Werbung

Pfirsich Kekse Rezept

6. Juni 2018

Pfirsich Kekse Rezept zum verlieben!

Hallo, ich heiße Jenny und freue mich total heute bei Christina zu Gast sein zu dürfen. Normalerweise findet man mich in der Küche beim Backen. Da ich international aufgewachsen bin und sowohl einige Jahre meiner Kindheit in Uruguay als auch USA verbracht habe, gibt es auf meinem zweisprachigen Backblog www.jennyisbaking.com neben deutschen Klassikern auch süd- und nordamerikanische Köstlichkeiten. Dabei reichen die Backrezepte von einfach bis kompliziert. Motivtorten oder Fondant wird man bei mir jedoch vergeblich suchen.

Pfirsich Kekse Rezept Jennys Backblog


Als bekennendes Cookie-Monster habe ich mir gedacht, dass diese süßen Pfirsichkekse genau das richtige sind. In Kroatien als Breskvice bekannt, werden sie normalerweise mit Marmelade oder einer Nussmischung gefüllt. Ich entschied mich jedoch für Ricotta, der noch mit Frucht verfeinert wird. Die Pfirsichkekse sind zwar etwas Arbeit, aber total der Hingucker und schmecken wunderbar erfrischend. Besonders toll ist, dass sie am zweiten Tag noch besser schmecken, nachdem die Kekse noch mehr durchgezogen sind. Ich wünsche ganz viel Spaß beim Nachbacken!

Pfirsich Kekse Rezept Idee

Sehen fantastisch aus und schmecken herrlich: Pfirsich Kekse

Pfirsich Kekse Rezept

Pfirsich Kekse Rezept

Pfirsich Kekse Rezept - Köstliches Sommer Rezept für die ganze Familie! Super schön und wahnsinnig lecker! Jetzt Keks Rezept entdecken!

Zutaten

  • Kekse
  • • 115g geschmolzene Butter
  • • 550 g Mehl, Type 405
  • • 1 TL Backpulver
  • • Abrieb einer Biozitrone
  • • 3 Eier, Größe L
  • • 150g weißer Zucker
  • • 80ml Milch
  • • 40ml Pfirsichsirup
  • Füllung
  • • 500g Ricotta
  • • 30ml Pfirsichsirup
  • • Abbrieb einer Bioorange
  • • 60g Himbeeren
  • • Weiterer weißer Zucker
  • • Minzeblätter

Zubereitung

  1. Für die Kekse die Butter schmelzen und zum Kühlen in den Kühlschrank stellen.
  2. Das Mehl und Backpulver abmessen, die Zitrone abreiben und alles miteinander vermischen. Zur Seite stellen.
  3. Dann die Eier mit dem Zucker einige Minuten cremig aufschlagen, bis die Masse dicklicher und heller wird, die Butter einrühren.
  4. Die Mehlmischung und Milch und Sirup abwechselnd in drei Schwüngen zur Eiermasse geben. Der Teig wird sehr dick und zäh. Falls er zu klebrig ist, kurz in den Kühlschrank stellen.
  5. Dann aus dem Teig ca. 40 kleine Kügelchen formen und auf zwei mit Backpapier belegten Backblechen verteilen. Am Ende sollen zwei Kugeln zusammen die Größe einer Aprikose haben, die Kügelchen gehen auch noch leicht beim Backen auf.
  6. Ofen auf 180 Grad heizen und die Kekshälften ca. 15min auf mittlerer Schiene backen. Sie bleiben ziemlich blass und bekommen evtl. einige Risse, das ist aber nicht weiter schlimm.
  7. Wenn die Kekse noch warm sind, vorsichtig mit einem Löffel die Mitte aushöhlen, sodass man sie füllen kann.
  8. Den Ricotta mit dem Pfirsichsirup und dem Orangenabrieb glattrühren und dann die Kekshälften mit je einem TL füllen. Zwei gleich große Kekshälften zusammensetzen.
  9. Die Himbeeren pürieren und die zusammengesetzten Kekshälften mit Himbeersaft bepinseln, anschließend in Zucker wälzen.
  10. Die Kekse bis zum Verzehr kühlen und kurz vor dem Vernaschen mit Minzeblättern dekorieren.

Hinweis:

Ergibt ca. 20 Pfirsich Kekse Vorbereitung: ca. 45min + 15min backen

https://www.christinakey.com/pfirsich-kekse-rezept/


Pfirsich Kekse Rezept Teig

Die Pfirsich Kekse im rohen Zustand.

Pfirsich Kekse Rezept Rezept

Zeit für die herrlich leichte Füllung!

Pfirsich Kekse Rezept Anleitung

Pfirsich Kekse Rezept Idee zum Verlieben

Pfirsich Kekse Rezept

Eine Augenweide und Geschmacksexplosion: Pfirsich Kekse Rezept Idee für den Sommer

Pfirsich Kekse Rezept Bild

Herrlich fruchtig und super saftig: Pfirsich Kekse Rezept für Groß & Klein

Pfirsich Kekse Rezept Idee Sommer

Wie gefällt euch Jenny’s unglaublich schönes und originelles Pfirsich Kekse Rezept? Lasst unbedingt eure Meinung da und besucht Jenny’s Blog! 🙂

XoXo Christina Key

Werbung

 Pinne eine Grafik Deiner Wahl um Jenny’s Rezept “Pfirsich Kekse” immer wieder zu finden:

Pfirsich Kekse Rezept Idee


Pfirsich Kekse Rezept


Weitere interessante Blog Artikel:

Ananas vermehren

Zitronen Kuchen Rezept Food Fotografie

Low Carb Schoko Riegel Bounty

Basilikum vermehren Tipps Ableger

Regenbogen Smoothie Rezept Idee

Schoko Ei mit Mango Oster Rezept

Werbung

18 Comments

  • 2 Monaten ago

    wow die sehen ja sooo cool aus! fast wie echte pfirsiche hehe 😀 xx

    • 2 Monaten ago

      Danke schön, Melina, das finde ich auch!

  • 2 Monaten ago

    Wow, das ist eine klasse Idee! Sowas hab ich noch nie gesehen und die sehen wirklich sehr lecker aus 🙂 Sicher ein Hingucker auf dem Tisch.

    LG Steffi

    • 2 Monaten ago

      Liebe Steffi, ich kann es nur bestätigen, sie waren heißes Gesprächsthema!

  • 2 Monaten ago

    Ich finde, auf den ersten Blick sehen sie wirklich wie echte Pfirsiche aus 😉 Das muss man schon genauer hinsehen! Tolle Rezeptidee!

    Liebe Grüße
    Jana

    • 2 Monaten ago

      Danke, Jana, solltest du auf jeden Fall ausprobieren!

  • 2 Monaten ago

    Man muss schon zweimal schauen um zu erkennen dass es Kekse sind.
    Tolles Rezept.

    Viele Grüße
    GluecksWomen
    Heike

    • 2 Monaten ago

      Danke, Heike! Sind auf jeden Fall nachahmenswert!

  • 2 Monaten ago

    Die sehen wahnsinnig toll aus! Echt ein spannendes Rezept, bestimmt probiere ich es einmal aus, aber ich bin mir sicher, dass meine Kekse bei Weitem nicht so super aussehen werden wie deine😂

    Liebe Grüße, Kay.
    http://www.twistheadcats.com

    • 2 Monaten ago

      Ach, ganz ehrlich, auch bei mir gab es bei den Keksen Risse, aber das tut denen gar kein Abbruch, sie sehen eher noch echter aus, wenn sie nicht ganz so rund und gerade sind 😉

  • 2 Monaten ago

    Die Pfirsisch Kekse sind wirklich ein Hingucker. Als ich das Bild gesehen habe, musste ich direkt drauf klicken und mir das durchlesen 😀

    • 2 Monaten ago

      Vielen Dank für das tolle Kompliment!

  • 2 Monaten ago

    Aah, was für eine tolle Idee!! Die sehen superlecker aus und wären perfekt für meine Mama. Vielleicht gibt’s die heuer statt der Geburtstagstorte. 🙂
    Liebe Grüße
    Julie

    • 2 Monaten ago

      Und, Julie, hast du sie gemacht? Falls ja, wie waren sie?

  • 2 Monaten ago

    Wow, ich musste wirklich zweimal hinschauen, die sehen ja wirklich tun anbeißen aus! Auch wenn ich nicht ganz so talentiert bin werde ich das Rezept definitiv ausprobieren, mal schauen 🙂
    Und wie immer, grandiose Fotos!

    Ganz liebe Grüße
    Isa von lustloszugehen

    • 2 Monaten ago

      Danke für das tolle Kompliment, als Gastbloggerin ehrt es mich, dass meine Fotos hier mit Christinas mithalten konnten, juchhei! Berichte gerne wie sie geworden sind!

  • 2 Monaten ago

    Die sehen ja wirklich zum Anbeissen aus! Aber wo bekommt man denn Pfirsichsirup? Hab ich noch nie gesehen.
    herzliche Grüße Claudi

    • 2 Monaten ago

      Hallo Claudia, Monin führt den zum Beispiel, zur Not kann man auch Maracuja nehmen, den sieht man öfter. Oder du kannst den ganz einfach selbst herstellen, indem du 100gr Zucker mit 50gr Wasser und 100gr kleingeschnittenen Pfirsichen einkochst und pürierst.

Leave A Comment

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme der Speicherung meiner Daten zu.

Impressum | Datenschutzerklärung

Werbung & Hexenjagd

Jede Verlinkung und Erwähnung, sowie alle sichtbaren Logos auf diesem Blog sind Werbung.

Zurzeit gibt es eine Abmahnwelle gegen sämtliche Influencer & Blogger, da der Verein "Verband für Sozialer Wettbewerb", es bereits als Werbung ansieht wenn man eine ehrliche Empfehlung ausspricht. Dabei ist es völlig egal Werbung ob man das aus Überzeugung und ohne jegliche Gegenleistung macht. Transparenz ist mir sehr wichtig und daher auch folgender Hinweis, um meine Meinungsfreiheit nicht zu verlieren und euch deutlich zu Kennzeichen was Werbung aus Überzeugung ist und wo Geld oder Sachleistungen geflossen sind.

Dieser Blog ist ein reiner Werbeblog, alle Inhalte auf dem Blog sind Werbung. Alle Inhalte die Empfehlungen darstellen oder auf denen ein Logo sichtbar ist sind Werbung, für die ich im Gegenzug nichts erhalte. Werbung bei der ich in irgendeiner Form von Vergütet werde, sei es durch eine Bezahlung, Waren oder Vergünstigungen sind separat nochmal als solche gegenzeichnet. Die Wörtern "Anzeige", Werbung", "Affiliate", "Sponsored" oder "in Kooperation mit" weisen nochmal explizit darauf hin. Mit dem drücken des Akzeptieren Buttons erklärst du, dass du diesen Text bis hier hin gelesen und verstanden hast.

Don't miss out. Subscribe today.
×
×