so uninteressant – doch der Clou: ich habe einige meiner alten Fotos einfach nochmal neu bearbeitet. Und was soll ich sagen? Es ist erschreckend, interessant und sehr motivierend seinen eigenen Fortschritt so deutlich zu sehen. Die Fotos früher fand ich zu der Zeit nicht schlecht aber ich dachte mir immer & tue es heute noch: es geht immer besser! Und genau die Einstellung hilft mir dabei wirklich immer besser zu werden. Nicht nur was meine Fotobearbeitung angeht, sondern meine Fotografie generell. Nie zu 100% zufrieden zu sein ist ein unglaublicher Ansporn!

Klar, man kann, darf und soll schon stolz darauf sein, was man jetzt aktuell kann. Oder wer man ist. Trotzdem sollte man den Antrieb nie loslassen und auch mal strenger mit sich selbst sein. Zufrieden zu sein ist okay, doch sollte man sich nie auf seinen aktuellen Fähigkeiten ausruhen. Nur so kann man weiter wachsen und sich und seine Fähigkeiten von Tag zu Tag verbessern. Es ist erstaunlich wie stark man sich verbessern kann, wenn man nie den Fokus aus den Augen verliert. Einige meiner Fotos die ich euch heute zeige sind sogar aus 2011/2012 – damals hatte ich ganz neu meine geliebte Canon 500D. Mit der fotografiere ich sogar heute ab und zu noch! Ich glaube, dass ihr staunen würdet, wenn ich euch Bilder zeigen würde, die mit dieser alten Kamera aufgenommen wurden.

Falls ihr Interesse an solch einem Artikel habt dann lasst mir sehr gerne einen Kommentar da. Generell könnt ihr mir immer schreiben und mir eure gewünschten Fotografie Tipps hier auf dem Blog mitteilen. 🙂 Doch jetzt lasst uns erstmal meine Fotobearbeitung früher vs heute und Foto Tipps abspielen, Bühne frei! 


Meine Fotobearbeitung früher vs heute Freiburger Münster früher

Meine Fotobearbeitung früher vs heute Freiburger Münster heute

Meine Fotobearbeitung früher vs heute und Foto Tipps – Freiburger Münster

Die Version von 2015 finde ich gar nicht schlecht, allerdings finde ich die Überarbeitung aus dem Jahr 2017 deutlich besser. Die Farben wirken natürlicher, der Himmel deutlich interessanter. Auch gefällt mir die Farbe der Blätter rechts deutlich besser. Sie ziehen jetzt nicht mehr so viel Aufmerksamkeit auf sich, sondern bilden nun einen sanften Rahmen um das eigentliche Bild Motiv: dem Freiburger Münster. 



Meine Fotobearbeitung früher vs heute Pärchen

Meine Fotobearbeitung früher vs heute und Foto Tipps

Meine Fotobearbeitung früher vs heute und Foto Tipps – Pärchen Foto

Ihr wisst, ich liebe Swirly Bokeh! Das Foto links von 2015 finde ich mit der farbenfrohen Bearbeitung gar nicht übel. Auch die Bearbeitung der Augen hat was. Allerdings gefällt mir die neue Variante rechts deutlich besser. Das Foto wirkt harmonischer & romantischer. Ich habe den störenden Träger von dem weiblichen Model entfernt und minimal die fleckigen Stellen auf Arm bearbeitet. Auch den BH-Verschluss habe ich entfernt und das ganze Foto deutlich natürlicher gehalten. Die Haarfarben der beiden sind allerdings echt. Ich liebe die Farbe!



Meine Bildbearbeitung früher vs heute und Foto Tipps Blumenbild

Meine Fotobearbeitung früher vs heute und Foto Tipps Blumenwiese

Meine Fotobearbeitung früher vs heute und Foto Tipps – Blumenwiese

Links eine Aufnahme von einer Blumenwiese um 2012 und rechts die heutige Bearbeitung. Manche Dinge und Geschmäcker ändern sich nie! Beide Fotos haben einen herrlich warmen Farbton, sowie rötliche und leicht bläuliche Tiefen. Auf dem Foto rechts habe ich noch ein bisschen mehr Kontrast hinzugefügt. Ansonsten sind beide Fotobearbeitungen sehr ähnlich. Dieses Foto hängt außerdem bei mir Zuhause, ich finde die geringe Tiefenschärfe hier unglaublich fesselnd! Auch das Motiv mag ich sehr gerne. Vielleicht auch eine Bild Idee für Dich kommenden Frühling? 🙂



Meine Fotobearbeitung früher vs heute altes Portrait

Meine Fotobearbeitung früher vs heute Portrait neu

Meine Fotobearbeitung früher vs heute und Foto Tipps – Portrait

Alter Schwede! Was habe ich mich neulich gewundert über die fragwürdige Bildbearbeitung meinerseits links! Das Foto entstand 2015 im Seepark Freiburg und zu der Zeit habe ich mich sehr ausprobiert mit Lichtern, Farben etc. Herausgekommen ist in diesem Fall zwar ein kein total schlechtes Bild, jedoch ist die Überarbeitung von Ende 2017 deutlich schöner! Die Haut ist schön bearbeitet, die Augen sehen natürlich aus und der fleckige Arm ist Geschichte. Auch sind die Lichter deutlich gedämpfter und die Farben wärmer. Generell liebe & bevorzuge ich warme Farbtöne heutzutage. 



Meine Fotobearbeitung früher vs heute und Foto Tipps Selbstportrait

Meine Fotobearbeitung früher vs heute und Foto Tipps heutiges Selbstportrait

Meine Fotobearbeitung früher vs heute und Foto Tipps – Selbstportrait

Dieses Foto war eines meiner aller ersten Selbstportraits ever! Entstanden irgendwann zwischen 2011 – 2012. Das Foto links zeigt eine Kreativität, die bunter nicht sein kann, haha. Ich glaube, dass ich zu dieser Zeit ein bisschen mit Photoshop herumexperimentiert habe. Wie man Ebenen nutzt, wie die unterschiedlichen Pinsel aussehen, all solche Dinge musste ich ja erst lernen. Geschadet hat mir der Ausflug in diese “verrückte Bildbearbeitung” sicherlich nicht. Doch das Foto rechts ist nun deutlich reduzierter bearbeitet. Auch habe ich bei der Neuüberarbeitung störende Bildelemente wie kleine Pickelchen, die Löcher von Reißnägel und kaputte Stellen an der Wand bearbeitet.



Meine Fotobearbeitung früher und Foto Tipps Freiburg

Meine Fotobearbeitung früher vs heute und Foto Tipps Freiburg heute

Meine Fotobearbeitung früher vs heute & Foto Tipps – Landschaftspark

Zwei Fotos die auf den ersten Blick gar nicht so unterschiedlich sind. Doch bei der Neubearbeitung rechts habe ich die Farben deutlich natürlicher gehalten. Der Himmel ist nun wirklich weiß und auch die Blätter und Blüten sehen deutlich echter aus. Bei beiden Fotos habe ich mit meinen selbstgemachten Color Lookups gearbeitet. Allerdings habe ich sie rechts deutlich gekonnter angewendet wie ich finde. 



Meine Fotobearbeitung früher vs heute und Foto Tipps Portrait alt

Meine Fotobearbeitung früher vs heute und Foto Tipps Portrait Frau

Meine Fotobearbeitung früher vs heute & Foto Tipps – Schwarz weiß Portrait

Dieses schöne Portrait von Nina entstand in Freiburg. Ich habe ihr hierfür die Haare gemacht & sie geschminkt. In der Photo Story “Make Sports Not War” zeige ich euch weitere Ergebnisse des Fotoshootings. Allerdings sind diese viel besser als hier das Foto links. Die besagte Variante finde ich echt gut, allerdings stört mich nun das gelbliche Licht extrem. Bei meiner neuen Fotobearbeitung hier rechts habe ich die Haut deutlich natürlicher bearbeitet und mit mehr Kontrast gearbeitet.  



Meine Fotobearbeitung früher vs heute und Foto Tipps Auto

Meine Fotobearbeitung früher vs heute und Foto Tipps Oldtimer

Meine Fotobearbeitung früher vs heute & Foto Tipps – Oldtimer

Ach was war das für ein herrlicher Sommertag in Freiburg! Umgeben von den schönsten Autos entstand dieses Oldtimer Foto für ein Restaurant. Wenn ich mir den heißen Oldtimer so anschaue, sollte ich doch mal den Führerschein machen haha, doch das ist eine andere Geschichte. Bei der früheren Bearbeitung links harmonieren die Farben, das Licht und der Kontrast wunderbar miteinander. Eigentlich fand ich das Foto auch schon echt cool, jedoch sieht es so natürlich bearbeitet eben nur wie ein nettes Foto aus. Außerdem wirken die vielen Farben unglaublich unruhig.

Ihr wisst ja, dass die Farben in der Fotografie ein extrem wichtiges & wertvolles Stilmittel sind! Aufhängen würde ich mir dieses Foto eher mit der neuen Bearbeitung rechts. Gerade wenn es um Autos geht, kann Colour Key echt sehr cool aussehen! Die neue Fotobearbeitung zeigt auch, dass ich das Foto nun etwas anderes beschnitten habe. Durch das angeschnittene Nummernschild wirkt das Foto viel ruhiger und interessanter.



Meine Fotobearbeitung früher vs heute und Foto Tipps Frau Portrait

Meine Fotobearbeitung früher vs heute und Foto Tipps Frau

Meine Fotobearbeitung früher vs heute & Foto Tipps – Selbstbild

Dieses Selbstportrait finde ich von der Bild Idee irgendwie ziemlich cool. Bei der früheren Bildbearbeitung links habe ich nichts gemacht als die Tiefen in rot zu ziehen, was für einen wärmere Bild Look sorgt. Die Neuüberarbeitung rechts hingegen kommt ganz ohne Farben aus. Ich finde, dass dieses Foto in schwarz weiß viel interessanter, geheimnissvoller und edler wirkt! Es fesselt einem durch die Einfachheit und den höheren Kontrast auch irgendwie mehr. The one & only Peter Lindberg inspiriert mich übrigens sehr, weshalb ich die schwarz weiß Fotografie immer mehr liebe!



Meine Fotobearbeitung früher vs heute und Foto Tipps Outfit

Meine Fotobearbeitung früher vs heute und Foto Tipps Fashion

Meine Fotobearbeitung früher vs heute und Foto Tipps – Fashion Aufnahme

Eines meiner aller ersten Outfit Fotos für Lookbook ever! Entstanden um 2011 in einem Kaff in der Nähe von Freiburg mit Selbstauslöser. Ich fand die Location mit den Autoreifen und dem Gartenschlauch damals ziemlich cool. Heute würde ich das Foto anders gestalten. Das viel zu warme Licht links habe ich in der neuen Bearbeitung gemildert und durch ein softeres, kühleres ausgetauscht. Auch habe ich in der neuen Version die Tiefen minimal aufgehellt was in diesem Fall das Foto deutlich interessanter macht.



Meine Fotobearbeitung früher vs heute und Foto Tipps Freiburg Münster

Meine Fotobearbeitung früher vs heute und Foto Tipps analog Foto

Meine Fotobearbeitung früher vs heute & Foto Tipps – Mann auf Schlossplatz

What the hell?! Dieses Foto ist in der Version links einfach nur bereit für die Tonne! Gewollt und doch nicht gekonnt. Aufgenommen habe ich dieses Foto um 2012 in Freiburg. Zu dieser Zeit kannte ich mich noch nicht sehr gut in Photoshop aus, was die verheerenden Pinselstriche hier auf dem Foto links erklärt. Von weichen Pinselspitzen habe ich zu der Zeit noch nichts gewusst. Generell ist das kein gutes Foto. Die Füße und generell der ganze Körper ist so unvorteilhaft abgeschnitten und der Fokus ist auch nicht perfekt. In der neuen Version habe ich das Foto leicht analog wirkend bearbeitet, was es auf jeden Fall gleich interessanter macht. Trotzdem würde ich heutzutage bei so einem falschen Fokus, dem blöden Bildaufbau etc. nicht mehr auslösen.



Meine Fotobearbeitung früher vs heute und Foto Tipps Selbst Bild

Meine Fotobearbeitung früher vs heute und Foto Tipps Selbstportrait Frau

Meine Fotobearbeitung früher vs heute & Foto Tipps – Portrait mit Zigarette

Ein weiteres meiner ersten Selbstportraits. Entstanden in einer Zeit voller Affären. Ich habe mich gefühlt wie James Dean. Nur in weiblich. Mann um Mann habe ich um den Verstand gebracht und ich stehe dazu, denn wir dürfen nicht Männer mit vielen Affären feiern, während wir Frauen als Schlampen bezeichnen die nur das gleiche tun. Entweder Gleichberechtigung für alle oder Ende Gelände. Doch das ist eine andere Geschichte, die ihr euch ausführlicher im Artikel “Ab wann ist man eine Schlampe” durchlesen könnt. Jedenfalls hatte ich ein Bild im Kopf, das sexy, provokant und zeitlos werden sollte. Herausgekommen ist das Foto. Die Fotobearbeitung links lässt zu wünschen übrig, denn die Farbe ist grauenhaft. Auch die störende Hand habe ich bei meiner Neuüberarbeitung wegretuschiert. Was ich in der neuen Version jedoch verstärkt habe ist der Schönheitsfleck unter der Lippe, sowie die Augenreflexe.



Meine Fotobearbeitung früher vs heute und Foto Tipps Landschaft

Meine Fotobearbeitung früher vs heute und Foto Tipps Buchenbach

Meine Fotobearbeitung früher vs heute und Foto Tipps – Landschaft

Das Foto war eines meiner ersten mit einem Telezoom Objektiv im Jahr 2011. Die Bearbeitung links ist wie das Selbstportrait oben viel zu grünlich bearbeitet. An sich ist das Foto gar nicht schlecht, jedoch sehen die Farben einfach total unpassend aus und erinnern eher an einen Horrorfilm als an ein schönes Landschaftsbild. Die Bearbeitung rechts hingegen sieht deutlich natürlicher und winterlicher aus. Das Erstauniche: Dieses Landschaftsbild und das Selbstportrait oben habe ich getrennt voneinander bearbeitet! Doch jetzt sehen beide Version sowohl die früheren als auch die aktuellen sehr ähnlich von der Bearbeitung aus. 



Meine Fotobearbeitung früher vs heute und Foto Tipps Schatten Portrait

Meine Fotobearbeitung früher vs heute und Foto Tipps Portrait Schatten

Meine Fotobearbeitung früher vs heute und Foto Tipps – Portrait mit Schatten auf Gesicht

Dieses Foto ist international aufgestiegen und bekannt. Warum? Mein Fotografie Tipps Artikel Low Budget Foto Tipps kommt so gut an, dass ihn internationale Webseiten mit einer unglaublichen Reichweite immer & immer wieder teilen. Wie viele andere Foto Tipps habe ich diesen auch in professioneller, englischer Übersetzung, weshalb er wahnsinnig oft von diversen Ländern geklickt wird. Und meine Fotos leider auch täglich geklaut und ohne meine Genehmigung in diversen Youtube Videos verwendet werden und auf sehr vielen Webseiten auftauchen, weshalb ich jetzt immer öfter mein Logo überall hinklatschen muss. Denn nur weil man meinen und andere Blogs kostenlos aufrufen kann, bedeutet das noch lange nicht, dass man einfach fremde Fotografien nutzen & sogar bearbeitet hochladen darf.

Doch bleiben wir beim Thema: Bei der alten Version links habe ich das Foto gelblich bearbeitet um so das tolle Schattenspiel auf dem Gesicht zu verstärken. Auch habe ich das Foto knapper beschnitten als meine Neubearbeitung. Auch habe ich hier eine Objektivkorrektur durchgeführt. Ich mag die Variante noch immer sehr, doch finde ich die neue Fotobearbeitung noch einen Tick besser. Wir haben jetzt rechts deutlich mehr Tiefe, Natürlichkeit und Zeichnung in den Augen. Die neue Variante finde ich ehrlich gesagt verdammt schön! Der Hautton, die Augenfarbe und natürlich das “weltbekannte” Schattenmuster – einfach ein Foto, das man nicht alle Tage sieht & sich gerne länger anschaut. Und nebenbei: Eines meiner absoluten Lieblinglingsbilder ever!


Meine 5 schnellen Foto Tipps

  • Hab’ Vorbilder und beschäftige Dich intensiv mit deren Bildsprache und Bildlook!
  • Calm down! Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Hab’ Geduld und stresse Dich selbst nicht. Oft dauert es Jahre um beispielsweise eine gute Hautretusche drauf zu haben!
  • Vergleiche Deine Fotos mit denen von anderen Fotografen, deren Arbeiten Du besser findest als Deine eigene. Was für Farben benutzen andere oft? Wie gestalten sie ihre Fotos? Fotografieren sie eher mit natürlichem Licht oder künstlichen? Erst wenn Du weißt, wie sich deren Fotos von Deinen unterscheiden, kannst Du besser werden.
  • Weniger ist mehr! Wie Du siehst habe ich früher wahnsinnig oft mit Farbfiltern gearbeitet. Doch damit Fotos wirklich zeitlos sind & bleiben brauchen sie vor allem eins: Natürlichkeit!
  • Learning by Doing & Self Education! Das meiste lernst Du, wenn Du es aktiv ausübst. Auch ist es sehr hilfreich sich selbst weiterzubilden. In der heutigen Zeit haben wir unglaublich viele Möglichkeiten uns selbst etwas beizubringen. Das Internet ist nämlich voll mit tollen Youtube Videos, Blogs und mehr! Und das Gute: Vieles ist kostenlos! So wie dieser Artikel hier. Lediglich etwas Werbung wirst Du sehen, von irgendwas müssen Content Creator ja auch leben. 🙂 ( An diesem Artikel war ich zum Beispiel 26 Stunden dran & das unbezahlt! Also sei kein Idiot und mach Deinen Adblocker aus ♥) Auch kannst Du Dir einfach mal ein tolles Fotografie Buch anstatt noch mehr Make-Up, Parfum, Kleidung etc. kaufen. Ich bin mir sicher, dass Du sehr viel lernen wirst & zwar mit jedem Buch! Es gibt immer etwas, das man dazu lernt, weshalb ich mir auch sehr häufig Fotografie Bücher kaufe.

Hier sind ein paar fantastische Fotografie Bücher für Dich! / Werbung

 

Manche Fotos hätte ich ehrlich gesagt noch besser bearbeiten können. Jedoch habe ich ab einem Zeitpunkt einfach aufgehört, da ich euch möglichst viele unterschiedliche Fotos zeigen wollte. Ich glaube, dass es so auch besser ist, wie wenn ich euch beispielsweise nur 2 Vergleiche gezeigt hätte. Alle Fehler die ich gemacht habe, bereue ich auf keinen Fall! Sie haben mich weitergebracht und dazu beigetragen, dass meine Fotos heute so aussehen wie sie aussehen. Mich würde jetzt wahnsinnig interessieren, welches früher vs heute Foto euch am meisten beeindruckt hat? 

Pailletten Oberteil kombiniert mit Jeans

Foto Hacks Low Budget

Doppelbelichtungen Tipps

Tipps für bessere Fotos

Silvester Fotos Fotografie Tipps

Tipps weihnachtliche Fotos

Social Media Pause

DIY Fotowand

Zwischen Wahrheit und Illusion

PIN IT!

Meine Fotobearbeitung früher vs heute und Foto Tipps

Werbung

7 Comments

  • 4 Monaten ago

    wow du hast dich echt sehr entwickelt – deine neue bearbeitung ist echt der hammer!
    zeig doch mal ein paar bearbeitungsschritte!
    glg katy

    http://www.lakatyfox.com

  • Liebe Christina,
    vielen Dank für diesen Einblick in deine persönliche Foto-Geschichte! Ich finde es bemerkenswert, dass du so offen auch zu Fehlschlägen der Vergangenheit stehst und obendrein ganz klar sagst, dass es super war Fehler zu machen! Das eine wunderbare Lebenseinstellung, die häufig bei dir durchschimmert, und für die ich dich beglückwünschen möchte :).
    Was die Bilder auch zeigen – finde ich – sind so klassische Photoshop-Fallen. Wenn man neu in dem Programm ist, probiert man natürlich viel aus und will natürlich alles im Bild fixieren – was nicht immer so vorteilhaft für das Bild ist. Das kenne ich nur zu gut!
    Aber schön zu sehen, wie du dich kontinuierlich weiterentwickelt und dazugelernt hast.

    Lieber Gruß,
    Sonja

  • 4 Monaten ago

    Ein wirklich sehr schöner Beitrag, genau nach meinem Geschmack 😉
    Ich habe im letzten Jahr mein Fotoarchiv ausgemistet und begann somit im Jahre 2009 (wo ich übrigens ebenso mit einer 500D in die Fotografieret eintauchte) mit dem ausmisten. Wahnsinn wie schlecht manche Bilder von mir bearbeitet wurden.
    Es lag aber nicht immer nur an mangelndem Wissen oder Fähigkeiten. Allein ein schlecht eingestellter Monitor hat dafür gesorgt das viele meiner Bilder sehr rotlästig waren.
    Aber jeder fängt nunmal klein an. Daher hast du das wirklich sehr gut und selbstreflektierend dargestellt.
    Es ist definitiv sinnvoll auch alte Bilder mal neu zu bearbeiten und die wahre Schönheit herauszuholen. Bei mir schlummern da noch einige Bilder…
    in diesem Sinne

    viele Grüße
    Sven

  • 4 Monaten ago

    Ich finde es immer interessant, wie Du auch sagst, zu sehen wie ich mich fotografisch entwickle. Daher finde ich Deinen Beitrag besonders schön, weil Du eben das ach machst und Deine Erkenntnisse daraus ziehst, die Dich weiter bringen. Deine neue Bearbeitung gefällt mir in den meisten Fällen besser als die frühere.

    Ich werde demnächst auch mal wieder alte Fotos neu bearbeiten. Das lohnt sich…

    Viele Grüße,
    Stephan

  • 4 Monaten ago

    Ich finde ehrlich gesagt das Auto-Bild meeega gelungen. Das Outfit-Bild ist auch so schön. Was man mit ein paar kleinen Veränderungen so bewirken kann…. Echt der Wahnsinn!
    Mit welchem Bearbeitungsprogramm arbeitest du immer? Mit Photoshop?
    Liebste Grüße
    Swantje

    • 4 Monaten ago

      Liebe Swantje,

      danke Dir vielmals für Deinen tollen Kommentar! 🙂 Das freut mich sehr, dass Du das Auto Bild magst, grade bei dem war ich mir nicht zu 100% sicher. :”)
      Ja, ich arbeite ausschließlich mit Photoshop. 🙂

      Liebe Grüße. ♥

      • 4 Monaten ago

        Danke dir für deine schnelle Antwort 🙂

Leave A Comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme der Speicherung meiner Daten zu.

Impressum | Datenschutzerklärung