Tipps


Computer für Blogger – darauf kommt es an!

Als Blogger muss man viele Herausforderungen meistern, denn neben spannenden Texten muss sich auch mit rechtlichen Aspekten wie „Abmahnsicherer Blog“ beschäftigen, Steuerfragen klären wie „Anmelden beim Finanzamt“oder sich um Themen wie SEO, mehr Seitenaufrufe bekommen kümmern und sollte diese Blogger Fehler nebenbei auch noch auf jeden Fall vermeiden. Klar, ab und zu sollte man sich auch auf sämtlichen Blogger Events in Deutschland, Österreich und der Schweiz blicken lassen um sich auszutauschen und mit Brands zu connecten. Zu allem Überfluss kommen dann noch die technischen Aspekte wie der passende Computer oder Laptop dazu.

Da letzteres für viele Blogger ein Buch mit sieben Siegeln ist, werden wir uns Siegel für Siegel vornehmen und den perfekten Computer für Blogger finden, damit ihr effizient arbeiten könnt und euch nicht von scheinbar tollen Angeboten der Multimedia-Stores blenden lässt. Ihr seid ja nicht blöd! 😉

 

Laptop Kaufberatung für Blogger

Werbung

Die Glaubensfrage

Die erste Entscheidung die man treffen sollte ist eine Frage die einem Religionsdisput gleich kommt. Linux, Mac, oder Windows? Welches System ist der perfekte Computer für Blogger? Die „Apple Jünger“ schwören auf die magischen Fähigkeiten von Mac Computern. Windows User sind meist etwas praktischer veranlagt und nicht grade wenige nutzen Windows vor allem, weil sie die anderen nicht verstehen. Die Linux Anhänger sind meist richtige Experten in Sachen Hardware und Software und würden ihren Linux PC gegen nichts in der Welt eintauschen. Betrachten wir das Thema jedoch etwas nüchterner und sehen uns Vor- und Nachteile der einzelnen Systeme an.


Mac Computer für Blogger

Mac

Mac macht es vor wie Computer für den Laien gebaut werden sollen. Sie bauen passende Hardware zusammen, erstellen ihr eigenes Betriebssystem das genau dazu passt. Der Vorteil hierbei ist, dass es einfach funktioniert. Mac Computer sind einfach, sie machen das was sie sollen und das lässt sich Apple natürlich gut bezahlen. Womit ich eigentlich auch schon die Nachteile aufgezählt habe. Für einen richtig guten Mac zahlt man meist einen Tausender mehr, als bei der Konkurrenz. Zu dem macht ein Mac Computer was er soll und das wars meist auch schon. Es gibt kaum Möglichkeiten an der Hardware zu schrauben oder Software in irgendeiner Weise anzupassen. Ok eine kleinen „Vorteil“ gibt es auch noch, wer ein Mac besitzt hat ein Statussymbol und “Design Objekt”. Oft findet man Apple Computer in der Kreativ-Branche, dabei ist Apple seit langem nicht mehr das einzig Wahre und der beste Computer für Blogger und Kreative.

Geeignet für:
Nutzer die meist nur Bürosoftware und andere Programmgrößen wie Adobe etc. nutzen und dabei viel Wert auf Einfachheit und Zuverlässigkeit legen. Design-Fetischisten.

Nicht geeignet für:
Nutzer die Computertechnisch viel ausprobieren und Sparfüchse.

Computer für Blogger Windows

Windows

Der wohl am meisten verbreitetste Computer der Welt ist wohl der Windows PC. Das hat auch seinen guten Grund. Das Betriebssystem ist einfach zu verstehen, günstig und bietet trotzdem viele Möglichkeiten. Die meisten „Programme“ gibt es deshalb auch für Windows und darunter ist auch viel Freeware im Internet zu finden, somit aber leider auch viel Schrott. Dadurch ist der Windows PC im Vergleich zur Konkurrenz anfälliger für Viren und Hardware Probleme. Die Hardware wird unabhängig vom Betriebssystem produziert, deshalb hat man hier viel Spielraum und der Windows-PC ist nach Belieben erweiterbar. Somit aber auch Fehleranfälliger.

Geeignet für:
Nutzer die gerne Ausprobieren und den PC nach Bedarf erweitern wollen ohne sich zu viel Hintergrundwissen anzueignen.  

Nicht geeignet für:
Choleriker, die ihren PC bei Problemen aus dem Fenster schmeißen.

Linux Computer für Blogger

Linux

Linux ist dann doch eher etwas für Computer Nerds und Sparfüchse mit guten IT-Wissen. Denn das System Linux ist zwar kostenlos, allerdings arbeitet man hier relativ viel mit Konsolen bei denen man Befehle als Text eingeben muss. Dafür hat man mehr Möglichkeiten als bei Windows und Mac zusammen.

Geeignet für:
Technik Nerds, Sparfüchse mit IT-Kenntnissen und alle die sich einen Computer ganz nach den eigenen Vorstellungen einstellen wollen.

Nicht geeignet für:
Nutzer die sich nicht mit Codes und Befehlen rumschlagen wollen und Multimedia Anwendungen wie z.B.: Creative Suite von Adobe nutzen.

Werbung


 

PC oder Laptop?

Obwohl ein Laptop unheimlich praktisch ist, sollte man sich dennoch überlegen ob man diesen Komfort wirklich braucht. Laptops sind nicht nur meist etwas teurer, sie haben auch einen anderen erheblichen Nachteil: Man kann meist nur Display, Arbeitsspeicher, Festplatte und DVD-Laufwerk einfach austauschen, da vieles festgeschweißt an der Hauptplatine(Mainboard oder Motherboard) ist. Somit ist ein CPU oder Grafikkarten Schaden am Laptop schnell mal ein Totalschaden. Manchmal passiert es ja auch, dass man eine bessere Grafikkarte will und bei einem Laptop bleibt einem nichts anderes übrig als sich einen neuen zu kaufen.

Laptop oder PC für Blogger

Nachdem wir die grundlegenden Fragen geklärt haben, gehen wir jetzt an das Technische. Die wichtigsten Komponenten für einen guten Computer sind: Prozessor(CPU), Arbeitsspeicher(RAM), Grafikkarte(GPU). Daher sollten wir uns diese 3 zuerst anschauen. CPU ist das Gehirn des Computers hier rechnet er. Arbeitsspeicher ist ein Kurzzeitgedächtnis indem er wichtige Informationen immer griffbereit hat und die Grafikkarte ist dafür zuständig das anzuzeigen was der PC ausgerechnet hat. Natürlich braucht hier jeder Blogger etwas anderes, doch ich versuche es mal in 3 Kategorien einzuteilen. Da Grafikkarten und Prozessoren je nach Bauart unterschiedlich schnell sind werde ich eine Rangliste verlinken und angeben welche Grafikkarte oder Prozessor man mindestens haben sollte für ein flüssiges Arbeiten.


Computer für Text Blogger

Der Textblogger

Der Texter verfasst hauptsächlich nur Texte am Computer und erstellt damit Posts im Internet. Fotobearbeitung braucht er kaum, da er vorgefertigte Fotos nimmt und diese hochlädt. Dadurch ist die Anforderung an den Computer relativ gering.

Anforderungen PC:

Computer für Foto Blogger

Der Fotoblogger

Verfasst man als Blogger nicht nur Texte, sondern macht noch seine eigenen Bilder wird dem Computer durch die Bildbearbeitung etwas mehr abverlangt dadurch brauchen etwas mehr Leistung. Wobei vor allem CPU und RAM gefordert werden.

Anforderungen PC:

Computer für Video Blogger

Der Videoblogger

Hier wird es Interessant, denn sobald ihr Videos „professionell“ schneidet braucht ihr einen Computer, der Höchstleistungen erzielt. Doch diese Leistung ist notwendig sobald man eine flüssige Videovorschau mit angewandten Effekten braucht.

Anforderungen

Werbung


Booster für den PC

Zum Schluss widmen wir uns einen weiteren wichtigen Booster für den PC: Die Festplatte. Hier braucht man genug Speicherplatz für seine Dateien und Programme. Wenn man seine Bilder und Videos immer auf externen Festplatten sichert reicht einem hier 500 GB Speicherplatz. Viel wichtiger ist die Bauart der Festplatte. Es gibt HDD (Günstig & Langsam) und SSD (schnell & teuer). Einem Textblogger reicht hier eine HDD Festplatte. Ein Videoblogger empfehle ich auf jeden Fall eine SSD. Ein Fotoblogger kann beides nutzen, je nach Buget und Anforderung.

Die restliche Hardware

Es gibt natürlich noch mehr Teile im Computer, doch hat man den perfekten Mix aus diesen Vier Teilen gefunden wird auch das Mainboard und der Netzadapter passend sein. Wichtig ist noch sich zu überlegen ob man Extras wie W-Lan braucht und was für Anschlüsse der PC braucht (USB 3.0, USB 2.0, Audio OUT, Audio IN, etc.). Bei Videobloggern wäre es noch eine Überlegung wert eine gute Audiokarte zu holen. Hier gibt es nicht den perfekten Computer für Blogger mit dem perfekten Einzelteilen, da jeder Blogger auf seine eigene Art arbeitet.

Nutzt ihr Windows oder Mac? Würdet ihr gerne mehr Technische Beiträge auf dem Blog sehen? In der Kategorie TIPPS findet ihr übrigens noch weitere spannende Themen rund um die Fotografie und bloggen! Für welchen Computer sich Christina entschieden hat, findet ihr im Artikel Spitzenkleid kombiniert zur Lederjacke mit Patches. 🙂

 

Werbung

Hardware Booster für Blogger

 

XoXo Christina Key

 

Kennst du schon?

Kennst du schon?

 

Kennst du schon?

Anzeige
Anzeige
Anzeige