Dieser Beitrag enthält Werbung

Zähne aufhellen in Photoshop

Herzlich willkommen bei einem neuen Blogpost zum Thema Nachbearbeitung von Portraits! Auch heute zeige ich Dir einen neuen Quick-Tipp, der Dir dabei hilft einfach mehr aus Deinen Portraits zu holen. Dieser Tipp erhälst Du gratis im Zuge der Perfect Finish Academy – Diese Academy ist 100% gratis und hilft Dir zu 100% in Deiner Nachbearbeitung weiter. Falls Du noch nicht in der Newsletter-Liste bist,  bitte ich Dich in die Newsletter-Liste hier einzutragen. Damit bleibst Du nicht nur immer auf dem neusten Stand, sondern profitierst auch von vielen exclusive Rabatt-Aktionen, Geschenken und dem wunderbaren Gratis Magazin. Letzere erhalten alle Newsletter Abonnenten immer direkt zum neu erschienen Quick-Tipp. Das Highlight? In dem Magazin selbst sind noch viele weitere Tipps/Anregungen, die ich öffentlich nicht teile. Generell werde ich öffentlich immer weniger teilen. Das heißt, dass in Zukunft nur die Newsletter-Abonnenten alle Tipps zum Thema Nachbearbeiten von Portraits gratis bekommen.

Trage Dich also schnell hier in die Newsletter-Liste ein, wenn Du Dir die oben genannten Punkte nicht entgehen lassen möchtest!


Melde Dich jetzt bei der kostenlosen Challenge an & erhalte gratis Tipps!

Perfect Finish Academy Tipps Portraits Nachbearbeiten


Zähne aufhellen in Photoshop – Der große Vorher-/Nachher Vergleich

Zähne aufhellen in Photoshop Tipps

So einfach hellst Du die Zähne auf Deinem Portrait auf:

Hand auf’s Herz: Wenn man seine Zähne nicht gerade professionell bleachen lässt, haben sie einfach von Natur aus einen leichten Gelbstich. Das ist weder gefährlich, noch höchst dramatisch, schließlich kannst Du mithilfe von Photoshop in Sekundenschnelle zu einem strahlend weißen Lächeln gelangen – so wie in der Werbung! Außerdem können durch Presets und sonstige farbliche Veränderungen Zähne gelber erscheinen, als sie tatsächlich sind! Nachfolgend eine Schritt-für-Schritt-Erklärung, damit Du die Zähne blitzschnell mit Photoshop aufhellen kannst.

Schritt 1: Öffne Dein Foto in Photoshop und dupliziere es. Wähle zu Beginn erstmal das Ausbessern-Werkzeug aus und entferne auf den Zähnen mögliche Störfaktoren wie Speisereste, punktuelle
Verfärbungen oder ähnliches. Durch diesen Schritt bereitest Du Dein perfektes Zahnbleaching durch Photoshop bestens vor.

Schritt 2: Erstelle jetzt eine neue, leere Ebene und wähle das Pinselwerkzeug aus. Wähle einen weichen Pinsel aus und arbeite unbedingt mit der Farbe weiß (siehe Screenshot). Stelle die Deckkraft
direkt auf 100% und den Fluss auf 5 bis 10%. Male jetzt über alle Zähne und fahre mit Deinem Pinsel mehrmals über Zähne, die etwas stärker verfärbt sind. Meistens sind die Zähne umso dunkler/gelber, desto weiter sie hinten liegen. Die Schneidezähne sind häufig die hellsten Zähne und benötigen daher nicht so viel Nachbearbeitung, wie die Seitlichen.

Schritt 3: Nun stellst Du den Modus auf “Aufhellen” und passt die Deckkraft so an, dass Du ein natürliches Ergebnis bekommst. Et voilá, fertig bist Du mit dem Aufhellen und dem Umsetzen des 5. Quick-Tipps!

Entdecke das Video-Tutorial zum Tipp “Zähne aufhellen mit Photoshop”

Zähne aufhellen in Photoshop Video Tutorial

Im Video zeige ich Dir jeden Schritt zum heutigen Quick-Tipp “Zähne aufhellen in Photoshop” zur Veranschaulichung. Schaue Dir das Video unbedingt an und probiere diesen Trick aus! Du kannst Dir das Video hier gratis anschauen. Hinterlasse mir gerne unter diesem Beitrag Feedback oder schaue hier auf dem Instagram-Kanal der Perfect Finish Academy vorbei!

 

Kreative Fotografie Expertin Christina Key

Meine kreativen Ideen sind bekannt aus:

Expertin für kreative Fotografie Christina Key bekannt aus


Möchtest Du noch mehr solcher genialen Fotografie Tipps? Dann investiere in folgendes:

Fotografie Buch Style Light Shoot Kreativ fotografieren mit DIY-Equipment

Damit Du per Knopfdruck Deinen Fotos ein professionelles Finish verleihen kannst, empfehle ich Dir meine Lightroom Presets.

Lightroom Presets Christina Key

Zu den Themen Selbstportraits und Fotos alleine machen habe ich jeweils einen gratis Blog Artikel. Die vollen Tipps findest Du allerdings in meinen Taschenbüchern. 

Fotografie Buch Selbstporträts Foto Tipps